Experten-Roundtable: Sektoranalyse Digitale Souveränität und die Konsequenzen

Im Experten-Roundtable zum Thema "Digitale Souveränität"werden verschiedene Perspektiven auf den Begriff sowie technologische Rahmenbedingungen diskutiert.


Kontakt

deutsche medienakademie GmbH

deutsche medienakademie GmbH

Im MediaPark 8

50670 Köln

+49 221 5743 - 7200

+49 221 5743 - 7201

stadter@medienakademie-koeln.de

Über die Veranstaltung

Nationale Souveränität war und ist immer ein Schlagwort, wenn politische oder gesellschaftliche Umbrüche anstehen. Im Windschatten dieses Begriffs hat das Buzzword „Digitale Souveränität“ Fahrt aufgenommen und sich inzwischen zu einem eigenen Komplex verselbstständigt. Was bei der Analyse der Diskussionen aber sofort auffällt ist aber, dass der Begriff „Digitale Souveränität“ in verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Bedeutungen belegt ist – Hardware-Unternehmen sprechen von Dominanz aus Fernost, Software-Firmen von ebensolcher aus Fernwest. Unternehmen, die im Services-Bereich unterwegs sind, sehen das differenziert je nach Bereich, etwa ob damit z.B. „Smart Maintenance“ oder die großen Social Media-Plattformen gemeint sind – und damit ist dann gleich auch die Frage der personenbezogenen digitalen Souveränität angesprochen.


Die Definitions-Vielfalt ist dementsprechend üppig und reicht vom Anteil der Versorgung bei bestimmten Geräten aus deutscher Fertigung über die „Möglichkeit, digitale Medien selbstbestimmt nutzen zu können“ (Wikipedia) bis zur „Summe aller Fähigkeiten und Möglichkeiten von Individuen und Institutionen, ihre Rolle in der digitalen Welt selbständig, selbstbestimmt und sicher ausüben zu können“ (GI). Lt. Konrad-Adenauer-Stiftung ist der Begriff bis heute weder eindeutig definiert noch operationalisiert.

Im kommenden Experten-Roundtable der deutschen ict + medienakademie wollen wir die verschiedenen Optionen mindestens streifen, in jedem Fall auch die technologische Perspektive nicht außen vor lassen, insbesondere zu Mikroelektronik und Hardware, zu Software und Services.


Eingerahmt wird diese Diskussion von zwei ausgewählten Komplexen von Rahmenbedingungen, zum einen den technischen Standards für die digitale Welt, sowohl konventioneller Art als auch neuen Ansätzen wie GAIA-X und Data Spaces. Zum anderen sollen auch die erforderlichen, aber nur mehr oder weniger vorhandenen Kompetenzen beleuchtet werden, auf die immer gern verwiesen wird, wenn es um Souveränität geht – was wissen, aber was tun die Nutzer, wie steht es mit der Sicherheit und dem Datenschutz unter dem Strich.



Termindetails

Mittwoch, 26.01.2022
12:00 - 18:00
Online
- -
50670 Online
in Google Maps öffnen

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

In Kalender exportieren