In Düsseldorf finden Sie ein lebendiges Netzwerk mit vielfältigen Aktivitäten und nutzenstiftenden Mehrwerten vor!

Hier geht es zu den ausführlichen Berichten:

06.02.2019 - Business Frühstück in der Greentrees Kochschule

Lebenselixier Wasser "Trinkst du auch so gesund, wie du isst?"

Diese Frage haben sich unsere Teilnehmer beim Business Frühstück des BVMW am Mittwoch, den 06. Februar 2019, gestellt. Ohne Wasser geht es nicht: So sind beispielsweise etwa 2/3 der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt, der menschliche Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser und wir benötigen es jeden Tag, um unseren Körper mit Nährstoffen zu decken... Denn ohne die körperliche Wasserversorgung funktioniert unser Stoffwechsel nicht!

Christopher Wilkes und Philipp Henn, beide von der Aquion GmbH, informierten die Teilnehmer über „unsere Hauptenergiequelle“ und welche Probleme bei einem Wassermangel auftreten können. Im Anschluss erzählte Henrik van Bonn, Mitgründer der Greentrees Treat Food GmbH, wie wichtig nährstoffreiches Wasser für seine Kunden ist.

Neben leckeren Speisen und Energie-Snacks von Greentrees konnten die Teilnehmer das frische Wasser probieren. 

Wir danken Christopher Wilkes, Philipp Henn und Henrik van Bonn für diesen interessanten Morgen.

Das Motto "SEI KREATIV" haben die Teilnehmer beim JUNGEN MITTELSTAND auch direkt umgesetzt!

15.01.2019 - Junger Mittelstand diesmal bei der WHU in Düsseldorf

Sei kreativ!

 

Wie entwickelt man neue Denkwege und Ideen? Wie können Kreativitätstechniken helfen neue Produkt-, Prozess- oder Serviceinnovationen zu entwickeln? Und wie bei der Lösungsfindung unterstützen?

Am Abend des 15. Januar ging es zwischen den beiden Connect-Runden um wertvolle Tipps zu Kreativitätstechniken und moderne Lernmethoden. Die WHU setzt sich natürlich auch mit den Veränderungen im Lernen auseinander, wie die Teilnehmer von Frau Dr. Rebecca Winkelmann erfuhren. 

Nach theoretischen Impulsen und vielen Tipps zum kreativen Denken und Arbeiten, ging es mit Jan Martens von "kunstentschlossen" dann in die agile Umsetzung. Alle Teilnehmer haben in Teams ein Projekt erarbeitet, das auf dem Design Thinking Prozess und der agilen Arbeitsweise aufbaut. Und was dort herauskam, war nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr beeindruckend! Das Siegerteam schaffte in dem "fingierten Produktionsprozess" eine Steigerung ihrer zu produzierenden "Magischen Stifte" von 20 auf 510 Stück! 

Für das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch untereinander blieb natürlich auch noch genug Zeit und wir genossen wieder einmal sehr gerne die Gastfreundschaft der WHU - Otto Beisheim School of Management in Düsseldorf.