Was passiert, wenn der Unternehmer ausfällt – Vorsorge für Unternehmer

Der Notfallkoffer für Unternehmer

event.title

Ansprechpartner

Malu Schäfer-Salecker

zum Profil

Auf dem Biek 12

61169 Friedberg

+49 6031 61162

+49 6031 61127

malu.schaefer@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Was passiert, wenn der Unternehmer ausfällt – Vorsorge für Unternehmer

Der Unternehmer-Notfallkoffer
Neben der persönlichen Vorsorge bei plötzlichem Ausfall durch Krankheit ist für die Handlungssicherheit im Unternehmen die betriebliche Vorsorgeregelung besonders wichtig. Dabei muss von der Handlungsvollmacht über die Verwaltung der Passwörter, PINs bis hin zur Datensicherung an alle Bereiche des Unternehmens gedacht werden, damit der Betrieb weiterlaufen kann, wenn der Unternehmer kurz oder längerfristig ausfällt.
Ein geeignetes Notfalltestament kann für den Fall des Todes des Unternehmers den Betrieb vor der „Katastrophe“ einer Erbengemeinschaft schützen.
Rechtsanwalt Klaus Ruppert, Kanzlei Ruppert & Kollegen aus Bad Nauheim. Herr RA Ruppert hat seinen Schwerpunkt seit vielen Jahren im Bereich des Erbrechts und des Vorsorgerechts.
 

Das rundum Sorglospaket für Unternehmer – gibt es das?
Wie sieht die finanzielle Sicherheit aus, wenn was passiert? Oftmals kommt zu dem gesundheitlichen Thema die finanzielle Belastung hinzu. Wenn der Unternehmer, entsteht oft ein Vakuum. Das muss nicht sein. Folgendes muss geklärt werden: Gibt es einen oder mehrere Ansprechpartner die im Notfall den Überblick über die notwendigen Maßnahmen hat? Wer meldet was wohin? Auch diese Themen sind eng mit den jeweiligen Vollmachten verbunden. Wer sichert welches Risiko ab? Wie kann und muss ein Unternehmer vorsorgen? Wie verknüpfe ich den betrieblichen mit dem privaten Bereich?
Jürgen Pfeiffer, Finanzökonom, Generationenberater und Gesellschafter-Geschäftsführer der NVM Niddaer Versicherungsmakler GmbH aus Nidda. Herr Pfeiffer ist seit 1994 als unabhängiger Berater tätig.



Datennutzung und -speicherung
Die von den Teilnehmern angegebenen Daten werden ausschließlich zur Veranstaltungsdurchführung durch den BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. genutzt. Eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne ausdrückliche Einwilligung. Die Teilnehmer erhalten jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über ihre beim BVMW gespeicherten Daten und können diese jederzeit sperren, berichtigen oder löschen lassen. Auch können Teilnehmer jederzeit die dem BVMW erteilte Einwilligung zur Datennutzung ohne Angaben von Gründen widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an malu.schaefer@bvmw.de
Datenschutzerklärung
Durch das Absenden dieser Seite stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung und für weitere Veranstaltungseinladungen durch den Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem BVMW (malu.schaefer@bvmw.de) widerrufen werden.
Einverständniserklärung Foto- und Videoaufnahme
Mit Betreten der Veranstaltung erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Veranstalter Video- und Fotoaufnahmen meiner Person, die mich als Teilnehmer der Veranstaltung zeigen, zu Informations-, Dokumentations- und Werbezwecken erstellen, vervielfältigen und in Print- und audiovisuellen Medien veröffentlichen darf. Diese Einwilligung erfolgt ohne Vergütung und ist zeitlich und räumlich unbeschränkt.
 

 


Termindetails

Dienstag, 05.06.2018
19:00 - 21:00
Best Western Hotel Rosenau
61231 Bad Nauheim
In Kalender exportieren

Anmeldung