Mittelstand trifft Profihandball – Der BVMW zu Gast beim TVG

BackStage: Hinter den Kulissen des Profihandballs – so lautete der Name der Veranstaltung, die Beatrice Brenner für interessierte Unternehmer organisiert hatte. Veranstaltungsort war niemand geringerer als der TV Großwallstadt

Viel Spaß aber auch Informatives von und über den TVG

Schon die Einladung zur Veranstaltung machte neugierig: „Zum Handballspiel können Sie sich Karten kaufen. Zum Training der Profi-Handballer kommen Sie aber nicht rein. 
Aber wie sieht es denn aus hinter den Kulissen? Was ist wichtig im Profi-Sport? Wie wird trainiert und was sind das für Jungs, die sich an die Spitze kämpfen wollen?“ 

Knapp 40 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region wollten das gerne wissen und sind der Einladung gefolgt. Schließlich bekommt man nicht alle Tage die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Profihandballs zu werfen. 

Hier geht's zur Bildergalerie

Beatrice Brenner hatte definitiv nicht zu viel versprochen. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsleiter Stefan Wüst und Frau Brenner durften die Gäste zunächst kurz beim Training der jungen Profihandballer zuschauen. Danach ging es - nach einer kurzen Besichtigung der Räumlichkeiten – sozusagen ans „Eingemachte“. Einige der Unternehmerinnen und Unternehmer hatten sich nämlich zum gemeinsamen Training mit der Mannschaft angemeldet, welches im Vorfeld angeboten wurden. 

Zunächst einmal machte Trainer Ralf Bader die mutigen Teilnehmer sozusagen mit den Bällen bekannt. Es ging ans Aufwärmen des Wurfarms und der Schulter. Dribbeln wurde selbstverständlich auch geübt. Danach wurde der Torwart unter den kritischen Blicken der Spieler „eingeworfen.“

Anschließend durfte sich jeder der Teilnehmer einen Profihandballer als Trainingspartner raussuchen und es wurden zusammen Pässe, Sprungwürfe und natürlich Torwürfe – mit sehr viel Gelächter - geübt. 
Sowohl die Profihandballer als auch die Teilnehmer des Trainings hatten sehr viel Spaß bei der gemeinsamen kurzen Trainingseinheit. Zur Belohnung gab es dann für die Mutigen einen TVG Schal. 

Während die Spieler dann in ihren wohlverdienten „Feierabend“ gehen konnten berichtete Stefan Wüst noch allerhand interessantes von und über den TV Großwallstadt und was sich alles nach der Insolvenz des Traditionsvereins geändert hat.
Auch der Begriff #Hobtse wurde erklärt (Hebt sie beziehungsweise haltet sie auf).

Anschließend kam Trainer Ralf Bader zu Wort. Das große Ziel ist es, zurück in die zweite Bundesliga zu kehren. „Der TVG soll sich wieder erheben.“ so schloss er seinen Vortrag.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass sich dieses ambitionierte Ziel mit dieser motivierten Mannschaft erreichen lässt. 

Beim abschließenden Snack und Schnack wurden interessante Kontakte geknüpft und Gespräche in lockerer Runde geführt.

Weil alle soviel Spaß hatten, steht übrigens jetzt schon fest: „Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“ 

Autor: Miriam Weitz 

TVG auf Facebook