BVMW initiiert Forschungskooperation zwischen Weltmarktführer und BTU

Das Unternehmen Kjellberg mit Sitz in Finsterwalde ist Weltmarktführer in der Entwicklung und Herstellung von Plasmaschneidgeräten. Damit dass auch in der Zukunft so bleibt hat das Unternehmen mit ca. 600 Mitarbeitern einen sehr hohen Forschungsbedar...

In einem Gespräch wurde das Anliegen gegenüber dem BVMW dargelegt. Hier kommt die BTU Cottbus - Senftenberg ins Spiel. Wir nahmen den Kontakt zum Vizepräsidenten Prof. Dr. Hübner auf und organisierten ein Gespräch mit der Kjellberg-Geschäftsführung. Die Vision ist, dass in Finsterwalde mit weiteren metallbe- und verarbeitenden Unternehmen eine Art Forschungslabor aufgebaut wird, um Themen der Grundlagen und Anwendungsforschung gemeinsam mit der Wirtschaft zu betreiben. Ziel sind dabei nicht nur die dabei erlangten Ergebnisse marktwirtschaftlich zu nutzen, sondern auch die Ausbildung und Bindung von Ingenieuren. Hier nutzten wir unsere BVMW Kernkompetenz, das "Systematisieren von Zufällen"