Die Unternehmerkommission Unternehmenssicherheit

Hackerangriffe, Cyberattacken, Spionageangriffe, Virenbefall und Datendiebstahl beziehungsweise Datenmanipulation können Unternehmen vor ungeahnte Probleme stellen.

Worum geht es?

Um die in alle Unternehmensbereiche vordringende Digitalisierung möglichst problemlos zu organisieren und gleichzeitig Sicherheit zu garantieren, bedarf es intelligenter Konzepte für die Unternehmenssicherheit.

Organisatorische und technische Schutzmaßnahmen können die wachsende Zahl von Angriffen zwar beschränken, aber da bleibt immer noch der Faktor Mensch der, auch wenn es sich vielleicht merkwürdig anhört, ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Deswegen ist es für ein Unternehmen – egal ob groß oder klein – überlebenswichtig ein schlagkräftiges Sicherheitskonzept zu haben. Außerdem ist es natürlich wichtig zu wissen, welche Gefahren es überhaupt gibt und was politisch in dieser Beziehung auf einen Unternehmer zukommt.

Die Unternehmerkommission Unternehmenssicherheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Mittelstand über solche Dinge zu informieren, und ihm die nötigen Werkzeuge an die Hand zu geben.

Wie oft trifft sich die Unternehmerkommission Unternehmenssicherheit?

Anberaumt sind zwei bis drei Sitzungen pro Jahr, wobei es sich hierbei vornehmlich um Telefonkonferenzen handelt. Ergänzt werden diese durch einzelne Präsenzsitzungen. Die Kommission hat derzeit 13 Mitglieder und 4 Gäste.

In den letzten Sitzungen wurden beispielsweise folgende Themen behandelt:

 

  • Datenschutz-Grundverordnung
  • Technische und Gebäudesicherheit

 

Sie möchten gerne an dieser Kommission teilnehmen? Dann sprechen Sie mich gerne an