Zurück

Unternehmensnachfolge, Familie sichern, Steuerfallen vermeiden

BVMW.best practise: Unternehmertestament – jetzt an später denken


Ansprechpartner

Malu Schäfer-Salecker

zum Profil

Auf dem Biek 12

61169 Friedberg

+49 6031 61162

+49 6031 61127

malu.schaefer@bvmw.de

Über die Veranstaltung

BVMW.best practise: Unternehmertestament – jetzt an später denken
Die Unternehmensnachfolge planen, die Familie sichern und Steuerfallen vermeiden
 
Hand aufs Herz: welcher Unternehmer mag schon gerne über sein Testament oder eine Nachfolge nachdenken? Aber Nachfolgegestaltung ist existenzsichernd und keine Frage des Alters! Spätestens, wenn das Unternehmen die Existenzgrundlage für Sie und Ihre Familie darstellt, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie das Unternehmen für den Notfall sichern und wer aus der Familie das Unternehmen weiterführen soll. Der Ausgleich innerhalb der Familie muss bedacht werden, steuerschädliche Gestaltungen gilt es zu vermeiden.
  
Die Referenten dieser BVMW.best practise Veranstaltung gehen dazu auf folgende Fragestellungen ein:
 

  • Vorsorgende Unternehmensführung –von der Vollmacht bis zum Ehevertrag;
  • Gefahren einer ungeregelten Nachfolge –Von Erbengemeinschaften und Abfindungsstreitigkeiten;
  • Steuerlich Probleme mit der Betriebsaufspaltung ohne Nachfolgeregelung;
  • Das Notfalltestament für jeden Unternehmer – damit das Unternehmen handlungsfähig bleibt;
  • Die Phasen der Unternehmensnachfolge im Familienunternehmen – Nachfolger finden – Familie sichern – Ausscheidende abfinden
  • Steuerklassen, Steuerliche Freibeträge mit zeitlichen Fristen
  • Bewertung von Vermögensbausteinen bei Vermögensübertragungen (alle Vermögenswerte insbesondere Unternehmensbeteiligungen, Firmenvermögen)
  • Gestaltungsmöglichkeiten (Nutzung von Bewertungsdifferenzen, Nießbrauchmodell, Verschonungsregelung, Abschmelzmodell, Stiftung, Gütertrennung vs. Zugewinn bzw. modifizierte Zugewinngemeinschaft, Güterstandsschaukel, RV-Modell etc.)
  • Individualisierung der Vermögensnachfolge (z.B. durch Vermächtnisse)

 
Sie erhalten einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten und Tipps über Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle und außerdem die pragmatische Einschätzung einer Unternehmers.
 
 
Agenda:
17.30 Uhr, Ankommen der Teilnehmer
17.45 Uhr, Begrüßung durch Herrn Haase und Frau Schäfer, vorstellen der Firma Haase Food
18.00 Uhr, Inforunde: Steuerliche und rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, sowie die best practise Sicht eines Unternehmers.
Steuerberater Markus Knörr, Knörr Nachfolgeberatung, Rechtsanwalt Klaus Ruppert, Anwaltshaus Bad Nauheim, und Helmut Haase, Haase Food GmbH
19.30 Uhr, Imbiss und netzwerken
 


Termindetails

Dienstag, 08.05.2018
17:30 - 20:00
Haase Food
Dieselstraße 10
61239 Ober-Mörlen
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung