5. Magdeburger Kompakt-Salon

Kompakt-Salon - eine Veranstaltungsreihe um den 30. Jahrestag des Mauerfalls

event.title

Kontakt

Peter Martini

zum Profil

Gellertstraße 1

39108 Magdeburg

+49 391 4004962

+49 391 60772339

peter.martini@bvmw.de

Über die Veranstaltung

Von der Staatskultur in den frei(heitlich)en Fall

Der 5. KOMPAKT-SALON am 26. Februar in der Villa Bennewitz (Einlass ab 17 Uhr) steht unter der Überschrift „Von der Staatskultur in den frei(heitlich)en Fall“. Mit dem bekannten Magdeburger Kabarettisten Hans-Günther Pölitz und dem ehemaligen Beigeordneten für Kultur, Schule und Sport, Dr. Rüdiger Koch, diskutieren zwei Menschen, die den hiesigen Wandel der Kulturlandschaft in der Folge der Deutschen Einheit von unterschiedlichen Positionen aus erlebt haben. Pölitz war als Künstler einst im staatlich organisierten Kulturbetrieb beschäftigt. Organisation und Finanzierung musste jedoch bundesdeutschen Verhältnissen angeglichen werden. Dies war für viele Kulturschaffende ein schwieriger Prozess. Für den Kabarettisten Hans-Günther Pölitz eröffneten sich einerseits Chancen und andererseits Brüche. Mit der Gründung der „Magdeburger Zwickmühle“ gelang ihm die Installierung eines privaten Ensembles in der Landeshauptstadt.
Rüdiger Koch wiederum war als Beigeordneter maßgeblich für die Neustrukturierung der Magdeburger Kulturlandschaft bzw. der städtischen Einrichtungen verantwortlich. Viele Künstler schafften einen neuen Weg - verbunden mit Freiberuflichkeit und Selbstvermarktungsanforderungen - nicht. Andere haben die Herausforderungen angenommen und sich durchgesetzt. Sie fanden in der Regel eine neue existenzielle Grundlage. Für beide Seiten war der Wandel kein einfacher und schmerzfreier Weg. Über die Wahrnehmungen und Zwänge dieser Zeit bis zu den Folgen ins Heute werden die beiden Diskutanten Auskunft geben. Moderiert wird das Gespräch von Patrick Meinhardt, Generalsekretär der Bildungsallianz aus Berlin.
Die Diskursreihe KOMPAKT-SALON widmet sich Reflexionen über den Prozess der Deutschen Einheit im 30. Jahr ihres Bestehens. Authentische Erfahrungen sollen sichtbar werden. Die Besucher der Veranstaltung sind aufgerufen, mit zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
 


Termindetails

Mittwoch, 26.02.2020
17:30 - 19:00
39106 Magdeburg
In Kalender exportieren

Anmeldung