Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
40 Jahre BVMW

1975 Geburtsstunde der Verbandsorganisation

Dieter Härthe

Sieben Unternehmer gründen auf Initiative von Dieter Härthe den VSG – Verband Selbständiger und Gewerbetreibender – als serviceorientierte Schutz- und Selbsthilfeorganisation für kleine und mittlere Unternehmen.

Das Besondere: Der erste parteipolitisch unabhängige Verband hilft branchenübergreifend, Ziele zu verwirklichen.

Der Initiator und Motor des Verbandes Dieter Härthe wird erster Vorsitzender.

1976 „erfolgreich selbständig“

1976 Magazin "erfolgreich selbständig"

Die erste Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „erfolgreich selbständig“ erscheint zur Jahreswende 1976/1977.
Politische Forderungen werden von jetzt an auch schriftlich artikuliert.

Das Magazin informiert und berät Mitglieder zu mittelstandsrelevanten Themen – und lässt darüber hinaus ein Gemeinschaftsgefühl im Verband entstehen.

1977 Das IBWF entsteht

Die Mitgliederzahlen steigen und damit das Bedürfnis nach fachgerechter Information, Hilfe und Beratung.

Um die mittelständische Wirtschaft optimal zu unterstützen, gründet der Verband das Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung. Darin schließen sich freiberufliche Unternehmensberater, Wissenschaftler und Angehörige von rechts- und steuerberatenden Berufen zusammen. 

1977 Der Verband wächst

SPD-Vorsitzender Willy Brandt, Dieter Härthe

Der VSG hat bereits nach zwei Jahren bundespolitische Bedeutung erlangt.

Dieter Härthe führt Gespräche mit Bundespolitikern wie dem SPD-Vorsitzenden Willy Brandt. Bundesweit entstehen erste Landes- und Bezirksverbände.

1978 Treffen mit Bundeskanzler Helmut Schmidt

Dieter Härthe trifft Bundeskanzler Helmut Schmidt

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland verschlechtert sich:
Die Kaufkraft geht zurück, und konjunkturelle Einbrüche sind zu verzeichnen.

Die Politik greift auf die Expertise des Verbandes als Praxis-Korrektiv zurück. Dieter Härthe trifft Bundeskanzler Helmut Schmidt.

1979 Mehr Bürgschaften für Existenzgründer

Politisch erhebt der Verband immer häufiger seine Stimme.

So fordert er eine bessere Finanzierbarkeit für kleine und mittelständische Unternehmen und prangert eine wachsende, den Mittelstand vernachlässigende Macht der Banken an.

Darüber hinaus plädiert er für eine Ausweitung von Bürgschaften, gerade für Existenzgründer.