Was bringt ein Benchmark zur Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeitsbenchmarking für mittelständische Unternehmen

Ein kostenfreies Workshop-Angebot für mittelständische Unternehmen

Weil Kennzahlen eine Basis darstellen (Benchmarking), die es ermöglicht, genau zu erkennen, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Das ist auch Thema beim Workshop Nachhaltigkeitsbenchmarking für mittelständische Unternehmen.

Dabei unterstützen wir Sie, ökonomische Ziele mit ökologischen und sozialen Aspekten in Einklang zu bringen und so langfristig Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Die Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos. Was wir von Ihnen allerdings brauchen, ist Ihre Zeit. Die ist aber wertvoll eingesetzt, denn Sie erhalten bei Abschluss des Projektes einen ausführlichen Benchmarkingbericht mit konkreten Handlungsempfehlungen. 

Darum geht es im Workshop:

 

  • was ist Nachhaltigkeit
  • was ist Benchmark
  • was bringt es uns
  • wo stehen wir bei uns im Unternehmen
  • wie kann man Maßnahmen umsetzen

 

>> mehr dazu

Vorgehen

In Aschaffenburg ist ein Workshop geplant: am 22. Oktober 2019
​​​​​​Hierfür ist eine Mindestzahl von 15 Teilnehmern erforderlich.

Wenn Sie an diesem Projekt teilnehmen möchten. melden Sie sich bitte hier an: Online-Formular 

Sie erhalten eine Bestätigung und eine Kooperationsvereinbarung als Grundlage für Ihre Teilnahme. Sie bekunden damit dem Förderer und den Projektpartnern Ihr ernsthaftes Interesse.

Der Förderer

Das Projekt „Mittelstand Ressource - Nachhaltigkeitsbenchmarking für mittelständische Unternehmen“ wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen des  Förderthemas „1. Instrumente und Kompetenzen der Nachhaltigkeitsbewertung sowie Stärkung von Nachhaltigkeitsbewusstsein und –handeln“.

Die Projektpartner

Projektpartner sind das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK und derBundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW). DasFraunhofer IPK betreibt angewandte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten zukunftsorientierter Technologien für den Produktionsprozess in Fabriken. Das Geschäftsfeld Unternehmensmanagement, in dem das Projekt angesiedelt ist, erarbeitet mit einem interdisziplinären Team kundenspezifische Komplettlösungen – von der Konzeptentwicklung bis zur Umsetzung. Zu den Kernmethoden des Geschäftsfelds gehören Analyse- und Bewertungsinstrumente zum Benchmarking, Wissens- Prozess- und Nachhaltigkeitsmanagement.

Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchenübergreifende Interessenvereinigung des deutschen Mittelstands in Deutschland. Er vertritt im Rahmen der Mittelstandsallianz die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von 32 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden mit mehr als 650.000 Mitgliedern.

ZUR ANMELDUNG