Wir brauchen Lehrstellen statt Leerstellen

Viele KMU suchen gut ausgebildete Mitarbeiter und nutzen die Duale Ausbildung als eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich selber Mitarbeiter `heranzuziehen`.
Aber auch die Duale Ausbildung leidet unter dem Mangel an geeigneten Bewerbern. Zugleich bleiben überproportional viele Jugendliche mit Einwanderungsbiografie ohne Ausbildungsplatz.
Weder unsere Unternehmen noch Deutschland als innovativer Wirtschaftsstandort können sich das leisten. "Wir brauchen (besetzte) Lehrstellen statt (leere) Leerstellen!"

BVMW-Mitglied Nihat Sorgec, BWK Berlin, hat mit seinen Netzwerken das Projekt „Auszeichnung der besten Absolvent*innen mit Migrationshintergrund“ gestartet.
Das Projekt will die vielfältigen Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten der Dualen Ausbildung für junge Menschen mit Migrationsbiografie stärker hervorheben und die zahlreichen Erfolgsbeispiele in die Öffentlichkeit rücken. Und so dazu beitragen, die Lücken zwischen vorhandenen Lehrstellen und geeigneten Jugendlichen zu verringern.

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft unterstützt diese Initiative mit ganzem Herzen. Z.B. durch das Multiplizieren in unsere Netzwerke und das Grußwort unseres Bundesgeschäftsleiters Politik Andreas Jahn bei der feierlichen Preisverleihung.

Wollen SIE dieses Projekt gemeinsam mit uns unterstützen?

* Haben SIE zwischen 2018 und 2020 erfolgreich Azubis mit Migrationshintergrund ausgebildet?

* Kennen Sie Geschäftspartner, die solche Jugendliche ausgebildet haben?

* Sind in Ihren Netzwerken möglicherweise Unternehmen, die so ausbilden?

DANN LEITEN SIE BITTE DEN AUFRUF ZUR "TEILNAHME AM PREIS BESTE ABSOLVENTEN" AN SIE WEITER!

ES EILT: Bewerbungsschluß 20. Februar


Den vollständigen Aufruf "Teilnahme am Preis.."  finden Sie im pdf-Format HIER.

Das Grußwort der Schirmherrin Staatsministerin Widmann-Mauz finden Sie HIER.