Unternehmer-Fahrt mit Partner*in. BVMW [Informiert] Zeitgenössische Kunst als Alternative zu Gold und Beton-Gold?

Eine nicht alltägliche Gelegenheit, die der BVMW hier durch seine Kontakte exklusiv möglich macht. • Firmenbesichtigung Firma Weishaupt, Schwendi • Ausstellungsbesuch im Museum Villa Rot, Retrospektive „Willi Siber – der weg 1980-2020“


Kontakt

Michael Heilig

zum Profil

Grundäcker 8

86720 Nördlingen

+49 151 40305129

michael.heilig@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Exklusives Angebot zur Unternehmer-Fahrt
mit Partner*in

Freitag, 31.01.2020

BVMW [Informiert] Zeitgenössische Kunst als Alternative zu Gold und Beton-Gold?

•    Firmenbesichtigung Firma Weishaupt, Schwendi
•    Ausstellungsbesuch im Museum Villa Rot, Retrospektive „Willi Siber – der weg 1980-2020“



Wirtschaft und Kunst in Symbiose: Die Fahrt führt in Deutschlands Zentrum des Mittelstandes nach Oberschwaben in die Region Biberach, die auch durch ihre lebendige Kulturszene bekannt ist.

Eine nicht alltägliche Gelegenheit, die der BVMW hier durch seine Kontakte exklusiv möglich macht.

Der gemeinsame Tag beginnt mit einer exklusiven Firmenführung durch das inhabergeführte Unternehmen Weishaupt, das weltweit in der Energietechnik tätig ist und sich am Hauptfirmensitz in Schwendi auch mit Forschung und Entwicklung beschäftigt. Gegründet 1932 von Max Weishaupt wird die Firma anschließend von seinem Sohn, dem Kunstfreund und -sammler Siegfried Weishaupt weitergeführt. Dieser hat zusammen mit seiner Frau in 50 Jahren eine beeindruckende Sammlung zeitgenössischer Kunst zusammengetragen, die öffentlich im Museum Weishaupt in Ulm zu sehen ist. Der Enkel Thomas führt aktuell das traditionsreiche Unternehmen in die Zukunft.

Anschließend steht das oberschwäbische Kleinod in der süddeutschen Museumslandschaft, die Villa Rot im benachbarten Burgrieden-Rot, auf dem Programm. Dort wird aktuell dem international erfolgreichen Maler und Bildhauer Willi Siber zum 70. Geburtstag eine große Überblicksausstellung ausgerichtet.
Gezeigt wird sein malerisches Frühwerk, das ihm den Beinamen „der stille Wilde“ in Anlehnung an die damals aufkommende Malerei der Neuen Wilden einbrachte. Siber, der Schreinersohn aus Dietenwengen, widmete sich anschließend vornehmlich dem Material Holz. Bekannt geworden ist er vor allem mit geweißten Noppenarbeiten und filigranen Werken aus Holzsplittern. Ab 2003 findet der „akribische Materialerkunder“, wie der Künstler genannt wird, mit dem Farbmaterial Epoxydharz zu völlig neuen gestalterischen Lösungen und beschäftigt sich im aktuellen Jahrzehnt mit Stahl und polarisierenden Interferenzlacken.

Programm Freitag, 31.01.2020
13.30 Uhr Come together in Schwendi
14.00 Uhr Besichtigung Firma Weishaupt, Max-Weishaupt-Str. 14, 88477 Schwendi
16.00 Uhr Kaffee im Café Villa Rot (im Preis enthalten)
17.00 Uhr Ausstellungsbesuch „Retrospektive Willi Siber – der weg“, mit Willi Siber und Sabine Heilig
19:00 Uhr gemeinsames Abendessen (nach Wunsch, Selbstzahler)

Kosten pro Person (incl. Kunstführung und Eintritt p.P. 45,00 € für Mitglieder)

Bitte beachten Sie:
Die Fahrt findet in Eigenanreise statt.

Bitte um telefonische Anmeldung bei
Michael Heilig +49 151 40 30 51 29
oder unter: michael.heilig@bvmw.de
oder per link.

www.willisiber.de
www.villa-rot.de
www.weishaupt.de

-------------------------

Mit der Buchung erkennen Sie an:

Datenschutzhinweis
Ja, Ich bin einverstanden.

Hiermit stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten (Name, Firma, Position, Anschrift, Telefon, E-Mail) zur Durchführung der Veranstaltung durch den Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Meine Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e. V., Potsdamer Straße 7,10785 Berlin widerrufen werden.

Einverständniserklärung Foto- und Videoaufnahme
Ja, ich bin einverstanden.

Zustimmungserklärung zur Anfertigung und Veröffentlichung von Bildmaterial im
Rahmen der/dieser Veranstaltung " Der[Bundesverband mittelständische Wirtschaft] beabsichtigt, im Rahmen der/dieser Veranstaltung Fotos anfertigen zu lassen. Diese Fotos sollen an folgender Stelle veröffentlicht werden können: [https://www.bvmw.de/wirtschaftsdreieck-donau-ries/] sowie auf der Homepage des BVMW, Facebook, Social-Media-Kanälen und Printmedien. Die Veröffentlichung soll auf unbestimmte Zeit erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass Fotos im Internet von beliebigen Personen abgerufen werden können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass solche Personen die Fotos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben. Diese Einwilligung gilt ab dem Datum der Bestätigung auf unbestimmte Zeit. Sie kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Widerrufserklärung kann an folgende Kontaktkanäle gerichtet werden: BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e. V., Potsdamer Straße 7,10785 Berlin


Termindetails

Freitag, 31.01.2020
13:30 - 21:00
Empfang der Max Weishaupt GmbH
Max-Weishaupt-Straße 14
88477 Schwendi
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung