Flagge zeigen in stürmischen Zeiten: Kommunikation und Führung im interkulturellen Wandel

event.title

Kontakt

Andreas Kerschl

zum Profil

Ferdinand-Gabriel Weg 10

59494 Soest

+49 2921 3456682

andreas.kerschl@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter für mein Unternehmen? Wie kann ich sie binden? In welcher Weise kann eine Integration vorteilhaft erfolgen? Was hat eigentlich Interkulturalität mit dem Ganzen zu tun? Auf diese und weitere Fragen werden Ihnen bei unserem Unternehmerabend im Jobcenter AHA in Soest Michael Hammerschmidt, Bereichsleiter Integration sowie Christiena Kirchhoff, unsere Expertin für interkulturelle Themen, gemeinsam mit Wirtschaftsmediatorin Silke Rother Antworten und Anregungen geben.

Da sich "unser" Arbeitsmarkt ständig verändert und Menschen mit internationaler Herkunft und damit auch mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen den Arbeitsmarkt vielfältiger gestalten, drängt sich immer wieder die Frage auf: "Wo fangen kulturelle Unterschiede an und wie gehen wir vorteilhaft damit um?". Gerade vor dem Hintergrund der sich stets wandelnden Gesellschaft und damit der sich stets wandelnden potentiellen Arbeitnehmer*innen und Geschäftspartner gewinnt ein interkulturelles Denken und Handeln auch bzw. besonders für klein- und mittelständische Unternehmen an immer größer werdende Bedeutung: und dies selbst dann, wenn keine globalen Geschäftsaktivitäten durchgeführt oder geplant werden.

Diese interkulturelle Kompetenz spiegelt sich wider in der damit einhergehenden Kommunikation und der entsprechenden Art und Weise der Mitarbeiterführung. Hierdurch wird die erforderliche Brücke geschlagen, um ein "WIR" im Unternehmen zu entwickeln und damit die richtigen Menschen zu finden, die ins Team passen. In einem guten Team können alle Mitarbeitenden ihre Potentiale entfalten und motiviert an der weiteren posititven Entwicklung des Unternehmens mitwirken.

Ist eine solche Arbeitskultur etabliert, führt diese zu Motivation durch Wertschätzung und Respekt. Der wichtigste Motivationsfaktor, unabhängig von Kultur und Unternehmen, ist tatsächlich - und dies weltweit - der respektvolle Umgang.

In dem interaktiven Vortrag von Christiena Kirchhoff und Silke Rother werden Ihnen Modelle zur Kommunikation und Führung vorgestellt, die Sie bei der Lösung dieser Thematik unterstützen und Ihnen Denkanregungen für neue Wege in diesen stürmischen Zeiten des Fachkräftemangels aufzeigen. Beide Referentinnen begrüßen einen offenen Austausch und werden Ihnen zu Ihren Fragestellungen gern auch im Anschluss zur Verfügung stehen.


Termindetails

Donnerstag, 30.01.2020
18:00 - 21:00
Jobcenter AHA Kreis Soest
Paradieser Weg
59494 Soest
in Google Maps öffnen
In Kalender exportieren

Anmeldung