Zeitspende: 60 Minuten für Europa

Spenden Sie 60 Minuten Ihrer Zeit und beteiligen Sie sich an der Zukunftsdebatte auf der Online-Plattform der Konferenz zur Zukunft Europas!

Konferenz zur Zukunft Europas

Worum geht‘s? 

Europa hört seinen Bürgern zu! Bei der Konferenz zur Zukunft Europas. Online in allen Amtssprachen. Also bringen Sie sich ein! Damit Ihre Stimme gehört wird. Sagen Sie der EU, was Sie sich von und in Europa wünschen. Was verbessert werden muss und was Sie bewegt. Und wenn Sie wollen, tauschen Sie sich mit anderen EU-Bürgern in ganz Europa über Reformideen aus.
Spenden Sie Europas Zukunft bis zum 31. Januar 2022 bei Gelegenheit 60 Minuten Ihrer Zeit und nehmen Sie aktiv an der politischen Entwicklung der Europäischen Union teil!

Was passiert mit den Vorschlägen?

Die Beiträge auf der Konferenzplattform werden mit Hilfe von digitalen Tools und Data-Mining ausgewertet. Stark frequentierte oder häufig eingebrachte Ideen gehen in die Berichte des Exekutivausschusses der Konferenz ein, welche den offiziellen Bürgerforen und der politischen Plenarkonferenz vorgelegt werden. Kurz gesagt: Je mehr „Online-Wumms“ durch rege Beteiligung, desto mehr Chancen auf Beachtung erhält eine Idee. Unterstützen wir also jene Ideen, die unserem Ziel einer föderalen, demokratisch-rechtsstaatlichen Ordnung der Europäischen Union am zuträglichsten sind.

Wie geht das?

Rufen Sie die Online-Plattform der Zukunftskonferenz  auf und registrieren Sie sich über den Button „Anmelden“ beim Login-System der Europäischen Kommission (ECAS) als Teilnehmer*in.

 

  • Loggen Sie sich ein.
  • Auf der Konferenzplattform den Header „Themen“ anklicken und Beiträge in Themensparten, die Sie interessieren, lesen (v.a. Demokratie in Europa, Werte und Rechte, Rechtsstaatlichkeit). Alle Beiträge werden in alle Amtssprachen der EU übersetzt.
  • Unterstützen Sie per Mausklick jene Ideen und Vorschläge, die Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und eine klare, föderale Kompetenzverteilung in der Europäischen Union voranbringen.
  • Oder lehnen Sie Vorschläge ab, die zu einer Re-Nationalisierung führen würden.

 

Wenn Sie die Forderungen der Europa-Union unterstützen wollen, geben Sie in das Suchfenster rechts oben „Europa-Union“ ein und scrollen Sie bei den Ergebnissen bis „Vorschläge“

Noch Zeit übrig? Kommentieren Sie Einträge anderer Teilnehmer. 

Autorin: Dr. Ute Hartenberger, im Auftrag des Landesvorstands der Europa-Union Bayern e.V.

Kontakt unter zeitspende@eu-bayern.de