Kontakt

Yannick Daronnat

zum Profil

Wüststraße 3

83022 Rosenheim


Über die Veranstaltung

Die "Gemeinwohl-Ökonomie" setzt neue Maßstäbe an unser heutiges Wirtschaftssystem. Immer mehr Unternehmen erkennen darin beste Chancen und konkrete Handlungsalternativen für ihre Zukunftssicherung. Zugleich ist sie ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene. Nachhaltigkeit wird präziser gefasst. Unternehmenserfolg und Gewinn werden in der Gemeinwohl-Ökonomie (kurz GWÖ) durch „enkeltaugliches“ Wirtschaften und die Mehrung des Gemeinwohls erreicht.
 
Aktuell sichern bereits mehr als 500 aktive GWÖ-Unternehmen
ihre Wertschöpfung und ihr Wachstum aus diesem Denken und Handeln.

 
Zeiten des Wandels sind Zeiten für Pionier-Unternehmen - sie erweitern frühzeitig ihren Blick, überschreiten das Bewährte, pflügen Vertrautes um, denken zugleich realistisch und innovativ.
 
Bekommen Sie bei diesem Exklusiv-Event ein Gefühl dafür, was die Gemeinwohl-Ökonomie für die nachhaltigere Gestaltung Ihres Unternehmens bedeuten kann und welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vorteile Sie daraus erzielen können.

Entdecken Sie neue Wege, um Ihr Unternehmen enkeltauglich zu gestalten! Mit Besichtigung des „Gemeinwohl“-zertifizierten Unternehmen EM Chiemgau


Kundenwelt, Arbeitswelt und Gesellschaft wandeln sich im Eiltempo. Sind Sie bereit für das nächste Kapitel? 

  • Warum die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) kein flüchtiger Trend ist und Unternehmen sich damit schonheute Vorsprung im Markt sichern sollten 
     
  • Welche Irrtümer über die GWÖ kursieren und was sie tatsächlich zur Chance macht 
     
  • Warum elementare Entwicklungen den Paradigmenwechsel in der Nachhaltigkeit fordern 
     
  • Sie lernen die "Gemeinwohl-Matrix" kennen – dieses Management-Tool eröffnet eine ganzheitliche Betrachtungsweise entlang der Wertschöpfungskette 
     
  • Sie sehen Beispiele, wie aktive GWÖ-Unternehmen, ihre gemeinwohl-fördernde Handlungsweisen mit der "Gemeinwohl-Bilanz" belegen und transparent darstellen 
     
  • Ausblick, wie die Umsetzung der Gemeinwohl-Ökonomie im Unternehmen – in Führung, Unternehmenskultur, Markenentwicklung und Organisation – gelingen kann 

Das Treffen wird moderiert und geleitet von den Referenten Werner Furtner und Hildegard Wimmer vom „UnternehmerDenkwerk Zukunfts-Ökonomie“.


 

Die Referenten
 

Christoph Fischer, Geschäftsführer des Unternehmen EM-Chiemgau setzt sich in seinem Familienbetrieb für eine nachhaltige Lebensweise in allen Lebensbereichen ein. Mit den EM-Produkten werden viele Lebensbereiche ohne Chemie und nachhaltig gestaltet.
 
Christoph Fischer GmbH - EM-Chiemgau
Högeringer Straße 25
83071 Stephanskirchen / Högering
Email: info@em-chiemgau.de
Web: https://www.em-chiemgau.de
 


Bewährtes überschreiten, Vertrautes umpflügen, Unbekanntes anpacken, realistisch und innovativ denken, fördern, fordern, wertschätzend unbequem sein: Für Werner Furtner seit 30 Jahren Antrieb in vielfältiger Verantwortung rund um Marketing, Marke, Wertekultur und Gemeinwohl.
 
Werner Furtner - Zukunfts-Ökonomie
Eschenweg 9
83533 Edling
Email: post@wernerfurtner.de
Web: https://www.wernerfurtner.de



Mit Energie und Können beschäftigt sich Hildegard Wimmer mit den Themen Führung und Zukunfts-Ökonomie. In Ihrer Überzeugung bestimmen Sinn und Führungsqualität die Arbeits- und Lebensqualität der Mitarbeiter und damit auch den Erfolg des Unternehmens.
 
Hildegard Wimmer - Leadership Schmiede
Kirchhofplatz 9
83512 Wasserburg am Inn
Email: post@hildegardwimmer.de
Web: https://www.hildegardwimmer.de
 
 
Der Veranstalter

Der BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. ist die Stimme des Mittelstands. Wir vertreten im Rahmen der Mittelstandsallianz über 900.000 Mitglieder. Mehr als 300 regionale BVMW-Geschäftsstellen in Deutschland, sowie Auslandsbüros in rund 30 Ländern setzen sich für die im Verband organisierten Unternehmen ein. Unsere Repräsentanten vor Ort generieren 800.000 Unternehmerkontakte auf rund 2.000 Veranstaltungen jährlich.
 
Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind die Bildung von Netzwerken, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im deutschen Mittelstand und die politische Interessensvertretung auf regionaler Ebene, in Berlin und Brüssel. Hierzu bieten wir umfangreiche Informationen, Impulse an und initiieren mit unseren Mitgliedern die notwendigen Arbeitskreise und Projekte vor Ort.
 
Sehr gerne unterstützen wir Sie auch, Ihr Unternehmen einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren. Bei (fast) jeder unserer Veranstaltungen haben Sie als Sponsor die Möglichkeit, Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen und Ihre Firma oder Dienstleistung ins Rampenlicht zu rücken. Am besten lassen Sie uns persönlich über die vielfältige Möglichkeiten reden!


> Zur Webseite der BVMW Geschäftsstelle Rosenheim >


Ihr BVMW-Ansprechpartner in der Region Wasserburg-Rosenheim-Traunstein:

Yannick Daronnat
Wüststraße 3  –  83022 Rosenheim
Tel:       +49 8031 381134
Email:  yannick.daronnat@bvmw.de
Web:    https://www.bvmw.de



Weitere Information

Datennutzung und –speicherung:
Die von den Teilnehmern angegebenen Daten werden ausschließlich zur Veranstaltungsdurchführung durch den BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. genutzt. Eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne ausdrückliche Einwilligung. Die Teilnehmer erhalten jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über ihre beim BVMW gespeicherten Daten und können diese jederzeit sperren, berichtigen oder löschen lassen. Auch können Teilnehmer jederzeit die dem BVMW erteilte Einwilligung zur Datennutzung ohne Angaben von Gründen widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an yannick.daronnat@bvmw.de.

Datenschutzerklärung:
Durch die Registrierung zur Veranstaltung stimme Sie zu, dass Ihre angegebenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung und für weitere Vorteilsangebote (z.B. Veranstaltungseinladungen, Werbeangebote) durch den Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem BVMW (yannick.daronnat@bvmw.de) widerrufen werden.

Sonstiges:
Anmeldung bis zum 10. November 2019.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir behalten uns das Recht vor, angemeldete Teilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung, auch ohne Angabe von Gründe auszuschließen.

Mit ihrer Anmeldung stimmen sie uneingeschränkt der Veröffentlichung der Bilder zu, die wir im Rahmen der Berichterstattung über den Event aufnehmen.


Termindetails

Dienstag, 12.11.2019
18:00 - 21:00
Christoph Fischer GmbH - EM-Chiemgau
Högeringer Straße 25
83071 Stephanskirchen
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung