Expertenforum - online| Nachfolge im Unternehmen

„Unternehmensnachfolge: Aktuelle Chancen & Risiken“

event.title

Kontakt

Birgit Derwanz-Dahlmann

zum Profil

Zum Springbruch 1b

14558 Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke


Über die Veranstaltung

In den nächsten Jahren müssen etwa eine Millionen Mittelständler eine Nachfolge finden.
Schon bis 2022 benötigen laut IfM Bonn 150.000 Familienunternehmen eine Unternehmensnachfolge.
 
Frühzeitiges Planen ist essentiell, um sich vor unnötigem Druck und Misserfolgen zu schützen.

Experten sagen: Rechtzeitig vor dem geplanten Unternehmensübergang sollte man beginnen, zu evaluieren, verschiedene Optionen zu durchdenken und erste Schritte zu planen.

Dabei sind die Möglichkeiten, das Unternehmen an einen oder mehrere Nachfolger zu übergeben, vielfältig.
Die meisten Eigentümer prüfen zunächst die familieninterne Nachfolge. Dabei ist es von Vorteil, dass es viele attraktive, steueroptimierte Lösungen gibt.
Zudem kommt ein bekanntes Familienmitglied bei Kunden und Lieferanten häufig gut an. Der Nachteil ist allerdings, dass ein zu starker Fokus auf Steueraspekte den Blick auf das eigentliche Ziel, den langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern, verstellen kann.

Oft fällt ein offenes Gespräch zwischen den Generationen über die jeweiligen Vorstellungen, die eigene Lebensplanung und die Attraktivität des Unternehmens schwer. Geschäftliche und private Sphäre sind eng miteinander verwoben. Fraglich ist auch, wieviel Freiraum der Senior dem Nachfolger bei der Verwirklichung seiner Vorstellungen lässt. Und: Scheitert eine familieninterne Nachfolge, kann dies negative Folgen in der öffentlichen Wahrnehmung haben und den Wert des Unternehmens beeinträchtigen.

Agenda:

  1. Definition Unternehmensnachfolge
  2. Arten und Realisierungsmöglichkeiten der Unternehmensnachfolge
  3. Phasen des Nachfolgeprozesses
  4. Nachfolgesituation und Fördermöglichkeiten in Brandenburg
  5. Entwicklung einer persönlichen Nachfolgestrategie       
  6. Chancen einer rechtzeitigen Nachfolgeplanung               
  7. Risiken einer Unternehmensnachfolge
  8. Alternativen zur Unternehmensnachfolge
  9. Zusammenfassung / Konklusion
  10. Fragerunde / Diskussion / persönlicher Austausch
 
Expertenwissen zu diesen wichtigen Themen vermitteln:

Herr Professor Dr. Holger Wasserman / INTAGUS GmbH Berlin
Herr Christian Schuchardt / Projektmanager Unternehmensnachfolge IHK Potsdam
Herr Friedrich von Kessel / KSTB Unternehmensberatung, Potsdam

WANN?
Mittwoch, 16.06.2021
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: gegen 19.30 Uhr

WO?
Online-Veranstaltung
Die Zugangsdaten versenden wir am Vortag der Veranstaltung an die bei der Anmeldung angegebene Mailadresse.

Teilnahmegebühr:
Die Veranstaltung ist kostenfrei.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Termindetails

Mittwoch, 16.06.2021
18:00 - 19:30
Online Seminar /Sie erhalten die Einwahldaten zur Veranstaltung rechtzeitig vor der Veranstaltung.
Zum Springbruch
14558 Nuthetal
in Google Maps öffnen

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

In Kalender exportieren

Anmeldung

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen