Meeting-Mittelstand zu "Geschäftsführer-Sicherheit"

Worauf sollten Sie unbedingt achten? Was hat sich verändert? Geschäftsführer, Geschäftsführer/Gesellschafter oder Vorstände sind ständig besonderen Risiken ausgesetzt. Diesen Risiken grundsätzlich bewußt wird tagtäglich gehandelt und entschieden. ...

Am 11.10.2018 trafen sich gut 30 Geschäftsführer*innen und Vorstände bei der Firma S-I-B Ingenieurgesellschaft mbH in Reken, um ihr Wissen zu nachfolgenden Themen auf den aktuellen Stand zu bringen. In dem bis zum letzten Platz gefüllten Raum informierten die Referenten über

- Unternehmerpflichten im Arbeitsschutz

Helke Sievers, Geschäftsführerin der S-I-B Ingenieurgesellschaft, klärte in einen hoch informativen Vortrag über Risiken in den Bereichen Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz auf. Wichtig sind dabei die gesetztlichen Anforderungen an die Arbeitssicherheit und den Sicherheits- und Gesundheitsschutz, welche stetig gestiegen sind und ein Arbeitsschutz-Managementsystem notwendig machen. Dieses kann aber nicht einfach irgendwo kopiert werden, sondern sollte den Anforderungen entsprechend ausgewählt und umgesetzt werden.

- "Haftung, das macht mein Manager für mich...."

Dr. Oliver Thiemann, Rechtsanwalt und Notar aus Essen, legte den Schwerpunkt seines freien Vortrages auf die Haftung eines Geschäftsführers, eines geschäftsführenden Gesellschafters oder eines Vorstandes in "schwierigen" Zeiten. Worauf sollte im Vorfeld bereits sehr genau geachtet werden, damit nachher die Probleme vermieden werden. Das beginnt schon bei der Formulierung des Geschäftsführer-Vertrages, setzt sich fort bei der Ausführung von Weisungen und Aufgaben an den GF durch z.B. Gesellschafter, Aufsichtsräte etc. und endet auch nicht im Insolvenzfall. Hier muss sehr genau auf Abläufe und Zeiten geachtet werden. Abschließend wies er auf Absicherungsmöglichkeiten hin und baute somit auch die Brücke zum 3. Vortrag des Abends.

- D & O, Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Markus Böing, Finanz- und Versicherungsmakler aus Gescher, brachte die Gäste auf den aktuellen Stand zu dieser Art der Absicherungsmöglichkeit. In seinem Vortrag stellte sich schnell heraus, dass es bei der D & O - Versicherung keine Standards gibt. Nur noch eine handvoll Versicherer bieten die Absicherungsmöglichkeit an und hier sind die Bedingungen von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und sollten mit Hilfe eines Fachmannes an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Gerade dieser Vortrag belebte eine intensive Frage- und Diskussionsrunde und zeigte auf, dass diese Art der Absicherung noch gar nicht so verbreitet ist.

Auf durchweg positive Resonanz bei den Gästen traf diese Veranstaltung und die Referenten konnten im Nachgang beim Get-together mit Getränken und Snacks noch reichlich Fragen an die Akteure stellen. Wir danken den Gastgebern, Thomas Sievers und Helke Sievers für die tolle Organisation und Bewirtung.