BAFA-zugelassener Unternehmensberater mit dem BVMW werden

Beraternetzwerk Mittelstand: Vom BAFA anerkannte Zertifizierung zum „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“

BAFA-zugelassener Unternehmensberater mit dem BVMW werden

Der Mittelstand BVMW setzt sich seit über 40 Jahren für den Erhalt und die Stärkung mittelständischer Unternehmen ein. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Unternehmensberatung. Deswegen hat der BVMW das Beraternetzwerk Mittelstand gegründet. Dies soll künftig Unternehmern als Orientierungshilfe bei der Suche nach qualifizierten Beratern helfen.

Steigern Sie als Berater und BVMW-Mitglied Ihren Wettbewerbsvorteil durch eine Zertifizierung zum „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“. Das Zertifikat ist vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und als Qualitätsnachweis zur Zulassung für die geförderte Beratung anerkannt.

Vorteile der BAFA-Beratungsförderung

Das BAFA bezuschusst Beratungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zu allen Fragen der Unternehmensführung mit bis zu 90 Prozent bei Beraterhonoraren bis 4.000 Euro – sofern der Berater eine BAFA-Zulassung vorweisen kann. Förderziel ist dabei die Steigerung der Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit von KMUs, um Arbeitsplätze zu sichern. Die Zulassung beim BAFA stellt somit einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für die Berater dar, zumal in vielen Fällen mehrfache Förderungen möglich sind.

Mehrwert durch das Beraternetzwerk Mittelstand

Wir bieten mittelständischen Unternehmen eine Orientierung an dem teilweise recht unübersichtlichen Beratungsmarkt und qualifizierten Beratern eine Plattform, um sich zu präsentieren.

Lassen Sie sich zum „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“ zertifizieren und werden Sie dadurch Teil des „Beraternetzwerk Mittelstand“.
Ihre Vorteile:

 

  • Das Zertifikat ist innerhalb der Mitgliedschaft unbefristet gültig, es fallen keine weiteren Kosten für Rezertifizierungen an
  • Die Kosten für die Mitgliedschaft und die Zertifizierung liegen deutlich unter den Kosten bei vergleichbaren Mittelstandsberaternetzwerken, die zudem alle drei Jahre kostenpflichtige Rezertifizierungen durchführen
  • Erhalten Sie Zugang zu einem fachübergreifenden Expertenpool des Mittelstand BVMW
  • Nutzen Sie die Zertifizierung zur Beantragung der Zulassung als Berater beim BAFA und geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, Ihre Beraterhonorare fördern zu lassen
  • Veröffentlichen Sie Ihr persönliches Beraterprofil im Beraternetzwerk Mittelstand und werden Sie von mittelständischen Unternehmen gefunden
  • Werden Sie Mitglied im weltweit einzigen Beraternetzwerk, in dessen Verband es weitaus mehr potentielle Kunden als Berater gibt

 

Preise für den Zertifizierungsprozess

Die Zertifizierung zum „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“ kostet zurzeit einmalig 600,- Euro (zzgl. MwSt.). Das Zertifikat ist innerhalb der Mitgliedschaft unbefristet gültig, es fallen keine weiteren Kosten für Rezertifizierungen an. Sollten Sie bei der Zertifizierung nicht bestehen, erstatten wir Ihnen 50 Prozent Ihrer Anmeldegebühr.
 

Werden Sie jetzt Teil des Beraternetzwerks Mittelstand und melden Sie sich zur Zertifizierung zum „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“ an.

Ablauf der Zertifizierung

Wesentliche Zielsetzung des Zertifizierungsprozesses ist es, die fachliche Qualifikation der Berater zu prüfen und sicherzustellen, dass diese ausreichend mit den Vorgängen und Gegebenheiten in mittelständischen Unternehmen vertraut sind.

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass Sie Mitglied beim Mittelstand BVMW sind. Dann klären wir mit Ihnen in einem kurzen, telefonischen Vorgespräch, ob Sie für die Zertifizierung in Frage kommen und beantworten alle offenen Fragen.

Der entscheidende Teil des Zertifizierungsverfahrens ist das persönliche Gespräch in Berlin. In diesem wollen wir Sie und Ihre Arbeit, anhand von konkreten Fallbeispielen aus Ihrer aktuellen bisherigen Beratungspraxis, etwas genauer kennenlernen und feststellen, wie Sie die Qualität Ihrer Beratungen sicherstellen. Vorab ist ein Fragebogen auszufüllen, der sich an den Leitlinien des BAFA orientiert. Dieser Fragebogen dient zur Selbstreflektion und als Vorbereitung für Sie und für uns. Über die letztendliche Zertifizierung entscheidet das Gesamtbild im persönlichen Gespräch.

Verläuft das Gespräch zufriedenstellend, erhalten Sie als Berater das Zertifikat „BVMW-geprüfter Berater für mittelständische Unternehmen“ und werden damit im BVMW-Beraternetzwerk aufgenommen, in dem Sie von Mitgliedsunternehmen, die Beratung suchen, gefunden werden können. Darüber hinaus kann das Zertifikat genutzt werden, um sich beim BAFA listen zu lassen und die entsprechenden Fördervorteile bezüglich Ihrer Beraterhonorare für Ihre Kunden zugänglich zu machen.

Kurz vor der Anmeldung? Aber Sie haben noch eine Frage?

Hier  finden Sie noch Antworten auf verschiedene Fragen:

 

  •  Bin ich mit dem Zertifikat automatisch beim BAFA zugelassen?
  •  Wann ist die Zertifizierung zu bezahlen und was passiert, wenn ich nicht bestehe?
  •  Was ist nach der Zertifizierung von mir noch zu erbringen?
  •  Werden Zertifikate von anderen Verbänden anerkannt?
  •  Wo kann ich mein Beraterprofil nach bestandener Zertifizierung veröffentlichen?
  •  Wovon hängt die Förderung der Beraterhonorare durch das BAFA ab und wer kann sie bekommen?
  •  Bekomme ich über das Beraternetzwerk Mittelstand Aufträge?
  •  Was passiert, wenn ich aus dem BVMW austrete mit meinem Zertifikat?
  •  Kann mir das Zertifikat im Nachhinein aberkannt werden?
  •  Wann wird die Website BeraternetzwerkMittelstand.de online gehen?

Beraternetzwerk Mittelstand