Veranstaltungs-Rückblick

Partner und Konkurrenten - Auswirkungen von Macrons Wirtschaftsreformen auf Deutschland 

Montag, 25. März 2019 
Südwestpark-Forum | Nürnberg

 

Vor fast zwei Jahren hat Frankreich den Hoffnungsträger Emmanuel Macron zum Präsidenten gewählt. Seine europapolitischen Visionen und seine Reformen sorgten weltweit für Aufsehen. Die Bilanz fällt gemischt aus. Macron hat weitreichende Wirtschaftsreformen auf den Weg gebracht, die teils gefeiert wurden, teils heftigen Widerstand ausgelöst haben. Doch auch nach einem Jahr heftiger politischer Krisen hält der französische Präsident weitgehend an seinen Reformplänen fest. Und diese betreffen auch Deutschland und den deutschen Mittelstand. 

Zu diesem Thema organisierte die überparteiliche Europa-Union in Kooperation mit Edgar Jehnes vom BVMW Nordbayern, der Hanns-Seidel-Stiftung und dem Südwestpark eine Veranstaltung unter dem Titel

Partner und Konkurrenten - Auswirkungen von Macrons Wirtschaftsreformen auf Deutschland 

am 25. März 2019 um 19:00 Uhr im Südwestpark-Forum in Nürnberg.

Keynote-Speaker waren Prof. Dr. Henri Ménudier, Prof. em. Universität Paris III - Sorbonne, sowie Christian Schmidt, Bundesminister a. D.  Beide vertieften das Thema in einer Talkrunde zusammen mit Alexander Fackelmann, CEO der Fackelmann GmbH & Co. KG, moderiert von Georg Escher, Leiter Redaktion Außenpolitik der "Nürnberger Nachrichten".  Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, sprach ein Grußwort. 

 

  • Prof. Dr. Henri Ménudier (Paris 3-Sorbonne Nouvelle) ist ein Pariser Politologe, der sich mit Deutschland nach 1945 und mit den deutsch-französischen Beziehungen in Europa beschäftigt. Er hat an bekannten Eliteschulen in Paris, an der Sorbonne und an mehreren deutschen Universitäten unterrichtet und kann auf eine jahrelange Vortragstätigkeit inner- und außerhalb Europas zurückblicken. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel. Er ist ein überzeugter Anhänger der deutsch-französischen Zusammenarbeit und der europäischen Integration. 
     
  • Christian Schmidt, Bundesminister a. D., ist seit 1990 Mitglied im Deutschen Bundestag. Von Februar 2014 bis März 2018 hat er als Bundesminister den politischen Bereich Ernährung, Landwirtschaft, Forsten, gesundheitlicher Verbraucherschutz und ländlicher Raum verantwortet. Zuvor war er acht Jahre lang Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung sowie kurzzeitig beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Er ist Präsidiumsmitglied der CSU, Landesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) und Präsidiumsmitglied der Europäischen Volkspartei (EVP). 

 

Kontakt

Edgar Jehnes
Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)
Wirtschaftsregion Nordbayern
Schopenhauerstr. 21
90409 Nürnberg
Tel. 0911 287 90 46
Fax 03212 110 60 65
Mobil 0174 94 89 133
E-Mail edgar.jehnes@bvmw.de

X
Soli muss weg für alle!

 

#Soliweg


Das Soli-Gesetz der GroKo benachteiligt Millionen Steuerzahler, ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Der Soli gehört deshalb vollständig und für alle ab dem 1. Januar 2020 abgeschafft.

Dafür kämpft der Mittelstand BVMW – notfalls per Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe.