Berlin - Herbert Beinlich

Mittelstand in Berlin – Herbert Beinlich

Der BVMW

Mittelständische Unternehmer sind im BVMW bestens aufgehoben. Der Verband kümmert sich um ihre Belange, streitet für sie mit Politikern, kooperiert mit Wirtschaftsvertretern und zivilgesellschaftlichen Akteuren. Die Mitgliedschaft beinhaltet die Betreuung durch eine dem Mitglied zugewiesene Geschäftsstelle mit regionalen Repräsentanten, die ihre Mitgliedsunternehmen persönlich kennen und bei Fragen wie Problemen tatkräftig  unterstützen. Durch Austausch und Networking werden Synergien geschaffen und neue, auch internationale, Märkte erschlossen. Mit Hilfe des Verbandes wird es dem Unternehmen desweiteren ermöglicht, professionell in Erscheinung zu treten. Darüber hinaus tut sich der BVMW als Dienstleister hervor, sorgt für eine höhere Sichtbarkeit der Mitgliedsunternehmen und fördert die Beteiligung im Verband. Werden Sie Mitglied!

Hidden Champions

Deutsche Unternehmen aus dem Mittelstand tun sich durch hochspezialisierte und individuelle Expertise hervor, die oftmals niemand anderes sonst bereitzustellen imstande ist. Sogenannte Hidden Champions erfüllen Nischenbedarfe, liefern hochspezialisierte Materialien, Produkte, Dienstleistungen oder Programme, die nicht selten alternativlos sind. Etwa die Hälfte dieser herausragenden Unternehmen kommt aus Deutschland. Dies versinnbildlicht die Innovationskraft deutscher Mittelständler. Lokal, national und international halten die gefragten Produkte und Dienstleistungen das Ansehen vorbildlicher  Unternehmenskultur weiter hoch. Damit leisten sie einen zentralen Beitrag zur hiesigen Leistungsbilanz und zeichnen sich gleichzeitig als überlebensfähiger als Unternehmen anderer Gattungen aus. Auch Berlin holt schnell auf, was die Zahl solch wendiger Unternehmen mit ihren branchenspezifischen Nischenprodukten angeht.

Zukunftschancen

Energiewende, Digitalisierung, Fachkräftemangel, internationale Sanktionen – die Liste der Herausforderungen ist groß. Doch diese bieten auch Chancen, wenn rechtzeitig die richtigen Schritte eingeleitet werden. Damit sollte der deutsche Mittelstand sich seine Wettbewerbsfähigkeit bewahren können und das Wirtschaftswachstum weiter ankurbeln. Eine liberale Herangehensweise lässt erfolgreichen Unternehmern dabei möglichst freie Hand - zum Nutzen aller, da nur so die Schaffung von Arbeitsplätzen für jedermann zu gewährleisten ist.

Herbert Beinlich ist Leiter des Kreisverbandes Berlin Süd, hat sein Büro im Stadtteil Friedenau und betreut von dort aus ganz persönlich seine Mitglieder aus der Region.