30 + 1 Jahre für gesellschaftliche Teilhabe

Am 14. Juli 2021 feierte BVMW-Mitglied ElsterWerke ein Jubiläum der besonderen Art. Aus einem Wagnis in der Wendezeit ist ein nicht mehr wegzudenkender mittelständisches Unternehmen mit mehreren Standorten und stabilen Arbeitsplätzen geworden.

"30 + 1 Jahre ElsterWerk" ein Jubiläum der besonderen Art

Eine für alle Beteiligten und Gäste sehr ergreifende, voller Emotionen und mit Wertschätzung gefüllte Jubiläumsfeier fand am 14. Juli zu Ehren des 31 jährigen Engagemants der ElsterWerke statt.

Als sich am 28. Juni 1990, Eltern behinderter Kinder und Fachleute zu dem Verein Lebenshilfe Elsterkreis zusammenschlossen, war noch nicht abzusehen was 31 Jahre später daraus geworden ist. In der ehemaligen DDR war nur wenigen bekannt wie die Situation für Menschen mit Behinderung aussah. Für den überwiegenden Teil der Bevölkerung wurde diese ausgeblendet. Die Vereinsgründung erfolgte, nachdem Ende des sozialistischen Staatsexperiment 1989, als die bundesrepublikanische Gesetzgebung nun allen Menschen, also auch behinderten Menschen im Osten Deutschlands zu gleichen Grundrechten verhalf. Es erfolgte eine unglaublich engagierte Aufbauarbeit zur Integration und Teilhabe behinderter Menschen.

31 Jahre später begeistert die TheaterWerkstatt mit ihren Darstellungen und der musikalischen Umrahmung alle Anwesenden. Wertschätzende Worte und einen Einblick, wie wichtig die ElsterWerke als stabile Säule in der regionalen Sozialwirtschaft sind, gab es durch die Gastredner. Darüber hinaus gab es einen Überblick einer eindrucksvollen Chronik.

Dr. Frank Hamann nutzte das Jubiläum und übergab symbolischdas Steuerrad und somit die Geschäftsleitung in die Hände seines Nachfolgers Karsten Koch.

"Für mich geht ein spannendes, faszinierendes und sehr sinnstiftendes Arbeitsleben am 31. Juli 2021 zu Ende. Rückschauend bin ich sehr dankbar, dass ich in den Wirren der Wendezeit das Wagnis eingegangen bin, mich für Menschen zu engagieren, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Wenn man wie ich dieses ElsterWerk von der Pieke an mit aufgebaut hat, viele Entwicklungen erleben durfte und tief mit dem ElsterWerk und seinen Beschäftigten verbunden ist, dann fällt es natürlich schwer, von Bord zu gehen. Aber auch das Arbeitsleben eines Geschäftsführers dauert nicht ewig und hat nun mal seine natürlichen Grenzen. Es ist an der Zeit, die Geschäfte in jüngere Hände zu legen, quasi den Generationswechsel vorzunehmen. Herr Karsten Koch als künftiger Geschäftsführer und Herr Mirko Weise als Kaufmännischer Leiter und Prokurist werden gemeinsam die Unternehmensgruppe ElsterWerk in die Zukunft führen. Dazu wünsche ich beiden viel Kraft." - Dr. Frank Hamann

 

Weiteres zum Jubiläum, den ElsterWerken und mehr Bilder finden Sie hier.
 

Lesen Sie jetzt: