Förderinstrumente

Förderprogramm des BAFA "Förderung unternehmerischen Know-hows"

Zuschuss für Unternehmensberatung

Über das Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können Beratungen für Jungunternehmen und Bestandsunternehmen im Rahmen bestimmter Beratungsschwerpunkte gefördert werden. Zum Beispiel allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung, Beratungen von Unternehmen, die von Frauen geführt werden, die zur Fachkräftegewinnung und -sicherung oder zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen. Unternehmen erhalten unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zu den anfallenden Beraterkosten.So sind beipielsweise Beratungen in Bayern für Unternehmen in Schwierigkeiten bis zu einer Höhe von 3.000 Euro mit einem Fördersatz von 90% (also max. 2.700 Euro) zuschussfähig. Oder auch Beratungen für Bestandsunternehmen (die nicht in Schwierigkeiten sind oder die Bedingungen nicht erfüllen) mit Bemessungsgrundlage 3.000 Euro mit einem Fördersatz 50% (also max. 1.500 Euro). 

Nähere Informationen (Antragsberechtigung, Fördergegenstand, Förderhöhe etc.) entnehmen Sie bitte der entsprechenden Internetseite des BAFA [Internetseite der  BAFA] (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, www.bafa.de). 

Hier erhalten Sie Unterstützung

Sie sind auf der Suche nach Beratungsunternehmen, die beim BAFA gelistet sind und förderfähige Beratungen anbieten? Wir haben eine Liste für Sie zusammengestellt! Bitte klicken Sie hier

Fördersuche

Sie sind auf der Suche nach finanzieller Unterstützung, dem passenden Ansprechpartner oder weiterführenden Informationen zum Thema Förderung und Finanzierung? Nutzen Sie die Förderdatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums! [Hier]

 

Etablierte Förderinstrumente

Für Firmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Wirtschaft gibt es etablierte Förderinstrumente, damit Unternehmen auch auf kurzfristig liquide bleiben. Alle folgenden Informationen sind die offiziellen Informationen des BMWi. [Hier klicken]