Zurück

Rückschau Unternehmer-Talk bei Q33 am 23.11.2017

Frei nach dem Motto: „Schenken Sie Ihrem Körper die Aufmerksamkeit, die er verdient“ bemühen sich Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Orthopädietechniker und qualifiziertes Personal um Ihr Wohlergehen.

Volker Cicha, der Chef des Sanitätshauses Q33-Store am Kurfürstendamm 33/Ecke Grolmannstraße, ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch ein begabter Eventmanager. Als Gastgeber macht er aus dem Unternehmer-Talk des BVMW Süd eine Soiree - eine Abendgesellschaft mit literarischen und musikalischen Liveacts in den Räumlichkeiten seines Geschäftes. In dieser Atmosphäre lässt sich entspannt und inspiriert Netzwerken. Ganz nebenbei erfährt der Gast, was das Q33 als „exklusivstes Sanitätshaus der Stadt“ zu bieten hat.

Frei nach dem Motto: „Schenken Sie Ihrem Körper die Aufmerksamkeit, die er verdient“ bemühen sich Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Orthopädietechniker und qualifiziertes Personal um Ihr Wohlergehen. Der Q33-Store steht für modernste Technik, fachliche Qualifikation und kundenorientierte Beratung. Volker Cicha und Maike Ulbrich sind ein eingespieltes Team. Der Reha Techniker und die Orthopädietechnikermeisterin gehen neue Wege und polieren mit frischen Ideen das etwas angestaubte Image der Sanitäts-Branche auf. Sie verstehen sich als moderne Dienstleister in Sachen Gesundheit. Dem Paar aus Niedersachsen geht es um Lebensqualität!

Ob Reha-Patient, Freizeit-oder Profisportler oder „ganz normaler“ Kunde - Ziel ist es, individuelle Lösungen für die Probleme der Menschen zu finden. Spezialisiert hat sich der Store am Ku’damm auf Kompression und Einlagen. Seit der Eröffnung 2014 setzt die Ortho-Ped-Filiale den Körperscanner Bodytronic 600 von Bauerfeind ein. Genutzt wird die digitale Messtechnik für das berührungslose Anmessen von Kompressionsstrümpfen, Bandagen und Orthesen. Übrigens, Kompressionsstrümpfe gibt es längst farbenfroh und sexy, auch für den Mann und die Kompression ist kaum noch sichtbar. Im Bereich Podologie wartet das Q33 mit einer eigenen Einlagenproduktion auf. Auch hier haben Qualität und Kundenwünsche oberste Priorität.

Wer zum ersten Mal den Store aufsucht, staunt nicht schlecht. Auf den ersten Blick erinnert kaum etwas an ein Sanitätshaus. Das beginnt in der Schaufensterauslage und setzt sich im modern, bunt und großzügig gestalteten Ladeninneren fort. Der Kunde soll sich wohl fühlen und nicht an seine Wehwehchen denken. Die Rechnung geht offenbar auf. Das Sanitätsgeschäft wird von Kunden und Medizinern geschätzt. Und die Gäste und Mitglieder des BVMW Süd, die der Einladung der Hauptstadtregion Süd gefolgt sind, haben das Infotainment des Abends dankend angenommen. 

Ein Prosit auf die Gesundheit!