Angebote, Unternehmerreisen, Kooperationen, Messen und Termine.

Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Hier geht es zur Browserversion.
Sie möchten die BVMW News international in Zukunft nicht mehr erhalten?
Klicken Sie hier, um sich aus dem Verteiler abzumelden.
Wenn Sie die Nachricht weitergeleitet bekommen, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren BVMW-Vertreter vor Ort,
um Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler auszutragen.

Angebote der BVMW Auslandsbüros

Brasilien

Branchenbericht CEEI April 2017 – Alles rund um den deutschen Mittelstand in Brasilien:

CEEI April 2017

Frankreich

12.06.2017, Frankfurt am Main: „Deutsch-französisches Unternehmertreffen“, ein Netzwerkabend des BVMW Auslandsbüros Frankreich in Kooperation mit dem BVMW Landesverband Hessen anlässlich einer von Bpifrance (Banque Publique d’Investissement) imitierten Unternehmerreise French Fab Lab. Französische Manager und Unternehmer wollen Industrie 4.0 und ihre deutschen Akteure kennenlernen und sich mit ihnen austauschen. Eine Einladung zu diesem Treffen, (Abendbuffet, Kosten ca. 50 €) erhalten Interessenten auf Anfrage.

E-Mail

Mexiko

18. – 19.05.2017 in Düsseldorf / 22. – 24.05.2017 in Stuttgart: „Wirtschaftliche Erfolge in Mexiko trotz politischer Veränderungen.“ Einladung des Auslandsbüros Mexiko zu den WMP-Beratertagen. Anmeldung per Mail an Finn Neugebauer.

Mehr erfahren E-Mail

Russland

Unterstützung für ihren Messebesuch im „EXPOCENTRE“ Moskau inkl. Transfer, Übersetzung und professionelle Beratung erhalten BVMW Mitglieder vom Auslandsbüro Russland für folgende Messen:

05.06. – 08.06.2017: LITMASH.ROSSIYA 2017, Internationale Fachmesse für Maschinen, Geräte, Technik & Produkte.

Mehr …

METALLURGY ROSSIYA 2017, Internationale Fachmesse für Maschinen, Geräte, Technik & Produkte.

Mehr …

TUBE.RUSSLAND 2017, internationale Ausstellung für Rohr Industrie und Rohrleitungen.

Mehr …

Kontakt für weitere Informationen: BVMW-Russland, Elena Harrer:

E-Mail

Türkei

Das BVMW Auslandsbüro Türkei steht in 2017 regelmäßig für Kundengespräche und Veranstaltungen unterschiedlichsten Formats in Deutschland zur Verfügung. Mit relativ kurzer Vorlaufzeit können Gesprächstermine mit Mitgliedern und Interessenten in ganz Deutschland organisiert werden. Anfragen bitte per Mail an Wolfgang Wanja.

E-Mail

Unternehmerreisen

29.08. – 02.09.2017, Moskau/Russland: Unternehmerreise Bahntechnik zur „EXPO 1520“, der Besuch der weltweit einzigen Fachmesse für die Spurweite 1520. steht im Mittelpunkt des Programms. Ferner sind ein Treffen mit Vertretern der „Deutschen Initiative für Hochgeschwindigkeitsverkehr“ sowie Firmenkontaktgespräche und -besuche vorgesehen.

EXPO 1520 Programm Interessensbekundung

15. – 18.10.2017, Mexiko-Stadt: Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen der Wasser- und Abfallwirtschaft organisiert von der trAIDe GmbH Köln im Rahmen des BMWi Markterschließungprogramms für KMU. Anmeldeschluss: 31.06.2017. Weitere Informationen unter:

Flyer (PDF)

17. – 25.11.2017, Shanghai, Shouzou und Peking: Beyond the boundary find the opportunity! Unternehmerreise ins Reich der Mitte. Der Besuch Chinas zusammen mit dem BVMW – und vor Ort unterstützt durch das BVMW-Auslandsbüro China – bedeutet einen unvergesslichen Einblick in die fernöstliche Kultur mit all ihrer Faszination. Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit, Geschäftstermine wahrzunehmen.

Flyer (PDF) Anmeldeformular (PDF)

Kooperationen

13.06.2017, Frankfurt Main: Branchenübergreifendes deutsch-französisches B2B Treffen, eine Kooperationsveranstaltung des BVMW mit Bpifrance. Rund zwanzig Vertreter französischer Unternehmen (Automotive, Aerospace, Zuliefererindustrie, IT und andere Branchen) suchen Erfahrungsaustausch, Technologietransfer und Begleitung bei der Entwicklung zu Industrie 4.0. Interessenten aus analogen Branchen erhalten auf Anfrage weitere Informationen von Marlies Ullenboom, BVMW Auslandsbüro Frankreich:

E-Mail

Kooperationsmöglichkeiten für Exporte aus China nach Süd-Afrika. Wussten Sie schon, dass einige Güterarten, die Südafrika zurzeit aus China importiert, Einfuhrzöllen unterliegen und dass diese Güter bei der Einfuhr aus Deutschland heraus zollfrei in Süd-Afrika eingeführt werden können? Weitere Informationen erhalten BVMW Mitglieder durch Vermittlung von Frau Ingrid Hausemann an den sachkundigen Hamburger Experten.

E-Mail

Estnische Design Company sucht Kooperationspartner in Deutschland: Das Unternehmen ist in den Bereichen Konzept & Gestaltung von Websites, Landingpages, individuelle Webentwicklung, E-Commerce Lösungen (Onlineshops), Social Media und Adwords Kampagnen tätig. Kontakt für Interessenten: Terje Tammekivi, Tel.: +372 55599726.

E-Mail ICE Design

Deutsch-Japanische Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mittelständischer Unternehmen: Vorschläge können bis zum 17. August 2017 eingereicht werden. Es wird erwartet, dass die Antragsteller marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial verfügen.

Mehr erfahren

ZIM – Erste Deutsch-Kanadische Ausschreibung für gemeinsame FuE-Projekte von KMU verlängert bis 31.12.2017 (Forderungen analog der deutsch-japanischen Ausschreibung).

Mehr erfahren

Personal

BVMW Mitgliedsunternehmen mit Sitz in Straßburg/Elsass bietet Traineeship/Praktikum für Kundenbetreuer/Presseattaché Deutsch-Französische Kommunikation. Die Ausschreibung richtet sich an zweisprachige Interessenten mit erfolgreich abgeschlossenem Studium in Marketing, Werbung, Kommunikation.

E-Mail

Messen/Termine/Informationen

Europa

23.05.2017, Hamburg: 7. Osteuropa Wirtschaftstag fokussiert die Zukunftsthemen: Digitalisierung/Industrie 4.0, Urbane Infrastruktur, Logistik und Verkehr. Top-Entscheider und Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Diplomatie diskutieren aktuelle Rahmenbedingungen, Strategien und Erfolgsprojekte in Mittelost-, Südost- und Osteuropa, dem Südkaukasus und Zentralasien. Im integrierten Forum „Start-ups treffen Mittelstand“ präsentieren junge Unternehmen ihre Innovationen.

Mehr erfahren

31.05.2017, GTAI-Webinar: „Aktuelle Entwicklungen im russischen Wirtschaftsrecht“, das Webinar ist als Update für im Russlandgeschäft tätige Unternehmen sowie für Rechtsberater konzipiert. Dauer ca. eine Stunde, Beginn: 15.00 Uhr.

Anmeldung

13. – 14.06.2017, Berlin: 8. Forum zur EU-Strategie für die Ostsee-Region.

Mehr erfahren

Asien

15. – 28.05.2017, Berlin: Asien-Pazifik-Wochen 2017. Im Fokus des europäisch-asiatischen Dialogs steht das Leitthema „Digitalisierung“. Die APW bieten eine ideale Plattform für Erfahrungsaustausch, Kontakte und die Anbahnung internationaler Partnerschaften und Projekte.

Mehr erfahren

30.05.2017, Düsseldorf: DCW-Regionaltreffen: China und Deutschland im Jahr des Feuerhahns mit Prof. Dr. Markus Taube (Universität Duisburg-Essen), Bodo Dehne und Sen Gao (Heuking Kühn Lüer Wojtek). Die Fokusthemen sind: "Chinas Volkswirtschaft in stürmischem Fahrwasser" und "Chinesische Investitionen in Deutschland".

Programm und Anmeldung (PDF)

19. – 20.06.2017, Qingdao/ China: ASEM High Level Forum on Digital Connectivity, eine Kooperationsveranstaltung des China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT), Ministry of Foreign Affairs of China, Ministry of Industry and Information Technology of China and Ministry of Commerce of China. Weitere Informationen erhalten Interessenten auf Anfrage von Herrn Jörg von Netzer.

E-Mail

21.06.2017, Düsseldorf: “Doing Business in India – chances and challenges”. Im Rahmen der größten Indien – Networking Veranstaltung werden Experten über das Thema und über Initiativen wie Start Up India und Digital India diskutieren, die deutschen Unternehmen neue Chancen bieten.

Programm und Anmeldung (PDF)

Neue Ausgabe 02-2017 des China-Telegramms ist online, in den Rubriken aus Wirtschaft und Finanzen, Recht, Steuern und Zoll sowie Märkte finden Sie u.a. Informationen zu folgenden Themen:

  • EU-Kommission für strengere Prüfung von Übernahmen aus China
  • Chinesische HNA-Group steht vor dem Kauf der HSH Nordbank
  • Gesetz zu Cyber Security ab 1. Juni 2017 in Kraft
  • Bericht zum europäischen Vorentscheid des 1st China (Shenzhen) Innovation & Entrepreneurship International Competition

China-Telegramm

15. – 17.09. 2017, Jerewan/Armenien „Europe in Armenia“, branchenübergreifende Handels- und Investment-Messe anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu 20 europäischen Ländern, Interessenten wenden sich an Herrn Stefan Moritz, (CEA-PME Brüssel) oder an Herrn Rainer Ptok:

Stefan Moritz Rainer Ptok

Nahost

27.06.2017, Berlin. 100. NUMOV-Länderforum mit Fokus Irak und Libyen. Nach 20 Jahren findet das 100. Länderforum statt, an dem als Ehrengäste die deutschen Botschafter im Irak und Libyen teilnehmen. S.E. Botschafter Franz-Josef Kremp aus Irak und S.E. Botschafter Dr. Christian Buck aus Libyen informieren über aktuelle Entwicklungen in beiden Ländern.

Mehr erfahren

Seminarreihen der Ghorfa in Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart und München konzipiert für Unternehmen, die einen Ersteinstieg in die arabische Geschäftswelt planen oder auch an bereits im arabischen Raum tätige Unternehmer. Themen sind neben interkultureller Kommunikation auch Geschäftsanbahnungen und Vertragsverhandlungen sowie Wirtschafts- und Handelsvertreterrecht sowie Präsenzgründung in den arabischen Staaten.

Überblick

Amerika

30.05.2017, Köln: „Ausschreibungen in Lateinamerika: Chancen für mittelständische Exporteure“, Business Afternoon des Lateinamerikavereins.

Mehr erfahren

01.06.2017, Karlsruhe: „Erfolgreich und rechtssicher Verhandeln mit brasilianischen Geschäftspartnern.“

Mehr erfahren

19. – 23.06.2017, Stuttgart, Augsburg, Dresden: Möglichkeit für Austausch mit einer Delegation amerikanischer Leichtbau-Industrievertreter während ihrer 5-tägigen Deutschlandreise, organisiert im Rahmen der Transatlantischen Clusterinitiative für einen nachhaltigen Austausch von Best Practices unter anderem in Bezug auf Internationalisierung, Rekrutierung von Fachkräften, sowie Technologieentwicklung und –transfer. Ansprechpartnerin für Interessenten ist Jessica Ferklass.

E-Mail

Afrika

22.05.2017, Frankfurt am Main: 3rd German-African Agribusiness Forum. Diskutiert werden neue Ansätze deutscher und afrikanischer politischer Entscheidungsträger, Geschäftschancen für die deutsche Wirtschaft in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmern sowie innovative Lösungen aus Afrika und Deutschland. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere auch an kleine und mittelständische Unternehmen.

Mehr erfahren Jetzt anmelden

13.06.2017, Chemnitz: Business trifft Afrika, Gastredner ist Minister Dr. Gerd Müller, der den Marshallplan mit Afrika vorstellt. Workshops zu den Branchen Erneuerbare Energien, Wasser, Projektfinanzierung sowie Maschinenbau, Digitalisierung, berufliche Ausbildung und Projektfinanzierung werden geboten. Während der Veranstaltung stehen den Wirtschaftsvertretern Botschafter afrikanischer Staaten für direkte Gespräche zur Verfügung (bis zum 05.05. waren Algerien, Benin, Burkina Faso, Gabun, Mauritius, Senegal, Simbabwe, Sudan, Südsudan gemeldet). Anmeldeschluss: 02.06.2017. Programm und Anmeldung im Flyer:

Download

Algerien – Ausweitung der Lizenzpflicht auf 21 Produkte, diese Maßnahme des algerischen Handelsministeriums dient der Einschränkung der Importe. Bislang waren lediglich Fahrzeuge, Zement und Betonstahl von der Lizenzpflicht betroffen. Jetzt zählen auch Walzdraht, Holzwaren, Keramik und Portlandzement wie auch landwirtschaftliche Produkte dazu, darunter Rindfleisch, Käse, Zitronen, Äpfel, Bananen, bestimmte Konzentrate und Polyphosphate. Für die Inanspruchnahme eines Lizenzkontingents muss der Importeur eine gültige Einfuhrlizenz besitzen. Bis zum 12.04.2017 wurden laut Handelsministerium über 1.540 Anträge gestellt. Die eingeführte Warenmenge wird in Algerien mittels Importlizenzen überwacht.

Allgemeines

31.05.2017, Berlin: Das German Mining Network – Informationen über Chancen, Herausforderungen und Risiken auf internationalen Rohstoffmärkten. Workshop im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt.

Jetzt anmelden

Save the date

24. – 26.10. 2017, München: EUROMOLD 2017. Im Fokus steht die digitale Produktentwicklung vom Industriedesign zum fertigen Produkt bis hin zu Industrie 4.0. 450 Aussteller aus 40 Nationen und 15.000 Fachbesucher werden erwartet. Für weitere Fragen: 069 27400354 oder E-Mail.

EUROMOLD 2017 Anmeldung (PDF) E-Mail

Ratschläge für die Ausfuhr 2017: Länderinformationen für Ihr Exportgeschäft. Aktuelle Informationen zu den Exportbestimmungen von mehr als 200 Ländern als kostenloser Download. Das Portal der Commerzbank bietet eine Übersicht zu Regelungen und Bestimmungen wie Hinweise zu Lizenzsystemen, Devisen- und Inkassovorschriften, Beschreibung zu Begleitpapieren, Markierungs- und Ursprungsbezeichnungsvorschriften sowie die korrekten Länderkennzahlen und Abkürzungen, die bei der Ausfertigung der Ausfuhrpapiere zu berücksichtigen sind.

Mehr erfahren

66 Checklisten zur effektiven Vorbereitung und effizienten Durchführung von Auslandsgeschäften, eine praxis- und problemorientierte Arbeitshilfe, die Ihnen hilft Fehlerquellen rechtzeitig zu erkennen und Fallstricke zu vermeiden, die Sie Zeit und Geld kosten können. Sie erhalten kurze und prägnante Antworten auf grundsätzliche Fragestellungen, neue Lösungswege werden aufgezeigt. Eine Publikation des Bundesanzeiger Verlags in 2., vollständig überarbeiteter Auflage, zu bestellen unter ISBN: 978-3-8462-0751-2.

OECD-Publikationen:

„Wie gut sind Arbeitnehmer für die globale Wirtschaft gerüstet“: Der OECD Skills Outlook 2017 zeigt, wie sich die globalen Wertschöpfungsketten nutzen lassen, indem in die Qualifizierung von Arbeitnehmern investiert wird. Der Bericht präsentiert neue Analysen und erklärt, was Länder tun müssen, um sich auf technologisch fortgeschrittene Industrien zu spezialisieren.

Online-Ausgabe

„Financing SMEs and Entrepreneurs 2017: An OECD Scoreboard”: Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups und kleinere Unternehmen in 39 Ländern werden analysiert, aufgelistet werden öffentliche und private Initiativen zur Unterstützung einer KMU-Finanzierung sowie Indikatoren zu Schulden, Eigenkapital, Asset-Based-Finance und anderen unternehmerischen Rahmenbedingungen.

Online-Ausgabe

 

11. Mai 2017

Alle Informationen dieses Newsletter erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen.

 

Titelfoto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

 

 

BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft,
Unternehmerverband Deutschlands e. V.
Bundeszentrale
Potsdamer Straße 7 / Potsdamer Platz
10785 Berlin

Telefon: +49 30 533206-0
Telefax: +49 30 533206-954
E-Mail: international@bvmw.de
Web: www.bvmw.de

BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Eingetragen in das Vereinsregister Berlin-Charlottenburg Nr. 19361 Nz • Präsident: Mario Ohoven • Vizepräsidenten: Willi Grothe, Dr. Hans-Michael Pott • Vorstand: Dr. Helmut Baur, Jens Bormann, Dr. Jochen Leonhardt, Arthur Zimmermann