LADIES TALK - Zusammenarbeit der Generationen im Familienunternehmen

Von der täglichen Kommunikation bis zur innerfamiliären Nachfolgeregelung...und was Frau dafür tun kann

event.title

Ansprechpartner

Adina Utes

zum Profil

Kirchwerder Mühlendamm 36

20354 Hamburg

+49 40 73504109

adina.utes@bvmw.de

Über die Veranstaltung

 

Zu Ihrer Familie gehört ein Unternehmen? 

Dann kennen Sie auch den Balanceakt, im unternehmerischen oder familiären Alltag die Interessen aller Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen. Als Familie im Unternehmen gut miteinander zu kommunizieren, gemeinsam Entscheidungen zu treffen, das Unternehmen zu lenken, die Nachfolge zu regeln, sich einig über die optimale Markenpositionierung zu werden und dabei den Familienfrieden zu wahren und zu festigen – das ist eine große Herausforderung.

 

Als Frau haben Sie oft einen speziellen Blick auf diese Fragen, denn für uns ist es besonders wichtig, dass sich alle Familienmitglieder mit dem, was sie tun, wohl fühlen. Doch wie ist das zu schaffen?

 

Das zeigen wir Ihnen in unseren drei interaktiven Kurzvorträgen

Herzlich willkommen!



 

P R O G R A M M
 

18:00 Uhr Ankommen und Check-In
 

  • Stärken mit einem Begrüßungsimbiss und Begrüßung durch Adina Utes, Leiterin Kreisverband, BVMW Hamburg
 

18:30 Uhr Susanne Dahncke- Coaching für Querdenker

  • Familienbande in Familienunternehmen- Typische Situationen und Wege dort hinaus


19:10 Uhr Carola Jungwirth- Nachfolgeberatung für Familienunternehmen  

  • Die Familienfassung als moralisches Grundwerk der Generationen- Wie Sie als Familie die Zukunft Ihres Unternehmens sichern


19:50 Uhr Anna Tränkner- MehrWert GmbH

  • Das echte i-Image für Ihr Unternehmen- Wie Sie Ihr Image- Buildung generationsübergreifend intern und extern aufbauen


20:30 Uhr Ausklang im Get Togehter

21:00 Uhr Ende der Veranstaltung


Unsere Referenten

Susanne Dahncke - Bereits vor dem Abitur wurde ich das erste Mal mit der Rolle der Unternehmensnachfolgerin im Familienunternehmen konfrontiert. Ich entscheid mich für eine kaufmännische Ausbildung und ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Das mittelständische Unternehmen, das mein Vater in Hamburg aufgebaut hatte, übte einen großen Reiz auf mich aus, sodass ich während des Studiums einen Großteil meiner Zeit dort verbrachte, schließlich in leitender Funktion. Nach dem Studium bereitete ich mich als Marketingleiterin auf die Nachfolge vor, entschied jedoch zwei Jahre später, das Unternehmen zu verlassen. Zu groß war die Diskrepanz zwischen meinen eigenen Zielen und den Erwartungen des familiären und unternehmerischen Umfeldes. Seit vielen Jahren nutze ich inzwischen mein psychologisches, systemisches und unternehmerisches Wissen und meine persönlichen Erfahrungen und begleitete als Coach Unternehmerfamilien in ihrem Generationswechsel.


Carola Jungwirth - Als sogenannte Enkelgeneration bin ich in einer mittelständischen Unternehmerfamilie aufgewachsen. Bevor ich 2006 als 3. Generation in das eigenen Familienunternehmen eingestiegen bin, habe ich knapp 10 Jahre als Justiziarin in einem internationalen Konzern gearbeitet. Als Anwältin, Coach und Gesellschafter habe ich den Generationswechsel im eigenen Unternehmen dann selber erlebt und geleitet. Das hat mein Feuer für das Thema „Nachfolge in Familienunternehmen“ entfacht – weil dieser komplexe Prozess mit seinen juristischen, unternehmensstrategischen und insbesondere emotionalen Fragestellungen alle Themen streift, für die ich brenne. Heute bin ich geschäftsführende Gesellschafterin im eigenen Familienunternehmen und berate mittelständische Familienunternehmen rund um das Thema „Nachfolge“.

Anna Tränkner - Mein Vater wünschte sich nichts sehnlicher, als dass ich seinen florierenden, mittelständischen Betrieb übernehme. Knapp 20 Jahre führten wir darüber Diskussionen. Aus Sorge, dem hohen Erfolg nicht gerecht zu werden, entschied ich mich dagegen und bin in einen kreativen Beruf eingestiegen. Nachdem ich eine 20- jährige Karriere als freie Fotografin einschlug und anschließend mein Studium mit Bestnoten in Marketing-Management und Marketing-Kommunikation abgeschlossen hatte, bin ich 2013 meiner Vision gefolgt und gründete meine eigene Werbeagentur. Als starker Partner für Marken, Menschen und Produkte berate ich vielfältige Unternehmen mit Marketingstrategien, Marketing-Kommunikation, Branding, Corporate Identity und Image-Building. Dabei setze ich auf das echte Image – ein innovatives, interaktives und informatives „i-Image“, das für Authentizität, Glaubhaftigkeit und Nachhaltigkeit steht. Kleine und mittelständische Unternehmen, die agieren statt reagieren wollen, führen wir mit umfassender Expertise strategisch, konzeptionell und kreativ zum Erfolg – denn ein echtes „i-Image“ hat einen wertsteigernden Einfluss auf die Marktpositionierung, den Verkauf und die eigene Unternehmenskultur.


ANMELDUNG und Teilnahme

Die Veranstaltung ist für 25 Personen vorgesehen. Anmeldungen sind bis Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl möglich und werden i.d.R. in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Ihre Anmeldung ist mit einer Platzreservierung verbunden und verbindlich und gilt auch bei nicht Erscheinen. Das Ticket kann nicht storniert, aber persönlich übertragen werden.

 

 


Termindetails

Donnerstag, 25.10.2018
18:00 - 21:00
coaching für querdenker
Harburger Schloßstraße 6-12
21079 Hamburg
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung