Prof. Alexander Ehlers Sprecher des Beirats Expertenkreis Gesundheit

Berlin – Der Vorstand des BVMW hat Prof. Dr. iur. Dr. med. Alexander P. F. Ehlers als Sprecher des Beirats Gesundheit berufen.

Prof. Ehlers ist Fachanwalt für Medizinrecht und Facharzt für Allgemeinmedizin sowie Partner der Rechtsanwaltsgesellschaft mbB Ehlers, Ehlers & Partner in München. Als Direktor des Health Care Management Institutes der European Business School, Oestrich-Winkel, ist er als Hochschullehrer für Medizinrecht und Health Care System tätig und zudem Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Er gehört dem Bundeswirtschaftssenat des BVMW an.

„Ich freue mich darauf, im neu geschaffenen Beirat Gesundheit des BVMW für die aus aktuellen Grundsatzfragen des Gesundheitswesens resultierenden Herausforderungen für den Mittelstand ebenso praktikable wie nachhaltige Lösungsansätze zu entwickeln und der Politik vorzustellen. Nicht weniger wichtig erachte ich es, schon jetzt den Blick in die Zukunft zu richten und den Betrieben aufzuzeigen, welchen Aufgaben im Gesundheitsbereich sie sich stellen müssen", erklärte Prof. Ehlers.

„Mit Professor Ehlers haben wir einen über die Grenzen Deutschlands hinaus anerkannten Experten für den Beirat Gesundheit des BVMW gewinnen können. Der engen Zusammenarbeit mit ihm und den Beiratsmitgliedern sehen wir mit großen Erwartungen entgegen. Unsere Mitgliedsunternehmen haben nicht nur aktuell wegen der Pandemie erhöhten Beratungsbedarf, sondern auch Themen wie das betriebliche Gesundheitsmanagement stellen sie ebenso wie die Gesundheitspolitiker vor wichtige Entscheidungen in der Zukunft. Hier wissen wir zukünftig mit dem Beirat Gesundheit ausgewiesene Experten an der Seite des Mittelstandes“, so Der Mittelstand.BVMW- Bundesgeschäftsführer Markus Jerger.

Mit dem Beirat Gesundheit wird die Stimme des BVMW in der öffentlichen Diskussion in allen Fragen des Gesundheitswesens zukünftig vernehmlicher. In der externen Kommunikation ist er Ansprechpartner der Politik und der Medien für den Bereich Gesundheit. In seiner konstituierenden Sitzung Ende Juli werden weitere namhafte Mitglieder aus dem Gesundheitssektor berufen.