Experte CyberDirekt unterstützt KMU im Bereich IT-Prävention

Unter www.cyberdirekt.de/web-security-check steht ein Online-Bewertungstool zur Verfügung, mit dem in nur einem Schritt die technische Cyber-Sicherheit von Unternehmens-Webseiten überprüft werden kann. Nach Eingabe der URL analysiert das Tool mit bis zu 49 Einzelprüfungen mögliche Schwachstellen wie kritische Ports, SSL-Konfigurationen, Header, DNS-Server und andere potentielle Einfallstore für Hacker.
Das Gesamtergebnis wird prozentual in einem Cyber-Score angezeigt.

Nutzer des CyberDirekt Web-Security-Checks, die Einzelheiten zu Ihrem Ergebnis erfahren möchten, können einen Detailreport anfragen. Dieser wird nach Prüfung des Empfängers von CyberDirekt individuell verschickt.

Während der Berliner Mail-Provider mailbox.org als Spitzenreiter auf einen Score von 86% kommt, schafft so manch unserer Mitglieder nicht mal 60%, manche nicht mal 50%!

Welche Sicherheit bietet Ihre Website IHREN Kunden?
Testen Sie: www.cyberdirekt.de/web-security-check

 



Security Awareness Training zum Schutz gegen Cyber-Attacken

Gewerbe- und Firmenkunden erhalten über CyberDirekt auch ein umfangreiches Angebot zur Sensibilisierung und Schulung Ihrer Mitarbeiter. Die Inhalte der online-basierten Trainings beschäftigen sich z.B. mit Passwortsicherheit, Social Engineering, physischer Sicherheit und den Risiken durch die der Nutzung von Social-Media-Diensten. Das Cyber-Trainings leisten einen aktiven Beitrag zur Risikoreduktion und versetzen den Kunden in die Lage, seine Mitarbeiter über Cyber-Risiken aufzuklären.

 


 


 


zig Millionen gehackte Mailadressen - ist IHRE auch dabei?

Der ExpertenRAT Datenschutz & IT-Sicherheit informiert.


Vor einigen Tagen ging die Horromeldung durch die Medien, daß "Ein Internetkrimineller ... 772 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen Passwörter im Internet zum Verkauf angeboten.." hat.
www.heise.de/security/meldung/Passwort-Sammlung-mit-773-Millionen-Online-Konten-im-Netz-aufgetaucht-4279375.html

Diese Daten stammen aus Hacks, die u. U. Jahre alt sind und wurden nicht direkt von den Nutzern, sondern von Webseiten geklaut, auf denen die Nutzer registriert waren.

Ein `guter Hacker` (Sicherheitsforscher Troy Hunt) sammelt solche Daten und veröffentlicht sie.

Hier können Sie überprüfen, ob auch Daten von Ihnen u/o Mitarbeitern gehackt und veröffentlicht wurden:

haveibeenpwned.com

Nach Eingabe von Mailadresse erhalten Sie sofort im Browser ein Ergebnis angezeigt.

Wenn JA (Oh no — pwned!) müssen Sie etwas runterscrollen um evtl. zu sehen, von welcher Webseite Ihre Daten gestohlen wurden.


Hier können Sie nach Daten Ihrer Webseite suchen:

haveibeenpwned.com/DomainSearch


Beim Postdamer Hasso-Plattner-Institut bekommen Sie ein ausführlicheres Ergebnis an Ihre angegebene Mailadresse gesandt: (Beispiel s. Foto oben)

sec.hpi.de/ilc/search


Hier können Sie checken, ob Ihre Passwörter als solche schon gelistet sind:

haveibeenpwned.com/Passwords

 

Für Betroffene:

www.bsi.bund.de/DE/Presse/Kurzmeldungen/Meldungen/Empfehlungen_fuer_Betroffene_von_Datenleaks_08012019.html

www.uni-trier.de/index.php
Link-Sammlung vom Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie, Universität Trier


Um möglichst nie Betroffener zu werden:

Maßnahmen zum Schutz vor ... gefährlichen E-Mails im Allgemeinen
https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/Micro/E-Mailsicherheit/emotet.html

Management von Schwachstellen und Sicherheitsupdates - Empfehlungen für kleine Unternehmen und Selbstständige v2.0  (pdf-Datei, 152 KB)
www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/_/downloads/BSI-CS_093.pdf

 

X
Logo

Sie wollen mehr? Zu Recht!

 

Wenn Sie noch nicht gefunden haben, was Ihnen unter den Nägeln brennt…

…dann haben wir die Antworten auf Ihre unternehmerischen Fragen. Nutzen Sie unser einmaliges Netzwerk mit 300 Geschäftsstellen überall in Deutschland. Und profitieren Sie von enormen Einkaufsvorteilen, bspw. mit bis zu 40% auf Ihr Firmenfahrzeug. Jetzt unverbindlich kontaktieren und alle Vorteile mitnehmen!