MAPP media legt großen Wert auf Nachhaltigkeit bei Projekten

Die MAPP media Kurzfilmproduktion "Erinnerungen einer vergessenen Kindheit" erhält das erste Green Motion Label in Hessen

Helen Dreesen, Creative Producerin und Green Consultant Film & TV

Der Arbeitskreis Green Shooting und die Förderanstalt Hessenfilm und Medien GmbH haben der MAPP media Produktion "Erinnerungen einer vergessenen Kindheit" das erste Green Motion Label in Hessen verliehen. Seit dem 1. Januar 2022 können sich Institutionen und Vertreter*innen der Filmund Medienbranche in ganz Deutschland zu ökologischen Mindeststandards bekennen und diese bei ihren Produktionen einhalten, um die CO2-intensive Filmbranche sukzessive nachhaltiger zu gestalten und zum Klimaschutz beizutragen. Geförderte Filmproduktionen können ihr Engagement durch das neue Label Green Motion sichtbar machen.

Der Kurzfilm erzählt vom elfjährigen Niklas, dessen Eltern suchterkrankt sind. Zwischen den Höhen und Tiefen seiner Eltern ist er hin- und hergerissen in dem Gefühl, seinen Eltern helfen zu wollen und gleichzeitig dem Wunsch, allem entfliehen zu können.

Die Kurzfilmproduktion begleitete Helen Dreesen, IHK-zertifizierte Green Consultant Film & TV und Teil des MAPP media Teams, nicht nur als Green Consultant, sondern auch als Produktionsleiterin. Sie achtete bei der Umsetzung auf eine möglichst ressourcenschonende Arbeitsweise und reduzierte CO2 wo es nur ging. Großes CO2-Einsparpotential hat sie auch im Bereich Transport gesehen und so suchte die Produktion um Nico Drago gezielt nach Cast, Crew und Dienstleistern aus dem RheinMain-Gebiet. Dadurch konnten lange Reisen und Unterkünfte vermieden und die regionalen Talente unterstützt werden. Das Projekt war bereits letztes Jahr Teil der Initiative "100 grüne Produktionen".

"Ich bin wahnsinnig stolz auf unser Projekt und auf mein Team, dass wir unter den allerersten dabei sind und Pionierarbeit geleistet haben. Ich war überrascht, wie gut das Thema bei allen aufgenommen wurde und zu neuen Ideen geführt hat", sagt Helen Dreesen. Neben wenigen Tatortproduktionen, darf nun auch "Erinnerungen einer vergessenen Kindheit" als erste hessische geförderte Produktion das Label Green Motion und den Satz KLIMASCHONEND PRODUZIERT im Abspann tragen.

Doch damit ist das Thema Nachhaltigkeit und grünes Produzieren im Hause MAPP nicht beendet: Als nächsten Schritt will MAPP media dauerhaft als grüne Agentur und Produktionsfirma operieren, weshalb das Unternehmen aktuell für eine EMAS-Zertifizierung vorbereitet wird. Green Consulting für Filmproduktionen und Green Producing für Industriefilme gibt es aber schon jetzt als Dienstleistung bei MAPP media zu buchen.