Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
Mittelstandspräsident Mario Ohoven begrüßt Johannes Singhammer, Vizepräsident des Deutschen Bundestages.
Mario Ohoven und Kerstin Andreae, MdB, stellv. Fraktionsvorsitzende und mittelstandspolitische Sprecherin der Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Wolfgang Gerhardt, Dagmar Wöhrl, Dr. Gregor Gysi, Mario Ohoven, Thomas Strobl, Cem Özdemir. Foto: Fabian Matzerath
Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Mario Ohoven, Foto: Christian Kruppa
Wolfgang Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestags, und Mario Ohoven. Foto: Christian Kruppa

Bürokratiebelastung statt Bürokratieentlastung

Jedes Jahr fallen durch die ca. 10.000 Informationspflichten aus Bundesgesetzen in der Wirtschaft Kosten im zweistelligen Milliardenbereich an. Obwohl Entlastung als eine wichtige Zielsetzung politischen Handelns genannt wird, steigt die Belastung durch bürokratische Hürden weiter an. Laut Normenkontrollrat erhöhte sich der jährliche Erfüllungsaufwand allein durch die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns um rund 9,7 Milliarden Euro.

BVMW-Bürokratieumfrage

(PDF 2MB)

43 Milliarden Euro Bürokratie-Kosten schultert die deutsche Wirtschaft jährlich. Der BVMW hat seine Mitgliedsunternehmen nach konkreten bürokratischen Hürden aus ihrem unternehmerischen Alltag gefragt. Die Antworten legen die Belastungen und teils absurden Regelungen anschaulich dar. Hier finden Sie die Kurzzusammenfassung der Ergebnisse.