EU Datenschutzgrundverordnung: Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Schwerpunkt dieser Veranstaltung sind die arbeitsrechtlichen Auswirkungen der neuen Vorschriften

event.title

Ansprechpartner

Malu Schäfer-Salecker

zum Profil

Auf dem Biek 12

61169 Friedberg

+49 6031 61162

+49 6031 61127

malu.schaefer@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung – notwendiger Handlungsbedarf für Arbeitgeber und Unternehmen
 
Die ab 25.05.2018 für alle Unternehmen verbindlich werdende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zwingt jeden Unternehmer zu einschneidenden Änderungen sämtlicher mit der Verarbeitung personenbezogener Daten befassten Prozesse. Im Falle der Nichtbeachtung, aber auch fehlerhaften Einschätzung datenschutzrechtlicher Anforderungen drohen empfindliche Geldbußen, teilweise in Millionenhöhe. Zudem muss der Unternehmer Abmahnungen durch Verbände befürchten, falls er gegen das neue Datenschutzrecht verstößt.
 
Ein Schwerpunkt in diesem Vortrag sind die arbeitsrechtlichen Auswirkungen der neuen Vorschriften; insbesondere erhalten Sie einen Überblick darüber,

  • was sich für Betriebe beim Datenschutz ändert
  • worauf beim Beschäftigtendatenschutz geachtet werden
  • wie Sie Ihre IT und Ihre Prozesse anpassen
Die Stellung des ggf. notwendigen Datenschutzbeauftragten, die Verpflichtung, ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten anzulegen, die Notwendigkeit eines Prozesshandbuchs, evtl. einer Folgenabschätzung sowie die Dokumentationspflichten werden ebenso beleuchtet.

 
Die Referenten aus dem Anwaltshaus Bad Nauheim:
Rechtsanwältin Bettina Bauch, Fachanwältin für Arbeitsrecht,
Rechtsanwalt Sigmar Puchert, Schwerpunkte IT-Recht,
 


Termindetails

Mittwoch, 25.04.2018
19:00 - 21:00
Best Western Hotel Rosenau
61231 Bad Nauheim
In Kalender exportieren

Anmeldung