Mittelstand: Deutlicher Aufholbedarf bei Cybersicherheit

Mehr als 1000 Anmeldungen für digitale Cybersecurity-Konferenz des BVMW

Berlin – Die Gefahr wächst: Fast jedes zweite kleine und mittlere Unternehmen ist bereits Opfer von Cyberangriffen geworden. Zuletzt verdeutlichte etwa der Angriff auf den Marktführer im deutschen Autovermietungsmarkt, dass IT-Sicherheit längst kein Nischenthema mehr ist. „Obwohl es im Mittelstand mit seinen hunderten Weltmarktführern viele sensible Informationen gibt, werden grundlegende Sicherheitsstandards häufig nicht erfüllt. Der jährliche Schaden geht in Milliardenhöhe. Um Unternehmen erfolgreich vor Attacken zu schützen, muss IT-Sicherheit ganzheitlich gedacht werden und Chefsache sein“, erklärt Markus Jerger, Vorsitzender des Bundesverbandes Der Mittelstand. BVMW.

„Noch immer gibt es in den Unternehmen zu viele Einfallstore. So nutzen Cyber-Kriminelle häufig den Faktor Mensch, um durch gezielte Manipulation sensible Informationen und Daten zu erhalten. Erschwerend hinzu kommt, dass mittelständische Unternehmen selten über eine eigene IT-Abteilung verfügen und im IT-Bereich ein immenser Fachkräftemangel besteht“, so Jerger weiter. „Damit sich der deutsche Mittelstand sicher im Netz bewegt, braucht es Aufklärungsarbeit und Förderung.“ Als Verband setzt der BVMW daher eigene Impulse in Sachen IT-Sicherheit – unter anderem mit seinem Kooperationspartner Microsoft:

Für den 05. Mai 2022 lädt der Verband zu einer Cybersecurity-Konferenz ein, auf der anschaulich gezeigt wird, wie sich kleine und mittlere Unternehmen vor den häufigsten Gefahren schützen können. Als Keynote-Redner konnte Arne Schönbohm – als Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Deutschlands höchster IT-Sicherheitsexperte – gewonnen werden. Daneben sind weitere Impulsbeiträge und Präsentationen ausgewiesener Fachleute aus allen Bereichen der Informationstechnologie geplant. Zu der virtuellen Veranstaltung haben sich bereits jetzt mehr als 1000 Entscheiderinnen und Entscheider aus dem Mittelstand angemeldet. Das digitale Event ist kostenfrei zugänglich.

Außerdem fördert der Mittelstandsverband mittelständische Unternehmen bei diesem Thema mithilfe von Webinaren und zahlreichen praxisnahen Angeboten des Mittelstand Digital-Zentrums Berlin. Ebenso werden kleine und mittlere Unternehmen über das Förderprojekt KMU SEC – mIT Standard sicher in der Entwicklung eines Standards zur mittelstandsgerechten IT-Sicherheitsberatung sowie Ausbildungsverantwortliche im Mittelstand über das Projekt mIT Sicherheit ausbilden unterstützt.

Weitere Informationen: https://www.bvmw.de/microsoft-cybersecurity-konferenz/