BLLV Präsidentin im Mittelstands-Podcast

Der BVMW in Bayern hat im März 2021 seine eigene monatliche Podcast-Reihe gestartet: „Mittelstand im Wandel“ heißt das Format. In der 2. Folge ist die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) zu Gast.

Grafik: Mittelstand im Wandel; BVMW Bayern

Distanzlernen, digitale Spaltung, Lehrermangel

In der nun veröffentlichten zweiten Episode von „Mittelstand im Wandel“ geht es um das Thema Bildung in Zeiten der Corona-Pandemie.

Es erwartet die Hörer ein Einblick in die aktuelle Situation im Bildungswesen und ein Gespräch mit Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes BLLV.

Dabei geht es unter anderem um die hochaktuellen Themen Distanzlernen sowie die digitale Spaltung aufgrund der unterschiedlichen digitalen Ausstattung der Schulkinder. Außerdem wird der Lehrermangel in Zeiten der Corona-Pandemie angesprochen. Auch mit dem Generationswandel der Schulabgänger und die Anforderungen an Arbeitgeber setzt sich der Podcast auseinander.

Der Podcast ist auf Spotify unter dem Titel „Mittelstand im Wandel“ abrufbar. Hier finden Sie den direkten Link zur aktuellen Folge.

Meine Meinung: Starker Tobak

Man möchte nicht so weit gehen, eine "Abrechnung" mit dem Bildungssystem in Bayern in die Worte von Frau Fleischmann zu interpretieren. Aber sie zeigt sich im Podcast-Interview durchaus als sehr streitbare Vertreterin der bayerischen Lehrerschaft.

Und sie legt nicht nur den Finger in die offenen Wunden der Versäumnisse der letzten Jahre, sondern blickt auch in die Zukunft. Hört man da etwa so etwas wie den Ruf nach einer Innovations-Revolution in den Schulen?

Ich habe gerne zugehört. Hör-Tipp!