2. Runder Tisch EU-Afrika November 2017

Was kann der deutsche Mittelstand von dem Abidjan Gipfel lernen und welche konkreten Schritte kann der deutsche Mittelstand gehen, um sich auf diesem Kontinent zu positionieren?

event.title

Ansprechpartner

Bienvenue Angui

zum Profil

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

+49 30 533206-551

+49 30 533206-954

bienvenue.angui@bvmw.de

Über die Veranstaltung

"Investieren in die Jugend für eine nachhaltige Zukunft", so lautete das offizielle Motto des fünften EU-Afrika-Gipfels in Abidjan. Wirtschaftliche Perspektiven für junge Menschen, Regierungskooperation, Frieden und Sicherheit sowie Mobilität und Migration waren zum Schluss die vier strategischen Bereiche.
 
Laut Präsident Tusk, „ist die Europäische Union der wichtigste Partner Afrikas und der nächste Nachbar, der größte Investor der Welt für Afrika, sein größter Handelspartner, der größte Geber von Entwicklungshilfe und humanitäre Hilfe für Afrika sowie der führende Beitrag für Frieden und Sicherheit auf diesem Kontinent. Und dieser Gipfel hat unsere Entschlossenheit gezeigt, unsere Partnerschaft weiter zu stärken“.
 
„Was kann der deutsche Mittelstand von diesem Gipfel lernen und welche konkreten Schritte kann der deutsche Mittelstand gehen, um sich auf diesem Kontinent zu positionieren?“
 
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) lädt Sie mit Unterstützung von der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. ganz herzlich zu einem runden Tisch und zum Austausch Ihre Vision zusammen mit Experten ein.

Teilnehmerzahl begrenzt.

Kontakt:
BVMW e.V.
Frau Bienvenue Angui
Email: bienvenue.angui@bvmw.de
Tel.: 0049 (0) 30533206551


Termindetails

Dienstag, 09.01.2018
17:00 - 19:00
BVMW e.V. Konferenzraum (3. Etage)
Potsdamer Straße 7
10785 Berlin
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung