Mit familiengeführten Unternehmen attraktive Renditen erzielen - Bericht eines Börsen-Experten

Investments in das Eigenkapital mittelständischer Unternehmen

event.title

Kontakt

Ingrid Janssen

zum Profil

Hagenaustraße 24c

85416 Langenbach

+49 8761 753120

ingrid.janssen@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Viele familiengeführte Unternehmen sind börsennotiert. Wachstumsfinanzierung und Nachfolgeregelung sind dabei die Hauptmotive, sich einem breiten Investorenkreis zu öffnen. Für den Kapitalmarkt sind Familien-Unternehmen interessant, weil sie nachhaltig attraktive Renditen erzielen. Innovation, eine besondere Unternehmenskultur, ein relativ niedriger Verschuldungsgrad, Verantwortungsbewusstsein durch eigene Haftung und vor allem eine langfristige Perspektive unternehmerischer Entscheidungen zeichnen diese Unternehmen aus.

 

Doch wie identifiziert man die wirklich attraktiven Unternehmen? Welche Besonderheiten sind zu beachten? Welche Fehler machen familiengeführte Unternehmen oft? Worauf genau basiert eigentlich eine fundierte Investment-Entscheidung in diese Unternehmen? Kurz, warum ist es attraktiv und wie investiert man richtig?

 

Antworten auf diese spannenden Fragen gibt mit Jens Hillers ein erfahrener Portfolio Manager, der mehr als 10 Jahre lang sehr erfolgreich für die Allianz-Gruppe in kleinere, familiengeführte Unternehmen investiert hat und gemeinsam mit der CM Equity AG einen europäischen Small und Mid Cap Fonds aufgelegt hat ("H&P European Small and Mid Cap Opportunities-Fonds").

 

Der zweite Teil des Abends wird von Michael Kott – Gründer und Vorstand der CM-Equity AG gestaltet und hat das Thema "Investition Startup Fund in Bayern: Zugang zu innovativen und nachhaltigen Megatrends im Portfolioansatz".

 

Innovation entsteht in der Regel durch Veränderung und Anpassung auf die veränderten Bedürfnisse von Menschen, Technologien oder bei strukturellen Umbrüchen. Diese eröffnet Chancen aber birgt auch viele Risiken. Im Zentrum der Boombranche „Startup“  stehen junge Unternehmen die unabhängig von verkrusteten etablierten Firmenstrukturen neue Wege gehen. Aus Investorensicht sind Direktinvestments in Teams die kein Coaching, keinen Zugang zu Experten bzw zu etablierten Unternehmen und erfahrenen Unternehmern haben, mit hohen Risiken behaftet.  CM-Equity AG geht hierbei neue Wege um an einer attraktiven Assetklasse mit hoher Risikostreuung und transparenten Regeln profitieren zu können.

 

Die CM-Equity AG selbst ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in München. Gegründet 2002 bieten wir unseren Kunden in den beiden Geschäftsbereichen Asset Management und Corporate Finance maßgeschneiderte Finanzdienstleistungen im Bereich der Kapitalmärkte an. Der Geschäftszweig Asset Management hat sich auf die Betreuung vermögender Privatkunden im Rahmen der Vermögensverwaltung sowie die Beratung von Investmentfonds spezialisiert. Unabhängigkeit, Kundennähe und Nachhaltigkeit stehen dabei im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie.  www.cm-equity.de

 

 

PROGRAMM


Beginn 18.00 Uhr   Begrüßung durch Michael Kott (CEO und Gründer der CM Equity AG)

18.15 - 19.00 Uhr   Vortrag Jens Hillers, CFA (Portfolio Manager, CM Equity AG)
                                  Thema: "Mit familiengeführten Unternehmen attraktive Renditen erzielen -
                                  Bericht eines Börsen-Experten"

19.00 - 19.15 Uhr   Pause

19.15 - 20.00 Uhr   Vortrag Michael Kott
                                 Thema "Investition Startup Fund in Bayern: Zugang zu innovativen und nachhaltigen Megatrends"

ab 20.00 Uhr          Ausklang mit Getränken und Finger Food


Termindetails

Donnerstag, 11.07.2019
18:00 - 21:00
CM Equity AG
Kaufingerstraße 20
80331 München
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung