Grüne Energie rund um die Uhr

Technologiephilosophie: Restmüll lässt sich nicht recyceln. Er muss daher auf die Deponie oder in die sogenannte „thermische Verwertung“. Und genau das ist die Aufgabe des Restmüllheizkraftwerkes in Böblingen.

Energie dominiert die politischen und wirtschaftlichen Diskussionen. Unabhängigkeit von Importen ist dabei eines der zentralen Themen. Dass man auch aus Abfall in größeren Mengen grüne Energie erzeugen kann, ist den meisten nicht bewusst. Vor unserer Haustür gibt es Unternehmen, das aus Müll Energie herstellt. Sie sind herzlich eingeladen, am 26. September das Restmüllheizkraftwerk in Böblingen zu besuchen und wieder untereinander zu Netzwerken. Außerdem schmückt das Gebäude eines der größten Freiluftgemälde: Der Müll von seiner schönen Seite. Beachten Sie bitte die sachdienlichen Hinweise (unten).

Wir erhalten dabei Einblicke in modernste und umweltschonende Verfahren, die mit Sachverstand und Kreativität entwickelt worden sind.

Folgender Zeitplan ist vorgesehen:

Eintreffen 16 Uhr, Besucherparkplatz

Beginn 16.30 Uhr, Begrüßung Dr. GF Frank Schumacher

Kaffee und kleiner Imbiss

Vortrag und anschließende Führung

Themen u. a.: Thermische Verwertung, Recycling

Energiewende ohne fossile Verbrennung

Grüne Energie rund um die Uhr

Saubere Abgase

Ende gegen 18.30 Uhr

Abschließend Diskussion und kleines Büffet

Navi-Adresse:

Restmüllheizkraftwerk Böblingen

Musberger Sträßle 11

71032 Böblingen

Sachdienliche Hinweise: festes Schuhwerk und angepasste Kleidung sind erforderlich (Industrieanlage), der höchste Punkt des Gebäudes liegt auf 36 Meter Höhe, während der Führung führt der Weg teilweise über Gitterroste (Schwindelfreiheit, Höhenangst, viele Treppen?). Es herrscht Helmpflicht während des gesamten Rundgangs (Helme sind ausreichend vorhanden). Für Kinder nicht geeignet. Die Führung ist generell kostenlos, man bittet um eine Spende für den Kinderschutzbund Böblingen

 

Anmeldungslink:

https://www.bvmw.de/event/17828/fuehrung-im-restmuellheizkraftwerk-boeblingen/