Home Office, die unterschätzte Gefahr für die IT-Sicherheit

Eine szenische Erzählung eines Unternehmens in der Pandemie


Kontakt

Daniela Bessen

zum Profil

Außer der Schleifmühle 68

28203 Bremen

+49 172 5734444

daniela.bessen@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

denken Sie auch: "Was gibt es bei uns schon zu holen?" oder: "Wer sollte Interesse an unseren Daten haben?" Fakt ist: Hacken darf man nicht persönlich nehmen. Leider geht es nicht immer darum, welche Informationen in Ihrem Unternehmen vorhanden sind. Viel häufiger geht es Cyber-Kriminellen darum, Sie "zahlungswillig" zu machen. Sie werden freundlich gebeten, Bitcoins auf ein anonymes Konto zu überweisen. Diese Form der Erpressung ist leider viel realer, als manche vielleicht denken wollen.

Leider ist das noch nicht alles. Die Gefahr ist noch höher. Für das vielfältige Spektrum der Angriffe zeigen wir Lösungsansätze anhand eines fiktiven Unternehmens, über das folgende Experten diskutieren:

Jörg Peine-Paulsen
Niedersächischer Verfassungsschutz, Wirtschaftsschutz

Stefan Lorenz
Osyscon GmbH

Stefan Decker
FIDES IT Consultants GmbH

Christian Nolte
Elsner Datensysteme GmbH


Wir setzen das Thema IT-Sicherheit in den betrieblichen Kontext. Egal, ob Sie sich damit auskennen oder nicht: Sie müssen sich damit auseinandersetzen.


PROGRAMM

14:45  Uhr Ankommen im Zoom-Raum

15:00 Uhr Begrüßung

danach:
Home Office, die unterschätzte Gefahr für die IT-Sicherheit
Eine szenische Erzählung eines Unternehmens in der Pandemie

Szene 1: 10 Mitarbeiter, 1 Standort

Szene 2: 50 Mitarbeiter, 2 Standorte

Fachvortrag: Der Staat mischt sich ein!

Szene 3: 100 Mitarbeiter, 3 Standorte


16:30 Uhr Fragen und Antworten

17:00 Uhr offenes Netzwerken in Break-out-Rooms

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Termindetails

Mittwoch, 03.03.2021
15:00 - 17:00
Online via Zoom
Bremen
In Kalender exportieren

Anmeldung

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen