Neue Gesetzgebung: SanInsFoG, StaRUG und neue IDW-Prüfungsstandards

Die neue Dauerpflicht: Krisenfrühwarn- und Krisenabwehrsystem sowie die Durchfinanzierung für mind. 24 Monate. Für Geschäftsführer gelten seit dem 1.1.21 neue Pflichten und erweiterte Haftungsrisiken durch das StaRUG und den IDW PS 340 n.F.

event.title

Kontakt

Ingrid Janssen

zum Profil

Hagenaustraße 24c

85416 Langenbach

+49 172 8790564

ingrid.janssen@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Seit dem 1. Januar 2021 gibt es durch die neue Gesetzgebung SanInsFoG / StaRUG und neue IDW-Prüfungsstandards weitgehend unerkannte neue Anforderungen und Haftungsrisiken.

Diese neuen Aspekte sind bislang in ihren Auswirkungen vielen Geschäftsführern, Vorständen und auch den Aufsichtsorganen nicht wirklich bewusst.

Durch das StaRUG sind eine Reihe neuer organrechtlicher Dauerpflichten für Geschäftsführer und Vorstände – aber auch für Gesellschafter, Aufsichts- und Beiräte – entstanden.

Ebenso haben sich die persönlichen Risken durch eine erweiterte Haftung erhöht.

Zusätzlich hat sich auch die Erwartungshaltung gegenüber Geschäftsführer und Vorständen erweitert, da diese zur stetigen, vorausschauenden Risikosteuerung und ggfls. zum frühen und auch eigenständigen Ergreifen von Gegenmaßnahmen verpflichtet sind. Hinzu kommen noch wesentlich höhere Anforderungen an die Unternehmen und Geschäftsführungen bezüglich der Steuerung und Entscheidungsfindung sowie deren Dokumentation.

Diese neuen Pflichtaufgaben für Geschäftsleiter sind unabhängig von einer eventuellen Krisensituation. Dazu gehören die Pflicht zum Monitoring der Durchfinanzierung für mindestens 24 Monate und die Notwendigkeit zum Aufbau eines Krisenfrühwarnsystems bzw. die frühzeitige Definition von entsprechenden Krisenabwehrmaßnahmen.




Referent: Harald H. Meyer

Harald H. Meyer war nach dem Studium (Dipl.-Kaufmann, Universität Göttingen) ist mehr als 20 Jahren erfolgreich auf der ersten Managementebene (CxO) als Geschäftsführer, Vorstand und Aufsichtsrat tätig. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Transformation, Restrukturierung und Sanierung von kleinen bis großen mittelständischen Unternehmen, in denen er als CEO/CRO und Sanierungsgeschäftsführer eine große Vielfalt an Restrukturierungsaufgaben erfolgreich bewältigt hat. Neben dieser Tätigkeit als Executive Interim Manager ist Herr Meyer auch ehrenamtlich als Vorstand der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management DDIM e.V. tätig.

Nach einem interessanten Referat von 30 Minuten steht Ihnen der Referent weitere 15 Minuten für Ihre Fragen zur Verfügung.

Die Online-Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierte. Die Teilnahme ist per Webbrowser, Zoom App oder telefonisch möglich. Bitte melden Sie sich an. Der Zoom-Link wird Ihnen automatisch per E-Mail zugeschickt.

Anmeldung alternativ auch per E-Mail möglich: Ingrid.Janssen@bvmw.de
 


Termindetails

Donnerstag, 20.01.2022
16:30 - 17:15
Zoom
In Kalender exportieren

Anmeldung

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen