Digitaler Mittelstand (DigMit) - Offensive 2017/2018

Digitalisierung zum Anfassen! Mit Themenbereichen, die neue Einsichten bieten können und die Chancen des gigantischen Transformationsprozesses aufzeigen.

Eine Google-Suche zu diesem Thema ergibt derzeit (August 2017) 467.000 Einträge. Offensichtlich interessiert dieses Thema nach wie vor viele brennend.

Die Zeichen der Zeit lassen keinen anderen Schluss zu: Die moderne Gesellschaft steht vor den Toren einer gigantischen Transformationsphase. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im Zuge der globalen Nutzung digitaler Technologien vor Umwälzungen, die mit dem Begriff `Industrie 4.0´ treffend zum Ausdruck bringen, was auch frühere Generationen in den ersten Phasen der Industrialisierung und Automatisierung von Produktionsprozessen erlebten. Künstliche Intelligenz, digital vernetzte Systeme führen zielgerichtet auf selbstorganisierte Produktions- und Wertschöpfungsketten hin und werden alte Berufsbilder obsolet machen, zu Kostendegressionen führen und internationale Handelsströme verändern.

Deswegen beleuchten wir in unserer Veranstaltungsserie ‚Digitaler Mittelstand‘ (DigMit): Digitalisierung zum Anfassen! Mit Themenbereichen, die neue Einsichten bieten können und die Chancen des gigantischen Transformationsprozesses aufzeigen.

Die Kick-Off-Veranstaltung am 4. Oktober betrachtet zum Beispiel die Fragestellung: Wie stellt man es an, in einem laufenden, etablierten Betrieb zu digitalisieren?

Und bei der Auftaktveranstaltung zur bundesweiten Gründerwoche 2017, am 13. November, bietet der Gründer und Chef von Trivago, der aus Gladbach stammende Rolf Schrömgens, Antworten auf die Fragestellung: Wie gründet man ein Unternehmen, das sofort alle Möglichkeiten der Digitalisierung ausschöpft?

Wer gleich in die digitale Transformation einsteigen will, der kann am 1. Dezember in einem DigMit-Impulsworkshop seine Frage beantworten: Wir wollen ja digital, aber was müssen wir dann alles anpassen?