Rückblick - Das E-Bike als betriebliches Dienstfahrrad

Am 22.08.2019 lud der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) zur Veranstaltung „Das E-Bike als betriebliches Dienstfahrrad“ zum Themenschwerpunkt Elektromobilität ein. Ein Dienstfahrrad in Form eines E-Bikes ist in aller Munde. In dieser ....

Am 22.08.2019 lud der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) zur Veranstaltung „Das E-Bike als betriebliches Dienstfahrrad“ zum Themenschwerpunkt Elektromobilität ein.

Ein Dienstfahrrad in Form eines E-Bikes ist in aller Munde. In dieser Veranstaltung gaben unsere Experten Herr Elmar Frings, Steuerberater der Rureifel Steuerberatungsgesellschaft E. Frings & Coll. PartG mbH und Frau Whittington, Inhaberin Gothe GmbH & Co. KG den Teilnehmern einen umfassenden Überblick rund um das Thema Dienstfahrrad. Anhand von Praxisbeispielen lagen Sie steuerliche Fallen nach der aktuellen Rechtsprechung offen und stellten steuerlich basierte Konzepte und mögliche Finanzierungsformen, sowohl für tarifgebundene als auch für NICHT tarifgebundene Unternehmen vor.

Herr Frings berichtete insbesondere, dass mit dem Jahressteuergesetz 2018 der Gesetzgeber die Besteuerung der privaten Nutzung betrieblicher Fahrräder mit dem eingefügten §3 Nr. 37 neu geregelt hat. Für den Unternehmer bleibt danach eine Entnahme für die private Nutzung eines betrieblichen Fahrrads außer Ansatz. Er betonte aber, dass die Anschaffung zwischen dem 01.01.2019-31.12.2021 erfolgen muss und das E-Bike nicht als Kfz einzuordnen sind (Der Motor unterstützt nur Geschwindigkeiten unter 25 km pro Stunde). Er führte weiter aus, dass ab dem 1.1.2019 die Möglichkeit besteht, einem Arbeitnehmer ein Dienstfahrrad steuerfrei zur Verfügung zu stellen. Aber Achtung: Der gewährte Vorteil bliebe aber nur dann steuerfrei, wenn die Überlassung des betrieblichen Fahrrads zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn vorgenommen wird, so Elmar Frings.

Frau Whittington wies darauf hin, wie Arbeitgeber die Anschaffung von E-Bikes als Chance zur Mitarbeitermotivation/-bindung, zum Imagegewinn, zur Reduzierung des Krankenstandes, zur Einsparung von SV-Beiträgen, als Umweltgedanke sowie als Werbemaßnahme für das Unternehmen nutzen könnten.

Die Flut an Informationen darüber ist mittlerweile sehr unübersichtlich. Frau Whittington, die in den letzten Jahren zahlreiche Unternehmer bei der Anschaffung von E-Bikes beraten hat, gab wertvolle praxisorientierte Tipps zur erfolgreichen Einführung eines Dienstfahrradmodells in Unternehmen.