Corona Hilfe: Schnellkredite für Unternehmen seit April 2020

Viele Unternehmen – gerade im Mittelstand – hat die Coronakrise extrem hart getroffen. Um diesen Firmen zu helfen, hat der Staat neben den Soforthilfen mittlerweile auch die KfW-Schnellkredite verabschiedet.

100% Haftungsübernahme

Das besondere an diesen KfW Schnellkrediten ist, dass die Bundesrepublik zu 100% die Haftungsrisiken übernimmt und keine Risikoprüfung vorgenommen wird. So soll erreicht werden, dass Unternehmen in Schwierigkeiten wirklich schnell geholfen werden kann.

Bevor die KfW Schnellkredite von der Regierung verabschiedet wurden, scheiterten die „Hilfskredite“ oftmals an der Hausbank, beziehungsweise der Risikoprüfung, die bei Beantragung vorgenommen wurde. Diese fällt jetzt, wie oben schon erwähnt, komplett weg.

Die Corona-Soforthilfekredite gelten für

 

  • Anschaffungen wie Maschinen und Ausstattung (Investitionen)
  • alle laufenden Kosten wie Miete, Gehälter oder Waren­lager (Betriebsmittel)

 

Sie können von mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern beantragt werden. Die Höhe beträgt maximal drei Monatsumsätze des Jahres 2019 – das maximale Kreditvolumen liegt bei 500.000 €uro (bei einer Mitarbeiteranzahl von bis zu 50 Mitarbeitern), beziehungsweise 800.000 €uro (bei einer Mitarbeiteranzahl von mehr als 50 Mitarbeitern).

Weitere Voraussetzungen, um den KfW-Schnellkredit zu beantragen:

 

  • Das Unternehmen muss mindestens seit dem 1. Januar 2019 am Markt sein
  • Es darf nicht bereits vor Beginn der Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sein
  •  In der Summe muss das Unternehmen in den Jahren 2017 bis 2019, beziehungsweise im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt haben. Bei allen Firmen, die über einen kürzeren Zeitraum am Markt sind, wird dieser dann herangezogen.
  • Auch Unternehmen, an denen Private-Equity-Investoren beteiligt sind, können unter bestimmten Voraussetzungen einen solchen Kredit beantragen
  • Pro Unternehmensgruppe können maximal 25 Prozent des Jahresumsatzes finanziert werden.

 

Der Zinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes und wird spätestens festgelegt, wenn die KfW zusagt.

Für die Rückzahlung hat das Unternehmen bis zu 10 Jahre Zeit. Auf Wunsch läuft der Kredit die ersten zwei Jahre tilgungsfrei, um die Belastung zu senken.

Der KfW-Schnellkredit kann bis spätestens 31.12.2020 abgeschlossen werden.

Weitere Informationen zum KfW Sofortkredit finden Sie hier. Schnellkredit

 

Quelle: KfW, Autor: Miriam Weitz