Corona-Virus verschwindet wie durch Zauberhand

Verblüffende und nachhaltige Impulse beim BVMW-Businessfrühstück

Kreis Göppingen. Ein Frühstück, das es in sich hatte: Das galt nicht nur für die die delikaten Produkte, die Kate und Markus Schmid in ihrem Donzdorfer Möbelhaus den interessierten Unternehmern aus Kreis und Region servierten, sondern auch für die vielen Impulse, für die Lothar Lehner, Repräsentant des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) im Kreis Göppingen gesorgt hatte.

 

Das Unternehmerfrühstück des BVMW ist immer etwas besonderes – dank dem Kreisvorsitzenden des Verbandes, Lothar Lehner. Dieses Mal hatte er ins Möbelhaus Schmid nach Donzdorf eingeladen, wo das Unternehmerpaar Kate und Markus Schmid in der Küchenabteilung den Gästen ein abwechslungsreiches Frühstück auftischte – selbstgebackener Hefezopf inklusive. Doch es ging bei weitem nicht nur um eine kulinarische Stärkung. Frische Impulse mehrerer Referenten taten einerseits der Seele gut und machten Mut, hatten andererseits auch viel Neuigkeitswert.

 

Dem Bundestagsabgeordneten Hermann Färber (CDU) sprach in einem Impulsvortrag zum Thema Corona-Hilfen für Unternehmer in Pandemiezeiten, die drohende Spaltung der Gesellschaft, den Bürokratismus, den Missbrauch von Sozialleistungen und fehlenden Arbeitskräften. Lothar Lehner regte einen fundierten wissenschaftlichen Diskurs zu Themen der Zeit an, zu dem auch Wissenschaftler hinzugezogen werden sollten, die nicht die Meinung der Regierung vertreten.

 

Selina Nemec aus Gerstetten konnte die Gäste mit einer Produktneuheit verblüffen. Vorgestellt wurde die Entwicklung eines Österreichers, basierend auf einer japanischen Erfindung, eine Flüssigkeit, die (Corona)-Viren, Bakterien, Feinstaub, Schimmelsprossen oder Gerüche wie durch Zauberhand verschwinden lässt und die Luft reinigt. Dem Zauber liegt ein Zusammenspiel von Halbleitern und Licht inne und wird als Fotokatalyse bezeichnet, weshalb mit der Substanz vor allem Fensterscheiben beschichtet werden können. Alternativ bietet sich ein Spray an, das vor allem auf Decken aufgesprüht wird. Kommt die Flüssigkeit mit Licht in Kontakt, beginnt sie zu arbeiten und reinigt die Raumluft, machte Nemec, die sich für den Einsatz nachhaltiger Produkte einsetzt, deutlich. Zu 99,95 Prozent sei der Raum dann frei von Schadstoffen, weshalb Nemec den Anwendungsbereich mit Blick auf die aktuelle Diskussion vor allem in Klassenzimmern und öffentlichen Räumen sieht. Die Fenster können nach der Beschichtung wie immer sorgenfrei geputzt werden, die Wirkung geht nicht verloren. Anders beim Spray, das auf Wände oder Decken aufgetragen werden kann. Da geht die Wirkung nach einem Neuanstrich verloren. Nemec sieht in der innovativen Flüssigkeit, die die Schadstoffe restlos verarbeitet, eine preisgünstige Alternative bzw. Ergänzung zu den Luftreinigungsgeräten, die von Zeit zu Zeit mit hohen Kosten gewartet werden müssen und deshalb auch nur zögerlich angeschafft werden.

 

„Nehmen Sie Ihre Corona-Brille mal ab“, rief Coach Ulrich Semle aus Wäschenbeuren den Frühstücksgästen zu. Es lohne sich nach der zurückliegenden Pandemie-Zeit die Welt mit anderen Augen zu sehen und neu zu entdecken. Menschen, die positiv gestimmt und mit viel Schaffenskraft durchs Leben gehen, wären auch gegen schwere Verläufe von Erkrankungen wie Corona weniger anfällig, so Semle. Auf ein ganz anderes Feld entführte Robert Schmid von der Donzdorfer Agentur P.O.M. die Unternehmer*innen und zeigte eine Auswahl von Food-Fotos, die nicht nur die Zutaten eines guten Frühstückes zeigten, sondern auch saftige Steaks und knackiges Gemüse. Begonnen hatte das Frühstück mit einem Morgendanken durch den aus Hof zugeschalteten evangelischen Pfarrer Wolfram Lehmann, der nicht nur Theologe ist, sondern sich auch einen Namen als Vortragsredner gemacht hat. Dank der Kürze der Referate blieb für die Unternehmer noch genügend Zeit, zu Netzwerken und neue Kontakte zu knüpfen. Lothar Lehner will nach der pandemiebedingten Pause wieder regelmäßig zu den BVMW-Unternehmerfrühstücken einladen.

 

Rückfragen

Lothar Lehner

Selbständiger Repräsentant des BVMW e. V.

Büroadresse:

Dorfstr. 12

73312 Geislingen

Tel. 07331 / 210 599

E-Mail: lothar.lehner@bvmw.de

 

 

Geislingen, 02.08.2021

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.