Veranstaltungen Düsseldorf

Rückblicke 2021

In Düsseldorf finden Sie ein lebendiges Netzwerk mit vielfältigen Aktivitäten und nutzenstiftenden Mehrwerten vor!

o.R.v.l.n.r.: Thomas Schmitt & Susanne Lange (DAK); Paul Hützen (Personal Training Invictus); davor v.l.nr.: Patrick Rode & Peter E. Windorfer (WINDORFER RODE); davor v.l.n.r.: Max Dörmbach (VeloCulTour Düsseldorf); Stephan Kleffner (SALES PERFECT); Tim Kretschmer (DSC); davor v.l.n.r.: Matthias Gimpel (Gimpel Ing.-Ges.); Kyril Davidoff (EO Executives), Susanne Kremeier (PEOPLE & RESULTS) sowie Stefan A. Wagemanns (BVMW)

15.09.21 - SPEEDPresentation im stilwerk Düsseldorf

PERSONAL: FINDEN - BINDEN - ENTWICKELN

Großes Kino bei der  #SPEEDPresentation. #BVMW - #Mittelstandsnetzwerker Stefan A. Wagemanns (Metropolregion #Düsseldorf) hatte ins #stilwerk Düsseldorf eingeladen und 108 Mittelständler:innen wollten mit dabei sein. U. a. waren Michael Schoelling und Heiko Kochem von der Friedhelm Schaffrath Gmbh & Co. KG und Oliver Rueter vom Logistikunternehmen L. W. Cretschmar GmbH & Co. KG unter den tatsächlichen Teilnehmern.

22 (Folien) x 22 (Sekunden), also rund acht Minuten dauert eine SPEEDPresentation. Für Stephan Kleffner war es die erste LIVE-Präsentation nach 1,5 Jahren (!). Ja, #Covid hat den #Mittelstand in vielen Bereichen arg gebeutelt. Unter den Präsentierenden war auch ein #Europameister im #Hammerwurf: Wir gratulieren Paul Hützen, zur nachträglichen Verleihung (Hinweis: Der bisherige Goldmedaillen-Inhaber bekam diese wg. Doping noch nachträglich aberkannt).

Wenigstens ein #Lead für jeden der präsentiert hat (ausschließlich BVMW-Mitglieder) und wenigstens einen Impuls für jeden, der zugehört hat, war das Ziel des Abends. Möbelhaus Schaffrath GF Michael Schoelling: "Ich habe gleich zwei Impulse mitgenommen." Bis weit in den Abend (15.09.21) wurde noch auf dem "Marktplatz" und der "Networking-Area" gesprochen und gelacht. - "Das brauchte ich mal wieder", so ein Unternehmer :-)

Präsentiert haben diesmal:

                        "Vitamin D"
                        Susanne Lange / DAK

                        "Nie mehr Personalengpässe? Mit Social Recruiting den
                        verdeckten Arbeitsmarkt erobern"

                        Tim Kretschmer / DSC GmbH

                        "Think outside the Box!? – Lass‘ die Box hinter Dir!!!
                        Kyril Davidoff / EO Executives

                        "Physiker wird man nicht zufällig"
                        Matthias Gimpel / Gimpel Ing.-Ges. mbH

                        "Keine kleinen Brötchen backen"
                        Susanne Kremeier / PEOPLE & RESULTS

                        "Hammerwerfen und BGM - wie passt das zusammen?"
                        Paul Hützen / Personal Training Invictus UG

                        "Personalgewinnung bündeln - neue Methoden zur
                        Personal-Rekrutierung im Mittelstand"

                        Stephan Kleffner / SALES PERFECT GmbH

                        "Bike-Leasing - Das Mitarbeiter-Incentive der besonderen Art"
                        Max Dörmbach / VeloCulTour Düsseldorf GmbH

                        "Personal - Juristische Fallstricke vermeiden"
                        Patrick Rode / Peter E. Windorfer / WINDORFER RODE Rechtsanwälte

Und ein dickes DANKESCHÖN an das Veranstaltungsteam: Birgit und Maren Wagemanns untertsützt durch Vincent Holz sowie an das Team des stilwerk´s und das von Feinkost Kohlen.

Video-Dokumentation der SPEEDPresentation am 15.09.21 im stilwerk Düsseldorf (Stephan Lenzen)

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

20. August 

BVMW Golf Cup 2021

Am 20. August 2021 hieß es: Herzlich Willkommen zum diesjährigen BVMW Golf Cup in Düsseldorf. Im renommierten Golf Club Hubbelrath verbrachten die GolferInnen und zusätzlich 30 (Noch)-Nicht-GolferInnen einen sportlichen Tag.  

Nach der Begrüßung durch Alexandra Rath (BVMW) und Guido Tillmanns (Geschäftsführer GC Hubbelrath) ging es für die GolferInnen um 12 Uhr per Kanonenstart auf dem wunderschönen 18-Loch-Platz (Ostplatz) des Golfclubs los. Gespielt wurde in 2er Teams, Spielform Vierer mit Auswahldrive. Dabei standen Teamgeist und die gemeinsame Spielfreude im Vordergrund. Da aber hochwertige Preise für die Sieger winkten, waren auch alle mit großem Eifer dabei.

Währenddessen starteten die (Noch)-Nicht-GolferInnen mit drei professionellen GolftrainerInnen auf den Übungsanlagen. Dabei wurden erste Spielerfahrungen im Golfsport auf der Driving-Range, in der Shipping-Area und auf dem Putting Green gesammelt. Beim abschließenden Putting-Turnier wurden die Sieger ermittelt. Und da gleich zwei Spieler besonderes Talent bewiesen und gewannen, durften sich auch beide über einen Platzreife-Kurs im Golf Club Hubbelrath als freuen.

Für die Verpflegung wurde gleich mehrfach gesorgt. An der Halfway empfing das Porsche Zentrum Düsseldorf die TeilnehmerInnen mit einem frischen Imbiss und Getränken. An der Polygonvatro-Bahn wartete der „Eismann Roberto“ mit leckerer Eiscreme und das Team der LOOP Kinderhilfe fuhr über den Platz und verteilte süßes und herzhaftes Gebäck der Bäckerei Hinkel. Mit frischem Bio-Obst versorgte die „Bio-Queen“ alle GolferInnen und Nicht-GolferInnen.

Am Abend versammelten sich dann alle TeilnehmerInnen bei bestem Wetter auf der Terrasse des Golfclubs. Nach einem entspannten Get-Together, warteten natürlich alle gespannt auf die Siegerehrung. Die Sieger der Brutto- und Netto-Wertung und der Sonderwertungen Longest Drive und Nearest To The Pin erhielten tolle Preise. Ein besonderer Gewinn waren zwei Flugtickets an ein Ziel der Wahl mit Turkish Airlines über die sich die Netto-Sieger freuten.

Anschließend konnten die Gäste den Tag bei einem leckeren BBQ ausklingen lassen. Bei der Charity-Tombola gab es ebenfalls großartige Preise von Turkish Airlines, Porsche, Arthur Burkhardt Büroausstattungen, Selgros, POLYGONVATRO, COSMO Sport, USM Haller, Andreas Buhr, Fritz Manke GmbH, Emma 2 Weinbar, Pano Hairdesign, Zander Immobilien und vielen mehr zu gewinnen. Dabei kamen 2.000 Euro für den guten Zweck zusammenkamen, die zugunsten der Stiftung „It’s for kids“ sowie der „Loop Kinderhilfe“ gingen.

Sehr herzlichen Dank an die vielen Partner und Unterstützer, ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre!

 

Film Rückblick

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

13. Juli 2021 Starke Frauen - Starker Mittelstand

"Boost your (digital) performance!"

Wir alle wirken - Immer! Und wie wir bei Online-Veranstaltungen und Webinaren richtig gut wirken, zeigte Yvonne de Bark (Schauspielerin und Körpersprache-Trainerin) in der Reihe "Starke Frauen - Starker Mittelstand".

Es gab zahlreiche Tipps, u.a. zur richtigen Augenhöhe, geraden Linien, passendem Hintergrund, technischem Equipment (Beleuchtung, Mikro, Kamera etc.), was tun als Brillenträger, wie mache ich mir Notizen und und und.

Wer Yvonne de Bark kennt, der weiss, bei ihr ist es nie langweilig; sie verbindet Professionalität und Spaß auf besondere Art und Weise.

Durch die beiden Connect-Runden kam auch das Netzwerken nicht zu kurz. In Dreier- bzw. Vierer-Runden tauschten sich die Teilnehmerinnen in Break-Out Rooms untereinander aus.

Vielen Dank an Yvonne de Bark für diesen kurzweiligen Impuls!

 

01. & 02.07.2021 BVMW.Training

"Wirkungsvoll reden & überzeugend auftreten"

"Der kurze Satz ist dein Freund!" Dies war einer von unzähligen Tipps, die die Teilnehmer des BVMW.Training in der vergangenen Woche mitgenommen haben. Während der zwei intensiven Trainingstage mit Stephan Kogelschatz ging es um "Wirkungsvoll reden und überzeugend auftreten". Besondere Exklusivität gewann das Seminar auch durch die bewusst geringe Teilnehmerzahl von sechs Teilnehmern.

In den wunderbaren Räumlichkeiten von Stefan Kogelschatz Training mit Blick über den Hofgarten und die Düsseldorfer Innenstadt, stand die klare und wirkungsvolle Sprechweise im Vordergrund. Ebenso die Präsenz durch Körpersprache, also Haltung, Gestik, Mimik und Blickkontakt. 

Alle aktiven Teile und Präsentationen der Teilnehmer wurden auf Video aufgezeichnet. So konnte jeder ein direktes Feedback erhalten und auch die Fortschritte über das gesamte Training hinweg verfolgen und die Aufzeichnungen sogar mitnehmen. 

Stephan Kogelschatz schaffte es durch seine professionelle und kompetente Art, alle Teilnehmer gleichermaßen mitzunehmen und zu fordern. Sein wertvolles und gleichermaßen wertschätzendes wie persönliches Feedback, konnten die BVMW-Mitglieder direkt umsetzen. Alle waren mit viel Spaß und Eifer dabei und ließen sich auf die vielfältigen Übungen ein. Schließlich war es ein richtiges "Mitmach-Training" für Unternehmer und Führungskräfte

Das körperliche Wohl durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen, daher verwöhnte uns mittags das Team des Rubens Restaurant rund um Cornelia Stolzer.

Vielen Dank an Stephan Kogelschatz und sein Team für dieses wirkungsvolle Training!  

 

BVMW.Training "Wirkungsvoll reden und überzeugend auftreten" Juli 2021

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

29.06.2021 Erstes Live-Event in Düsseldorf seit über 6 Monaten

Unconscious Bias - Das Risiko der unbewussten Vorurteile

"Auch ich bin rassistisch und sexistisch." Mit dieser Aussage überraschte die Referentin Dr. Isabel von Korff bei der Veranstaltung des BVMW Düsseldorf zunächst die Teilnehmer. Damit machte sie deutlich, wie anspruchsvoll aber auch gleichzeitig wichtig es ist, sich mit dem Thema "Unconscious Bias" auseinanderzusetzen. Denn nur wenn wir um das Risiko der unbewussten Verzerrung durch unser Gehirn wissen, können wir dem auch entgegenwirken. 

In Ihrem Vortrag in den Räumen der WHU – Otto Beisheim School of Management zeigte von Korff auf, dass viele unserer "unbewussten Vorurteile" absolut menschlich sind. Das machte sie an zahlreichen sehr praxisnahen und anschaulichen Beispielen klar. Denn wenn für unser Gehirn etwas inkonsistent, also ungewohnt oder irritierend ist, dann reagieren wir häufig automatisch mit Ablehnung. Umgekehrt neigen wir dazu gewohnte Muster, Bilder oder Vorgehensweisen zu bevorzugen. Dies ist für die Vielfalt und auch ein modernes Rollenverständnis aber oft hinderlich. Um unser Gehirn "auszutricksen" bedarf es daher einem klaren Bewusstsein für das Unbewusste.

Es war eine große Freude, nach über einen halben Jahr wieder eine Präsensveranstaltung mit Gästen vor Ort zu genießen. Die "Kollision" mit dem gleichzeitig stattgefundenen EM-Spiel der deutschen Mannschaft war auch nicht weiter tragisch. Die Teilnehmer sahen die 2. Halbzeit auf der Großbildleinwand gemeinsam an. Leider nicht mit dem erhofften Ende...

Vielen Dank an Dr. Isabel Von Korff und Klaudia Wilde von der WHU für den gelungenen Abend!

 

08.04.21 GesundMit - diesmal digital

VIRTUELLES FÜHREN - Neue Herausforderungen im BGM

Unsere Arbeitswelt verändert sich rasant. Und mit der Corona-Krise nimmt das mobile Arbeiten noch mehr Fahrt auf. Zum Gesundbleiben und um die virtuelle Zusammenarbeit zu unterstützen bieten wir diesen digitalen Gesundheits-Impuls in Zusammenarbeit mit unserem bundesweiten Gesundheitspartner, der DAK-Gesundheit, an. 

Was ist zu beachten, wenn Führungskräfte ihr Team kaum zu Gesicht bekommen? Wo kann beim Arbeiten in den eigenen vier Wänden die Gesundheit auf der Strecke bleiben? Unsere neue Arbeitswelt steckt voller Herausforderungen. Der digitale Impulsvortrag der DAK-Gesundheit bringt wertvolle Anregungen und leicht umsetzbare Tipps. Die Themen reichen vom virtuellen Führen über Arbeiten im Homeoffice bis zu Resilienz im Job.

Mobiles Arbeiten im Fokus

Ob Homeoffice, Co-Working oder virtuelles Führen: Der digitale Wandel revolutioniert die Welt und stellt unsere Arbeitsweise auf den Kopf. Damit die Gesundheit dabei nicht auf der Strecke bleibt, unterstützen wir Sie und Ihr Unternehmen in Kooperation mit der DAK-Gesundheit auch rund um die moderne Arbeitswelt.

Systematische und nachhaltige gesundheitsförderliche Strukturen sind das Ziel

Mit einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) schaffen und gestalten Unternehmen systematisch und nachhaltig gesundheitsförderliche Strukturen und Prozesse. Zudem werden die Mitarbeiter/innen zu einem eigenverantwortlichen, gesundheitsbewussten Verhalten befähigt.
Im Vordergrund des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) steht vor allem die Frage: Was hält gesund? Zusätzlich beschäftigen sich einzelne Bereiche des BGM auch mit der Frage: Was macht krank? Alle in einem Unternehmen sind gemeinsam gefordert, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Resilienz-Coach Stefan Dopheide stellte folgende Aspekte in den Vordergrund seines Impulsvortrags:

 

  • Veränderungen von Arbeit - DAK-Sonderanalyse zum Gesundheitsreport 2020
    Diese untersucht die Gesundheitsaspekte zu Digitalisierung und Homeoffice.
     
  • Führungskräfte im Fokus - Herausforderungen im BGM
    Mobiles Arbeiten / Homeoffice bedeutet für Führungskräfte überwiegend Mehraufwand

    - Führen auf Distanz

    - Führen in Krisensituationen (Schnittstellen Resilienz)

    - Top-Tipps für virtuelles Führen

 

Wir danken unserem Veranstaltungspartner:

DAK-Gesundheit

25.02.21 RUNDER TISCH - diesmal digital

"Finanzen & Unternehmenswert"

Aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie haben wir diesmal zu einem Runden Tisch "Finanzen & Unternehmenswert" via der Plattform Zoom, also digital, wieder Experten/Profis eingeladen. Grundsätzlich haben wir maximal 16 Plätze am Runden Tisch. Geladen sind sowohl Mitglieder des BVMW als auch einige Persönlichkeiten aus unserem erweiterten Business-Netzwerk.

Bei dieser digitalen BVMW-Veranstaltung geht es vorrangig um Kooperation und Kollaboration: "Wer kann was?" und "Wer kennt wen?". Aber auch: "Wer kann wem wobei helfen?", "Wer braucht wofür Unterstützung?" und "Wen wollte ich schon immer mal persönlich kennenlernen?"

Selbstverständlich stellet sich zu Beginn jeder kurz vor und lässt uns wissen, was Ihr normales  Business ist und was gerade Ihre besondere Chance oder Herausforderung darstellt. So lernen wir einander von Mal zu Mal besser kennen und empfehlen uns bei den täglichen Gesprächen mit anderen Unternehmer/innen.

In digitalen Räumen (sog. "Break-Out-Rooms") haben die Teilnehmer anschließend die Chance zum individuellen Austausch.

 

23.02.21 RUNDER TISCH - diesmal digital

"Personal"

Aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie haben wir diesmal zu einem Runden Tisch "Personal" via der Plattform Zoom, also digital, wieder Experten/Profis eingeladen. Grundsätzlich haben wir maximal 16 Plätze am Runden Tisch. Geladen sind sowohl Mitglieder des BVMW als auch einige Persönlichkeiten aus unserem erweiterten Business-Netzwerk.

Bei dieser digitalen BVMW-Veranstaltung geht es vorrangig um Kooperation und Kollaboration: "Wer kann was?" und "Wer kennt wen?". Aber auch: "Wer kann wem wobei helfen?", "Wer braucht wofür Unterstützung?" und "Wen wollte ich schon immer mal persönlich kennenlernen?"

Selbstverständlich stellet sich zu Beginn jeder kurz vor und lässt uns wissen, was Ihr normales  Business ist und was gerade Ihre besondere Chance oder Herausforderung darstellt. So lernen wir einander von Mal zu Mal besser kennen und empfehlen uns bei den täglichen Gesprächen mit anderen Unternehmer/innen.

In digitalen Räumen (sog. "Break-Out-Rooms") haben die Teilnehmer anschließend die Chance zum individuellen Austausch.

 

18.02.21 RUNDER TISCH - diesmal digital

"Marketing"

Aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie haben wir diesmal zu einem Runden Tisch "Marketing" via der Plattform Zoom, also digital, wieder Experten/Profis eingeladen. Grundsätzlich haben wir maximal 16 Plätze am Runden Tisch. Geladen sind sowohl Mitglieder des BVMW als auch einige Persönlichkeiten aus unserem erweiterten Business-Netzwerk.

Bei dieser digitalen BVMW-Veranstaltung geht es vorrangig um Kooperation und Kollaboration: "Wer kann was?" und "Wer kennt wen?". Aber auch: "Wer kann wem wobei helfen?", "Wer braucht wofür Unterstützung?" und "Wen wollte ich schon immer mal persönlich kennenlernen?"

Selbstverständlich stellet sich zu Beginn jeder kurz vor und lässt uns wissen, was Ihr normales  Business ist und was gerade Ihre besondere Chance oder Herausforderung darstellt. So lernen wir einander von Mal zu Mal besser kennen und empfehlen uns bei den täglichen Gesprächen mit anderen Unternehmer/innen.

In digitalen Räumen (sog. "Break-Out-Rooms") haben die Teilnehmer anschließend die Chance zum individuellen Austausch.

 

09.02.21 RUNDER TISCH - diesmal digital

"Bauen & Immobilen"

Aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie haben wir diesmal zu einem Runden Tisch "Bauen & Immobilien" via der Plattform Zoom, also digital, wieder Experten/Profis eingeladen. Grundsätzlich haben wir maximal 16 Plätze am Runden Tisch. Geladen sind sowohl Mitglieder des BVMW als auch einige Persönlichkeiten aus unserem erweiterten Business-Netzwerk.

Bei dieser digitalen BVMW-Veranstaltung geht es vorrangig um Kooperation und Kollaboration: "Wer kann was?" und "Wer kennt wen?". Aber auch: "Wer kann wem wobei helfen?", "Wer braucht wofür Unterstützung?" und "Wen wollte ich schon immer mal persönlich kennenlernen?"

Selbstverständlich stellet sich zu Beginn jeder kurz vor und lässt uns wissen, was Ihr normales  Business ist und was gerade Ihre besondere Chance oder Herausforderung darstellt. So lernen wir einander von Mal zu Mal besser kennen und empfehlen uns bei den täglichen Gesprächen mit anderen Unternehmer/innen.

In digitalen Räumen (sog. "Break-Out-Rooms") haben die Teilnehmer anschließend die Chance zum individuellen Austausch.

 

08.02.21 RUNDER TISCH - diesmal digital

"IT & Digial"

Aufgrund der Auswirkungen der anhaltenden Pandemie haben wir diesmal zu einem Runden Tisch "IT & Digital" via der Plattform Zoom, also digital, wieder Experten/Profis eingeladen. Grundsätzlich haben wir maximal 16 Plätze am Runden Tisch. Geladen sind sowohl Mitglieder des BVMW als auch einige Persönlichkeiten aus unserem erweiterten Business-Netzwerk.

Bei dieser digitalen BVMW-Veranstaltung geht es vorrangig um Kooperation und Kollaboration: "Wer kann was?" und "Wer kennt wen?". Aber auch: "Wer kann wem wobei helfen?", "Wer braucht wofür Unterstützung?" und "Wen wollte ich schon immer mal persönlich kennenlernen?"

Selbstverständlich stellet sich zu Beginn jeder kurz vor und lässt uns wissen, was Ihr normales  Business ist und was gerade Ihre besondere Chance oder Herausforderung darstellt. So lernen wir einander von Mal zu Mal besser kennen und empfehlen uns bei den täglichen Gesprächen mit anderen Unternehmer/innen.

In digitalen Räumen (sog. "Break-Out-Rooms") haben die Teilnehmer anschließend die Chance zum individuellen Austausch.