BVMW Bundestagung: 250 Kollegen erarbeiten Zukunftsstrategien

In der vergangenen Woche fand in Berlin die Bundestagung des BVMW unter dem Titel „Klartext Mittelstand“ statt. Mitten in Berlin, persönlich, live, erfreulicherweise nicht im Chatroom, trafen sich Verbandsrepräsentanten nicht nur aus allen Regionen D...

In der vergangenen Woche fand in Berlin die Bundestagung des BVMW unter dem Titel „Klartext Mittelstand“ statt. Mitten in Berlin, persönlich, live, erfreulicherweise nicht im Chatroom, trafen sich Verbandsrepräsentanten nicht nur aus allen Regionen Deutschlands, sondern mit den Auslandsbeauftragten auch aus der ganzen Welt. Mit Ralf Henkler (Leiter Wirtschaftsregion Brandenburg Süd-Ost), Stefan Aurenz (Beauftragter Elbe-Elster) und Jörg Tudyka (Landesbeauftragter Öffentlichkeitsarbeit Brandenburg) war auch Brandenburg Süd-Ost vertreten.

Wer beim Begriff „Tagung“ nur abwinkend gähnt, sei gewiss – „Klartext Mittelstand“ war höchstlebendig, wie angekündigt spannend, am Puls der Zeit, kontrovers und ein riesiges Netzwerktreffen. Wer wollte, konnte in den zwei Tagen so viele Kontakte knüpfen und so viel Austausch finden, wie man es mehreren Monaten nicht schafft.

Auch der wirtschafts- und verbandspolitische Input hatte es in sich. Zukunftsforscher Tristan Horx setzte da sicher mit seiner Startpräsentation schon ein Zeichen. Es folgten Berichte unter anderem zur Auslandsarbeit des Verbandes, der Arbeit des Mittelstand-Digital Berlin, der Bildung oder zur Pressearbeit durch BVMW-Aktive. Hochinteressant natürlich auch die Beiträge von externen Referenten etwa zu den Wahlergebnissen (u.a. Michael Theurer, Bundestagsfraktions-Vize FDP) oder zur Medienpolitik (Jörg Quoos, Chefredakteur Funke Mediengruppe).

Ergänzt wurde die Konferenz mit verschiedenen Workshops, welche aktive Auseinandersetzung zum Beispiel mit dem Thema erfolgreiche Argumentation und Präsentation mittels Storytellings oder der Praxisnähe der BVMW-Fachausschüsse ermöglichten.

Davor, dazwischen und danach immer wieder Netzwerken mit Kollegen, Partnern, Fachleuten.
Aufgelockert wurde die Tagung durch einen Gala-Abend, der auch einem Zauberer (Foto) Bühne bot.

Nun, zaubern kann unser Verband nicht, dafür ist er zu sehr der Realität verpflichtet und verhaftet. Aber das professionelle Eventmanagement des Org.teams kann man durchaus als zauberhaft bezeichnen. Danke!

Fotos: J. Tüdyka