Herausforderung DSGVO für den Mittelstand - praktische Lösungen mit SMARTDPO

Die verbindliche Anwendung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ab Mai dieses Jahres kam trotz zweijähriger Vorlaufzeit für viele Unternehmen überraschend. Insbesondere für den Mittelstand stellt die Umsetzung der Verordnung aufgrund der Fülle an neuen Pflichten eine große praktische Herausforderung dar. Umfassende Dokumentations- und Informationspflichten, die nahezu für Unternehmen jeder Größe gelten, binden nicht nur Ressourcen, sondern es besteht hinsichtlich vieler Details der Umsetzung noch ein hohes Maß an Rechtsunsicherheit.  Aufgrund der hohen Haftungsrisiken (Bei Datenschutz-Verstößen drohen nunmehr Bußgelder bis zu 20 Mio. € bzw. 4% des Jahresumsatzes.) sollte jedes Unternehmen die neuen rechtlichen Verpflichtungen sehr ernst nehmen und Compliance zur neuen Verordnung herstellen.

Praktische und verbindliche Lösungen für diese neuen Herausforderungen bietet beispielsweise das von der JENTZSCH IT Rechtsanwaltsgesellschaft entwickelte softwarebasierte Angebot SMARTDPO.

SMARTDPO unterstützt Unternehmen softwarebasiert bei der Bewältigung der wichtigen DSGVO-Pflichten. Neue Pflichten aus der DSGVO sind beispielsweise Folgende:

 

  • Gemäß Art. 30 Abs. 1 DSGVO müssen Verantwortliche ein Verzeichnis aller Ihrer Verarbeitungstätigkeiten führen; gemäß Art. 30 Abs. 2 DSGVO gilt dies auch für Auftragsverarbeiter.
  • Außerdem ist ein geeigneter Datenschutzbeauftragter (englisch abgekürzt: DPO) unter den Voraussetzungen aus Art. 37 DSGVO und § 38 BDSG zu benennen. Diese Verpflichtung besteht bei Unternehmen ab 10 Mitarbeitern, die ständig mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogene Daten befasst sind, aber auch unabhängig von der Mitarbeiteranzahl bei Verarbeitung von Daten besonderer Kategorien (Art. 9 DSGVO) als Kerntätigkeit.
  • Das Ausfüllen und Ablegen von Formularen genügt zur Datenschutz-Compliance indes genauso wenig, wie das Einstellen einer neuen Datenschutzerklärung auf der Webseite. Es bedarf vielmehr einer umfassenden und strukturierten Umsetzung und Dokumentation verschiedener - auch etablierter - Vorgänge, die alle typischerweise miteinander verbunden sind. Daher sollte eine interne Evaluierung und Strukturierung aller datenschutzrelevanten Prozesse in einem ersten Schritt im Rahmen einer Bestandsaufnahme erfolgen.

 

Zur modernen und ressourcensparenden Bewältigung der neuen Herausforderungen bietet die JENTZSCH IT Rechtsanwaltsgesellschaft mit SMARTDPO eine Full-Service Betreuung entweder als Datenschutzbeauftragte oder zur Unterstützung des internen Datenschutzbeauftragten mittels einer eigens für die DSGVO entwickelten Online-Privacy-Plattform an. Alle Verarbeitungstätigkeiten können dort einfach und maßgeschneidert vom Unternehmen eingetragen werden und werden von spezialisierten Rechtsanwälten und Datenschutzbeauftragten individuell bewertet.  SMARTDPO enthält darüber hinaus ein hilfreiches E-Learning-Angebot für Mitarbeiter durch Online-Videos sowie ein umfassendes E-Knowledge-Center aus Informationen, Generatoren und vielem mehr zur Beantwortung der wichtigen praktischen Fragen im Datenschutz und für eine einfache, effiziente Umsetzung. Beispielsweise lassen sich mit den Generatoren nicht nur Muster-Datenschutzerklärungen erstellen, sondern auch Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung. Ein Self-Check ermöglicht die Prüfung von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen zur Kontrolle, ob die gesetzlichen datenschutzrechtlichen Mindestanforderungen erfüllt sind. Ferner können neben weiteren Funktionen beispielsweise Anfragen von Betroffenen mit der Software verwaltet werden.

Eine hochgradig kompetente und verbindliche Betreuung wird durch das Team aus spezialisierten IT-Rechtsanwälten, die jederzeit auch persönlich beratend zur Verfügung stehen, sichergestellt. Auf diese Art und Weise unterstützt SMARTDPO Sie dabei, Ihren Pflichten von vornherein zeitsparend und umfassend nachzukommen und bietet Ihnen gleichzeitig eine verbindliche Bewertung und Beratung, um datenschutzrelevante Prozesse angemessen umzusetzen. Dabei stehen typisch mittelständige Bedürfnisse einer praktikablen Umsetzung im Vordergrund. Als Vergütungsmodelle können Kunden zwischen einer festen monatlichen Pauschale und einer Basis-Fee, kombiniert mit aufwandsbezogener Vergütung, wählen.

Starten Sie jetzt mit einer unverbindlichen Anfrage auf www.smartdpo.eu/bvmw zu vergünstigten Konditionen für BVMW-Mitglieder oder vereinbaren Sie gleich einen für Sie unverbindlichen Vorstellungstermin des SMARTDPO (Tel: 040 – 22 86 83 86 0.

 

K O N T A K T

JENTZSCH IT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Alsterarkaden 13
20354 Hamburg

E-Mail: kontakt@smartdpo.eu


Webseite

X
Logo

Sie wollen mehr? Zu Recht!

 

Wenn Sie noch nicht gefunden haben, was Ihnen unter den Nägeln brennt…

…dann haben wir die Antworten auf Ihre unternehmerischen Fragen. Nutzen Sie unser einmaliges Netzwerk mit 300 Geschäftsstellen überall in Deutschland. Und profitieren Sie von enormen Einkaufsvorteilen, bspw. mit bis zu 40% auf Ihr Firmenfahrzeug. Jetzt unverbindlich kontaktieren und alle Vorteile mitnehmen!