Forschungszulage: Noch vor Jahresende einreichen und hohe Erfolgsquote nutzen!

Bis zu 1 Million Euro pro Jahr können deutsche Unternehmen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit der Forschungszulage sichern.


Kontakt

Ingrid Janssen

zum Profil

Hagenaustraße 24c

85416 Langenbach

+49 172 8790564

ingrid.janssen@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Bis zu 1 Million Euro pro Jahr können deutsche Unternehmen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit der Forschungszulage sichern. Erste Erfahrungen zeigen: Die Forschungszulage wird vom Mittelstand angenommen, mehr als 5000 Anträge werden 2021 erwartet, 2850 Projekte wurden bisher eingereicht.

Die Erfolgsquoten sind erstaunlich hoch, denn über 80% der Anträge werden gefördert. Besonders vielversprechend sind Anträge aus Maschinenbau, Chemische Industrie, IT und Verfahrenstechnik, besonders stark vertreten waren bisher Unternehmen aus Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Wie funktioniert die Antragsstellung konkret? Welche Schritte gilt es zu beachten? Welche Rolle spielt die Bescheinigungsstelle bei der Beantragung? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Robert Schwertner, Förderungsberater von INNOMAGIC im WebImpuls des BVMW.




Referent: Robert Schwertner, Geschäftsführer INNOMAGIC Deutschland GmbH

Alle Informationen zur Forschungszulage: www.forschungszulage.de
www.innomagic.euhttps://www.forschungszulage.de/beispiele/
https://www.linkedin.com/in/robert-schwertner/ 

Erfolgsbeispiele:
https://www.forschungszulage.de/neue-statistik-forschungszulage-mit-top-quote/

Nach einem informativen Referat von ca. 30 Minuten steht Ihnen der Referent für weitere 10 bis 15 Minuten für Ihre Fragen zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich an. Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierte. Der Zoom-Link wird Ihnen automatisch per E-Mail zugeschickt. Die Teilnahme ist per Webbrowser, Zoom App oder telefonisch möglich.


Termindetails

Mittwoch, 15.12.2021
10:00 - 10:45
In Kalender exportieren

Anmeldung

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen