Innovationsoffensive. Mittelstand und Gründer.

An welchen Stellschrauben müssen Sie drehen, um die Innovationspotenziale Ihres Unternehmens auszuschöpfen? Welche äußeren Einflüsse gilt es zu berücksichtigen? Welche Geschäftsmodelle setzen sich durch?

event.title

Kontakt

Edgar Jehnes

zum Profil

Schopenhauerstraße 21

90409 Nürnberg

+49 911 2879046

+49 32 121106065

edgar.jehnes@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Innovationsoffensive. Mittelstand und Gründer. 

Keynote: Thomas Sattelberger

Innovationen sind essentielle Treiber für Wachstum und Wohlstand einer Volkswirtschaft. Insbesondere der innovative Mittelstand war in der Vergangenheit ein tragendes Element des wirtschaftlichen Erfolges und gleichzeitig das internationale Aushängeschild der Bundesrepublik Deutschland.

Die Innovationstätigkeit im Mittelstand ist jedoch in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Nur 29 Prozent investierten 2015 noch in innovative Produkte und Prozesse – gut ein Drittel weniger als noch vor zehn Jahren. Auch der Anteil an der gesamtwirtschaftlichen Innovationsleistung ist rücklaufend, obwohl zahlreiche Untersuchungen nach wie vor die positive Wirkung auf die Leistung kleiner und mittlerer Unternehmen bestätigen.

Einfacher Zugang zu technologischem Fortschritt, innovationsfreundliche politische Rahmenbedingungen sowie transparente und unbürokratische Förderrichtlinien sind die Eckpfeiler, um die Unternehmen praxisnah auf diesem Weg zu unterstützen. 

Dabei stellen sich mittelständischen Unternehmen zahlreiche Fragen:

  • An welchen Stellschrauben müssen wir drehen, um die Innovationspotenziale unseres Unternehmens auszuschöpfen? 
  • Welche äußeren Einflüsse gilt es zu berücksichtigen? 
  • Welche Geschäftsmodelle setzen sich durch? 

Die Innovationsoffensive. Mittelstand und Gründer. gibt Anreize, wie Sie mit dem Megatrend Digitalisierung positiv umgehen und Potenziale heben. Wir zeigen, wie sich andere Mittelständler dem Thema nähern und an welcher Stelle die Politik jetzt gefordert ist, um die Weichen richtig zu stellen.

Am Nachmittag gibt es optionale Workshops (Teilnehmeranzahl begrenzt). Auf der anschließenden Abendveranstaltung referieren und diskutieren ab 18.00 Uhr Experten zum Themenumfeld der Innovation und Digitalisierung

Die Innovationsoffensive. Mittelstand und Gründer gibt es seit 2016. Sie ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe von Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit  und der  AiF Forschung Technik Kommunikation GmbH, die mittelständische Unternehmen und Gründer bei der individuellen Entfaltung ihres Innovationspotenzials unterstützt und über politische Rahmenbedingungen und Chancen für die Gesellschaft informiert. 

Keynote

Thomas Sattelberger: "Digitalisierung - Hürdenlauf in Deutschland"
Thomas Sattelberger, 69, war Topmanager bei der Lufthansa und Personalvorstand bei Continental und Telekom. Seit Herbst 2017 sitzt er für die FDP im Bundestag. Er will vor allem Zukunft gestalten jenseits des Hamsterrads, ob im Bundestag oder für Unternehmen. Stets macht er sich stark für Freiheit und gegen Autokratie, für Veränderung und gegen Erstarrung. Er sagt: "Uns geht es zu gut, wir werden träge. Deutschland ist innovationsschwach und fortschrittsmüde geworden."  Deshalb plädiert er u. a. für eine Innovationsagentur des Bundes nach amerikanischem Vorbild als Inkubator für großartige, bahnbrechende Ideen. Die Politik müsse bessere Rahmenbedingungen schaffen, um Unternehmen und Mitarbeitern ein zukunftsfähiges Arbeiten zu ermöglichen. Und in den Betrieben müsse sich zum Beispiel die Arbeits- und Führungskultur ändern. Welche Ideen genau er hat, um das Innovationspotenzial im Mittelstand zu steigern, erfahren wir in seiner Keynote.



Thomas Sattelberger

Programm 

Workshops
Ab 15:00 Uhr. Teilnahme unabhängig von der Abendveranstaltung möglich. 


Abendveranstaltung

17:30 Uhr 
Empfang
Registrierung und Coffee Talk

18.00 Uhr 
Begrüßung und Vorstellung der Innovationsoffensive 
Sebastian Zajonz | Geschäftsführer der Thomas-Dehler-Stiftung, Leiter Landesbüro Bayern der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit 
Edgar Jehnes | BVMW Nordbayern

18.20 Uhr 
Grußwort 
Dr. Harald Urban | Geschäftsführender Vorstand | Grundig Akademie

18.30 Uhr 
Keynote 
"Digitalisierung - Hürdenlauf in Deutschland"
Thomas Sattelberger

19.15 Uhr 
Innovationspotenziale ausschöpfen
Dr. Peter Bican, Akademischer Rat am Lehrstuhl für Technologiemanagement der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

19.35 Uhr
Talkrunde mit Experten und den Gästen
- Thomas Sattelberger
- Jan-Frederik Kremer | Geschäftsführer AiF FTK GmbH 
- Jens Horstmann | Vorstand Trevisto AG
- Dr. Peter Bican | Akademischer Rat Lehrstuhl für Technologiemanagement der FAU

20.15 Uhr 
Get-together

Termin | Ort | Anmeldung

Termin

Mittwoch, 27. Februar 2019,
Workshops ca. 14.30 - 17.30 Uhr
Abendveranstaltung 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Ort    
GRUNDIG AKADEMIE, Klingenhofstr. 58, 90411 Nürnberg

Kosten    
Keine Teilnahmegebühren  

Teilnahme
Teilnahme nur auf persönliche Einladung und mit Anmeldung! Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, falls noch Plätze frei sind, wenn nicht, informieren wir Sie. Die Anzahl der Plätze ist eng begrenzt, bitte melden Sie sich daher frühzeitig an. 

Anmeldung zur Abendveranstaltung
Anmeldungen für die Abendveranstaltung bitte an edgar.jehnes@bvmw.de (Namen und Vornamen der Teilnehmer, Firma und E-Mail-Adresse). Wenn Sie an einem Workshop teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine separate Mail. 

Anreise/Parken
Hinweise zur Anreise und zum Parken erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung. 

Infos/Kontakt
BVMW Nordbayern, Edgar Jehnes, Schopenhauerstr. 21, 90409 Nürnberg, Tel. 0911 – 287 90 46, edgar.jehnes@bvmw.de


Hinweise
Während der Veranstaltung werden ggf. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die potentiell für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, dass gegebenenfalls Fotos, auf denen Sie möglicherweise zu sehen sind, zur Pressearbeit und Berichterstattung auf der Internetseite www.bvmw.de sowie den dazugehörigen Social-Media-Kanälen (Facebook, Twitter) veröffentlicht werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie für die Veröffentlichung kein Entgelt erhalten. Die Zustimmung wird unbefristet erteilt. Sie kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Widerrufserklärung kann an folgende Kontaktkanäle gerichtet werden: BVMW Nordbayern, Schopenhauerstr. 21, 90409 Nürnberg, Tel. 0911 - 287 90 46, edgar.jehnes@bvmw.de. Der Betreiber/Verantwortliche der oben genannten Website haftet nicht dafür, dass Dritte ohne Wissen des Betreibers/Verantwortlichen den Inhalt der genannten Website für weitere Zwecke nutzen, so insbesondere auch durch das Herunterladen und/oder Kopieren von Fotos. Der Betreiber/Verantwortliche sichert zu, dass ohne Zustimmung des Unterzeichnenden Rechte an den in das Internet eingestellten Fotos nicht an Dritte veräußert, abgetreten usw. werden. Allerdings gilt diese Zustimmung auch für den Fall, dass der Betreiber/Verantwortliche in einer anderen Rechtsform tätig wird.


Termindetails

Mittwoch, 27.02.2019
18:00 - 20:00
Grundig Akademie
Klingenhofstraße 58
90411 Nürnberg
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung