Die neue Datenschutzverordnung - erfolgreich im digitalen Zeitalter

Die rege Teilnahme an diesem Mittelstandsfrühstück verdeutlicht das starke Interesse an diesen Themen, insbesondere auch durch das Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ab dem 25. Mai 2018.
Fotografische Impressionen (created by Ute Müller) finden Sie >>hier .

In einem fachkundig umfassenden Vortrag ging RA Christian Voß  auf die verschiedenen juristischen Relevanzen ein, die als Fazit an dieser Stelle nicht in einem Satz zusammenzufassen sind.

Da es aktuell dazu noch keine Rechtsprechung gibt, kann derzeit auch noch nicht endgültig eingeschätzt werden, wie mit der neuen DSGVO umgegangen wird. Sicher ist, die Anforderungen der Datenschutzbeauftragten werden komplexer.

Aus all diesen Gründen sind die mittelständischen Unternehmen gut beraten, die Aufmerksamkeit mit Blick auf die neue DSGVO auch nach dem Inkrafttreten des Gesetzes hochzuhalten. Von daher ist auch die Anregung entstanden, zumindest vorübergehend eine Arbeitsgruppe zu initiieren, quasi als Task-Force DSGVO, die sich in Abständen trifft und wo sich Geschäftsführer wie auch Datenschutzbeauftragte firmenübergreifend austauschen.

Danach gab Bettina von Fechthelm ein kurzes Erfahrungsstatement. Sie leitet bei ENERCON die Abteilung Datenschutz weltweit und ist Datenschutzbeauftragte des ENERCON-Firmenverbundes.

Mit dem Abschlussvortrag „"Erfolgreich im digitalen Zeitalter" verwies Rüdiger Paul, Vertriebsleiter GK Nord der TELEKOM, besonders auf die Chancen, die sich durch die digitale Entwicklung bieten und zeigte als Beispiele zukunftsweisende Lösungen auf.

Die Veranstaltung wurde von Horst Kuipers (BVMW Ostfriesland) organisiert und fand im EEZ in Aurich statt.