Der Mittelstand im US-Generalkonsulat Hamburg

Am 25. Januar 2018 lud US-Generalkonsul Richard Yoneoka zusammen mit dem BVMW Hamburg den Hamburger Mittelstand in das US-Generalkonsulat ein. Ein gelungener Start für das neue Veranstaltungsformat die „Diplomatische Lounge“. 

v.l. Daniel T. Froats, Prof.Dr. Henning Vöpel, US-Generalkonsul Richard Yoneoka, Ingrid A. Hausemann, Kolja Harders, Patrick Meinhardt, Adina Utes

Am 25. Januar 2018 lud US-Generalkonsul Richard Yoneoka zusammen mit dem BVMW Hamburg den Hamburger Mittelstand in das US-Generalkonsulat ein. Ein gelungener Start für das neue Veranstaltungsformat die „Diplomatische Lounge“. 

Thema des Abends: DIE BEDEUTUNG DER TRANSATLANTISCHEN WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN 2018.

An der Diskussionsrunde nahmen teil:

 

  • Prof. Dr.Henning Vöpel- Direktor und Geschäftsführer Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)
  • Kolja Harders- Leiter Referat Außenwirtschaft Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Daniel T. Froats, US Botschaftsrat für Wirtschaft

 

Moderiert wurde dieses international interessante Thema von Patrick Meinhardt- BVMW Mitglied der Bundesgeschäftsleitung, Ressort Politik. Für kulinarische Köstlichkeiten sorgten die Sponsoren DER BLAUE HUMMER - EVENTCATERING GmbH und Carlsberg Deutschland GmbH.


„Mit unserem neuen Veranstaltungsformat möchten wir dem Hamburger Mittelstand die internationale Ausrichtung des BVMW nahebringen. Hamburg, als „Tor zur Welt“, mit seinen vielen Konsulaten, bietet dafür eine hervorragende Plattform“, so Adina Utes, BVMW, die zusammen mit Ingrid A. Hausemann, BVMW, die „Diplomatische Lounge“ im US-Generalkonsulat erfolgreich aus der Taufe hob. „Wir setzen die „Diplomatische Lounge“  fort. Nach diesem erfolgreichen Start, werden wir auch Länder wie z.B. China und Indien in unsere Planung einbeziehen."