In eigener Sache

17.01.2017, BVMW Bundeszentrale Berlin: Sprechtag Russland. Im bilateralen Gespräch mit dem russischen Partnerverband OPORA des BVMW haben Unternehmen die Gelegenheit, aktuelle Schwierigkeiten im Russland-Geschäft, aber auch neue Geschäfts- und Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren. Anmeldung für Interessenten bei der Referentin Mittel- und Osteuropa des BVMW, Natia Tsurtsumia.

E-Mail

24. – 26.01.2017, Karlsruhe: Eröffnung der „LEARNTEC“ mit Keynote des BVMW-Präsidenten, Mario Ohoven zum Thema "Bildungsbedarf für den deutschen Mittelstand". Anschließend sind Sie zu einem Get-together eingeladen, Anmeldung bis 20.01.2017 per Mail.

E-Mail

23.02.2017, Frankfurt am Main: „Geschäftserfolg durch Digitalisierung – Business 4.0“, 5. IT&MEDIA FUTUREcongress mit Frankreich als Gastland, erstmalig auf der Messe Frankfurt. Tagesticket: 69 €, für BVMW Mitglieder nach Registrierung kostenfrei. Vorzugskonditionen und Code für BVMW Mitglieder auf Anfrage.

Mehr … E-Mail

BVMW Unternehmerreisen 2017: In Zusammenarbeit mit den BVMW-Auslandsbüros sind in diesem Jahr verschiedene Unternehmerreisen geplant, u.a. nach China, Iran und Mexiko. Interessenten können sich gern schon jetzt unverbindlich an Herrn Rainer Ptok, Leiter Außenwirtschaft wenden.

E-Mail

Angebote der BVMW Auslandsbüros

Brasilien

Branchenbericht CEEI November 2016 – Alles rund um den deutschen Mittelstand in Brasilien:

Branchenbericht

Frankreich

09.02. und 16.03.2017, Paris: „Afterwork du Mittelstand“, ein neues Veranstaltungsformat des BVMW Auslandsbüros Frankreich und seiner Partner für Unternehmer und Manager. Information und Networking beim monatlichen Jour fixe, bei dem sie immer auch deutschsprachige Teilnehmer treffen. Einladungen auf Anfrage per Mail an Marlies Ullenboom.

E-Mail

Russland

31.01.2017, Aachen: Kooperationsbörse IraSME-Programm für grenzüberschreitende Projektpartnerschaften. Vorabinformationen zu deutsch-russischen Projektpartnerschaften in innovativen Technologien von Elena Harrer, BVMW-Russland Fr. Harrer Tel.: 0172 24 08 062.

Mehr … E-Mail

Support für Ihre Teilnahme und den Ausbau Ihrer Geschäftskontakte erhalten Sie vom BVMW Auslandsbüro Russland. In 2017 erwarten Sie in der Russischen Föderation internationale Messen: 06. – 08.06., Moskau "WasteTech“, die Internationale Fachmesse für Abfallwirtschaft, Recycling, Umwelttechnik und erneuerbare Energie sowie vom 20. – 22.06. in Novosibirsk die Technoprom. Weitere Informationen von Elena Harrer.

WasteTech Technoprom E-Mail

Unternehmerreisen

03. – 07.04.2017, Kolding/Dänemark: Geschäftsreise nachhaltige Biomasseproduktion und Biogas, die vom BMWi geförderte Reise richtet sich vorrangig an deutsche Unternehmen, die Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Bioenergie sind, insbesondere von Technologie-lösungen.

Programm und Anmeldeformular

Kooperationen

Noch bis 31.01.2017 können KMU an der deutsch-französischen Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte teilnehmen. Ziel: Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen gefördert vom BMWi und von bpi-France. Minimalvoraussetzung für ein Projektkonsortium ist die Teilnahme von mindestens einem KMU jeweils aus Deutschland und Frankreich. Deutsche Teilnehmer werden im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert.

Mehr …

16. – 17.02.2017. Nürnberg: Matchmaking auf der Biofach. Teilnahme kostenfrei, Anmeldeschluss: 08.02.2016

Details und Registrierung

08.03.2017, Leipzig: 12. Auflage der Kooperationsbörse „CONTACT: Business Meetings“ im Rahmen der internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik Intec und der internationalen Zuliefermesse "Z". Anmeldungen bis 15.02.2017.

Anmeldung

Französisches Ingenieurbüro für Industrieelektronik sucht Kooperationspartner in Deutschland. Das Unternehmen bietet elektronische High-Tech-Lösungen, u.a. eine Karte zur Erweiterung der Grafikschnittstelle von Bildschirmen. Kontakt: Marlies Ullenboom.

E-Mail

Personal

Austauschprogramm MobiliseSME – noch kurzfristige Registrierung möglich. MobiliseSME fördert den Fachkräfteaustausch unter KMU in Europa und ausgewählten Drittstaaten. Die Registrierung ist obligatorisch. Informationen zur vertraglichen Ausgestaltung, finanziellen Förderung, Dauer, Anforderungsprofil, etc. finden Sie auf der Matchmaking Plattform. Kontakt für Rückfragen: Sevgi Öksüz.

Registrierung E-Mail

Kabotagebeförderungen nach Italien: seit 26.12.2016 neues Gesetz zur Arbeitnehmerentsendung. Alle Arbeitnehmer, auch Fahrpersonal, müssen bis spätestens 24 Uhr des Vortags ihrer Arbeits-aufnahme in Italien beim Ministero del Lavoro e delle Politiche Sociali elektronisch angemeldet werden. Nach der elektronischen Anmeldung müssen die entsendenden Arbeitgeber innerhalb von fünf Tagen die erforderlichen Unterlagen eingereichen. Das Entsendeformular erhalten sie vom italienischen Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik, eine Übersetzung ins Deutsche hält der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung bereit.

BGL e.V.

Messen/Termine/Informationen

Europa

24. – 26.01.2017, Karlsruhe: „LEARNTEC – Internationale Fachmesse und Kongress zum digitalen Lernen“, die Organisatoren von Fachmesse und Kongress erwarten mehr als 7.000 HR-Entscheider und IT-Verantwortliche. Rund 240 Aussteller informieren über Möglichkeiten digitalen Lernens. Im Fokus stehen die Digitalisierung der Schul- und der Hochschulbildung.

Mehr …

30.01.2017, Stuttgart: „3 Jahre KMU-Instrument: Europäische Förderung für den innovativen Mittelstand“, das Steinbeis Europa-Zentrum informiert über Chancen und Möglichkeiten des KMU-Instruments und die Gestaltung erfolgreicher Förderanträge. Melden Sie sich kostenlos zur Veranstaltung an.

Anmelden

08.02.2017, Essen: Neue Fördermechanismen und Ausschreibungen für Erneuerbare Energien in Deutschland und Frankreich, ein Side-Event der Messe E-world 2017, Teilnahme kostenfrei.

Informationen, Programm und Anmeldung

Asien

18.01.2017, Köln / 24.01.2017 in Stuttgart und 25.01.2017 in München: Neuerungen im chinesischen Patentrecht: DCW Regionaltreffen zu den neuen Richtlinien bei der Reformierung von IP-Prozessen und zum Schutz geistigen Eigentums in China. Was können deutsche Unternehmen erwarten und wie können sie sich schützen?

PDF-Download

25.01.2017, Bonn: 8 Jahre Berufsbildungsreform in Indien – Chancen für deutsche Bildungsanbieter, ein iMOVE-Seminar über die Erfahrungen der vergangen Jahre, neue Entwicklungen und die Chancen der deutschen Aus- und Weiterbildungswirtschaft auf diesem Markt, Teilnahme kostenfrei, Anmeldung erforderlich.

Registrierung und Informationen

1st CIEIC-Innovationswettbewerb – Einladung zur Teilnahme am internationalen Wettbewerb. Die Regierung der Stadt Shenzhen, die auch als "Silicon Valley" Chinas bezeichnet wird und in der 180 der 500 internationalen Top-Unternehmen in China ihren Sitz haben, lädt zum internationalen Innovationswettbewerb CIEIC ein. Der DCW hat die Vorauswahl der Wettbewerbsteilnehmer für das europäische Festland übernommen, diese Vorauswahl wird für Europa in München ausgetragen und umfasst Projektpräsentationen, Auswahl und Kür der Gewinner aus Europa, die zur Finalrunde in Shenzhen eingeladen werden. Bewerbungen sind bis 28.02.2017 möglich.

Mehr …

Administrative Beschränkungen bei Geldüberweisungen aus der VR China: Überweisungen ins Ausland von Beträgen von 5 Mio. US$ und mehr werden seit Ende November 2016 streng kontrolliert, das betrifft auch deutsche Unternehmen. Dividendenüberweisung und Cross-Border-Darlehensrückzahlungen werden damit schwierig.

Mehr …

Nahost

30.01. – 02.02.2017, Dubai/ VAE: Arab Health, internationale Fachmesse und eine der größten Healthcare-Plattformen für Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen in Mittelost/Asien.

Arab Health

24. – 27.02.2017, Teheran: IES – Iran International Renewable Energy, Lighting & Energy Saving Exhibition, Internationale Fachmesse für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Mehr …

28.02. – 03.03.2017 Teheran: 1. Iranische Internationale Werkzeugmaschinenmesse IIMTE 2017. Zur Messe werden circa 400 Aussteller erwartet, jeweils zur Hälfte aus dem asiatischen Raum bzw. aus Europa. Dies wird die erste Fachmesse nach dem Ende der Sanktionen sein. Ausrichter der Messe ist die iexpos GmbH Berlin, die mit der Trade Promotion Organisation Iran zusammenarbeitet und während der Messe ein Symposium "Industrie 4.0" mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft plant. Kontakt: Sabine Buske, Tel.: 030 91687367.

IIMTE 2017 E-Mail

Amerika

21.02.2017, Köln: „Brasil Reloaded?“ Was war, was ist, was kommt? Sechs Monate nach dem Regierungswechsel, eine Informationsveranstaltung des Lateinamerikavereins.

Mehr …

Afrika

08. – 10.02.2017, Nairobi/Kenia: German-African Business Summit.

Information und Anmeldung

21.02.2017, Frankfurt am Main; „Managing Risk in Africa“, Konferenz des Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft in Kooperation mit der AKA Bank, die Veranstaltung richtet sich primär an mittelständische Unternehmen mit geschäftlichem Interesse an und Aktivitäten in Afrika, einschließlich Unternehmen mit Tochtergesellschaften auf dem Kontinent, Exporteure sowie Unternehmen, die bereits einen Eintritt in den afrikanischen Markt erwägen. Hinzu kommen afrikanische und deutsche Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen im Bereich des Risiko-Managements anbieten.

Informationen und Anmeldung

26.02. – 01.03.2017, Casablanca, Rabat und Fès: 7. Deutsch-Marokkanisches Wirtschaftsforum. Diverse Standortvorteile und das anhaltende Wachstum der marokkanischen Wirtschaft eröffnen unzählige Marktchancen in sämtlichen Branchen. Nutzen Sie die Gelegenheit durch individuell arrangierte B2B-Gespräche mit potenziellen Partnern Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen und das breite und exzellente Netzwerk der EMA vor Ort kennenzulernen.

Programm (PDF) Informationen und Anmeldung

Save the Date

16. – 18.05.2017, Kapstadt/Südafrika: „African Utility Week – African Power & Water Exhibition“ für Unternehmen der Branchen: Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung, Gebäudeanwendungen, industrielle Anwendungen, Infrastruktur, Verkehr und Logistik, Möglichkeit der Beteiligung an BMWi Gemeinschaftsstand. Anmeldeschluss: 06.02.2017.

Mehr …

Allgemeines

09.02.2017, Berlin: „Gemeinsam für die Stadt von Morgen“ – Auftaktveranstaltung der internationalen BMBF-Kampagne Zukunftsstadt. Im Rahmen der BMBF-Zukunftskampagne werden 10 Netzwerke mit Partnern aus Forschung, Industrie und Kommunen aus Deutschland gefördert, um ihre Arbeit im Themenfeld Zukunftsstadt international zu präsentieren und sich zu vernetzen. Schwerpunktländer der Kampagne sind China, Indien, Vietnam, Kolumbien und die USA.

Mehr …

Save the Date

03. – 07.04.2017 Sächsische Außenwirtschaftswoche:

Außenwirtschaftswoche

Neuauflage des Merkblattes „Exportkontrolle und das BAFA“ bietet eine kompakte Übersicht der Informationsquellen und Kommunikationsmöglichkeiten mit dem BAFA sowie eine aktualisierte Darstellung der außenwirtschaftsrechtlichen Verbote und Genehmigungspflichten einschließlich Antragsverfahren und Genehmigungsarten:

Merkblatt

Feiertage 2017 weltweit finden Sie unter:

Feiertage weltweit

Warenursprung und Präferenzen online ist ein benutzerfreundliches Auskunftssystem der deutschen Zollverwaltung zum Warenursprungs- und Präferenzrecht der Gemeinschaft. Mit seinen unterschiedlichen Funktionalitäten wird es verschiedenen Ansprüchen aus der täglichen Praxis von Wirtschaft und Handel gerecht. Informationen können stichtagsbezogen zu einem bestimmten Land angezeigt werden.

Warenursprung und Präferenzen online

OECD-Publikationen:

“State-Owned Enterprises as Global Competitors: A Challenge or an Opportunity?” Staatseigene Unternehmen als globale Konkurrenten? Rund 22 % der weltweit größten Unternehmen sind heute unter staatlicher Kontrolle, der höchste Prozentsatz seit Jahrzehnten.

Online-Ausgabe

 

 

13. Januar 2017

Wir wünschen Ihnen ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2017.

Alle Informationen dieses Newsletter erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen.


Titelfoto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

 

 

BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft,
Unternehmerverband Deutschlands e. V.
Bundeszentrale
Potsdamer Straße 7 / Potsdamer Platz
10785 Berlin

Telefon: +49 30 533206-0
Telefax: +49 30 533206-954
E-Mail: international@bvmw.de
Web: www.bvmw.de

BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Eingetragen in das Vereinsregister Berlin-Charlottenburg Nr. 19361 Nz • Präsident: Mario Ohoven • Vizepräsidenten: Willi Grothe, Dr. Hans-Michael Pott • Vorstand: Dr. Helmut Baur, Jens Bormann, Dr. Jochen Leonhardt, Arthur Zimmermann • Bundesgeschäftsführer: Ralf Pohl