Unternehmertreffen: Management by Lunch

Das Unternehmertreffen unter dem Motto „Management_by_Lunch“ im Restaurant „Portofino“ in Słubice, gab neben dem interessanten Impulsvortrag zur Wahrnehmung der Grenzregion durch deutsche und polnische Unternehmer, hervorragende Möglichkeit zum Austa...

Dr. Anna M. Steinkamp - Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Das Unternehmertreffen unter dem Motto „Management_by_Lunch“ im Restaurant „Portofino“ in Słubice gab neben dem interessanten Impulsvortrag zur Wahrnehmung der Grenzregion durch deutsche und polnische Unternehmer, hervorragende Möglichkeit zum Austausch mit Unternehmern aus der Region.

“Management by Lunch“ kenne ich noch aus meinem langjährigen Projekt in Saarbrücken, an der deutsch-französischen Grenze. Insbesondere wurden da bei gutem Essen wichtige Themen auf Augenhöhe mit Entscheidern besprochen. »Hauptsach gudd gess« Hauptsache gut gegessen/ Podstawa to dobrze zjeść! Dieses Format konnte kürzlich mit Erfolg auch an der deutsch-polnischen Grenze etabliert werden.

Ist die Grenznähe zu Polen ein positiver Faktor oder eher ein Hemmschuh für die brandenburgischen kleinen und mittelständischen Unternehmer? Wie wird die Grenznähe zu Deutschland durch die KMU’s aus Westpolen, insbesondere dem grenznahen Lebuser Land gesehen? Diese und ähnliche Fragen wurden im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien einigen Unternehmen aus der deutsch-polnischen Grenzregion gestellt. Welche Rolle spielt die Grenznähe in Ihrer Tätigkeit?

Ein großer Dank geht auch an Frau Dr. Anna M. Steinkamp für die Diskussionsimpulse!

Wenn wir uns nur auf die Vorteile unserer Grenzregion konzentrieren und die schlummernden Potentiale nutzen, dann kann viel Gutes entstehen!

Ihr Mariusz Rzeźnikiewicz
Beauftragter des Verbandes, Frankfurt (Oder) und Landkreis Oder-Spree